DIE ZEIT

Verfassung und Wirklichkeit

Verfassung und Verfassung Wirklichkeit klafften wohl selten in Deutschland so auseinander wie jetzt. Das ist nicht nur die natürliche Folge des nationalsozialistischen Zusammenbruchs, vielmehr wirkt hier ein Verkennen der Lage durch Menschen mit.

Auf ein Wort, Mr. Stokes!

Gerüchte können so hartnäckig, so bösartig und lästig sein, wie Mücken abends im Schlafzimmer. Eines der übelsten Gerüchte,das die Beziehungen zwischen der britischen Besatzungsmacht und der deutschen Bevölkerung geradezu vergiftet, ist die Erzählung von angeblichen Lebensmittellieferungen aus unserer Zone nach England und von fälschlich als Auslandsware umdeklarierten deutschen Lebensmitteltransporten.

Maß und Würde

Seit der Traum ausgeträumt ist, daß die Welt am deutschen Wesen genesen“ werde, ist bei uns eine beträchtliche innere Unsicherheit zu beobachten, An der deutschen Form Nationaler Überheblichkeit war immer ein überkompensiertes Minderwertigkeitsgefühl stark beteiligt, ein krampfhaftes und lautes „Nun erst recht!“ Jetzt, da deutsche politische Weltmissionen völlig unwirklich geworden sind, da jedes „Wir werden es ihnen schön zeigen“, jedes „Viel’ Feind, viel Ehr:“ nur noch albern wäre, sind die Inferioritätskomplexe bewußter und dadurch nicht weniger peinlich geworden.

Ein Schritt voran

Nach langer Verzögerung hat die Sowjet-Regierung nunmehr die Friedensverträge mit den ehemaligen Verbündeten Deutschlands ratifiziert.

Standard 1936

Der Plan für die industrielle Abrüstung Deutschlands, der im April 1946 unter der euphemistischen Bezeichnung „Industrieplan“ herauskam, war im Moment seiner Veröffentlichung, wie ein Urteil von kompetenter, britischer Seite lautete, bereits reif für die Ablage im Archiv.

WOCHENÜBERSICHT

Lustmarschall Sir Sholto Douglas und General Clav veröffentlichten in Berlin einen neuen Industrieplan für die britische und amerikanische Besatzungszone.

Eine Tasse Tee im arktischen Sibirien

Dichtbevölkerte Großstädte im Polarkreis, die am Rande großer Industriezentren und inmitten weiter Kornfelder liegen, waren von jeher der Traum der Wissenschaftler.

Geteiltes Palästina?

Als vor Jahresfrist die erste große Palästina-Konferenz in London tagte, lag diesen Beratungen der Plan für die Schaffung eines Bundesstaates zugrunde, in dem England als dritter Partner neben Juden und Arabern einen nicht unerheblichen Teil Palästinas behalten sollte.

Russischer Arbeitsalltag

Auf russischen Befehl wurden im Frühjahr 1945 aus einem südosteuropäischen Staat 80 000 Männer undFrauen als Zwangsarbeiter in die Ukraine abtransportiert.

Der japanische Friedensvertrag

Ueberraschend schnell, in knappen zwei Tagen, haben die Länder des britischen Empires in der Commonwealth-Konferenz in Canberra Sich über das Programm der vorbereitenden Friedenskonferenz für den Fernen Osten in Washington oder in Tokio geeinigt und damit den allgemeinen Eindruck verstärkt, daß dem Neubau Ostasiens, soweit er Japan betrifft, große Hindernisse nicht mehr im Wege stehen.

Moral des Mordes?

Wer wollte bezweifeln, daß die christliche Ethik bis in unsere Gegenwart – sogar dort, wo das Christentum selbst negiert wurde – der Leitstern des abendländischen Denkens war.

Das Gästebuch

Wen Not oder Neigung veranlassen, gelegentlich bei Freunden, Bekannten oder gar nur bei Bekannten von Bekannten zu übernachten, den erwartet, während er das Abschiedsbrötchen kaut und bereits anfängt, Dank und Rührung zu stammeln, immer mal wieder der bewußte kleine freundschaftliche Überfall.

Spielplan und Besetzung

Der Sommer ist auf der Höhe, die reifen Apfel fallen von den Bäumen: da tritt das Theater wieder in seine Rechte. Und staunend stellt man fest, daß bereits die dritte Spielzeit nach der Katastrophe beginnt, daß das neue deutsche Theater Jahresringe ansetzt, eine Geschichte bekommt.

Ein Wiedersehen mit Cocteau

Bei den anziehenden Nachhilfestunden, die uns heute, die Theater geben, damit wir den Anschluß an die Oberstufe Europa-Amerika wiedergewinnen, war diesmal Jean Cocteau dran.

Anleitung zum Angeln

Nervöse sollen abseits bleiben. Ein Zappelphilipp soll keine Angelrute in die Hand nehmen; Der Fisch ist ein nervöses Tier, Er schwimmt nicht nur besser als der Mensch, er ist auch feinnerviger als jeder Nervöse.

Russische Filme

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war das russische Theater mit Stanislawski nahezu ein Ideal für die: europäische Bühne geworden.

Betrachtungen und Notizen

Daß über die Qualität des Gesangs einer Nachtigall oft Krähen zu urteilen eingesetzt sind, ist ein unhaltbarer Zustand. Eine Krähe hackt zwar der anderen die Augen nicht aus, aber der Nachtigall.

Notizen

Eine Studententagung mit Beteillgung allerdeutschen Kultusminister will der Koordinierungs-Ausschuß der Allgemeinen Deutschen Studentenschaft vom 10.

Die hannoversche Messe-Oper

Diese Oper, zur Export-Messe in Hannover uraufgeführt,ist – sagen wir es offen – keine Messe wert, und es steht auch nicht dafür, daß sie an andere Bühnen exportiert werde.

Salue, Marius!

In Frankreich ist jedermann ein wenig aus Tarascon,heißt es im Motto von Daudets unsterblichem „Tartarin von Tarascon“. So haben auch alle Häfen der Welt einen gemeinsamen.

Werbung, kritisch betrachtet

Die wichtigste Aufgabe einer Messe ist Käufer und Verkäufer zusammenzubringen und ihnen den Geschäftsverkehr zu erleichtern.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Die Weltbank gewährte Luxemburg eine Anleihe von 12 Mill. Dollar. Das Großherzogtum wird den Betrag zum Ankauf von Maschinen für die Stahlindustrie verwenden.

Konzern-Entflechtung

Die wirtschaftliche und politische Macht der großen Konzerne, besonders in der Schwerindustrie, soll gebrochen; werden; diesem Ziel soll die sogenannte Entflechtung dienen, die zur Zeit im Gange ist.

Ist Tabak Luxus?

Die kärglichen Zuteilungen an Zigaretten, Zigarren oder Tabak, die den Bewohnern der Doppelzone in jeder zweiten Kartenperiode „je nach Vorratslage“ in der üblichen Schlange gewährt werden, stammen noch immer aus alten, sorgsam gehüteten Vorräten.

Wird die Messe der „Wendepunkt“?

Die Premierenbestimmung auf der hannoverschen Export-Messe ist vorüber; Noch weiß aber niemand, ob diese Ausstellung, wie bei der Eröffnungsfeier gesagt wurde, wirklich ein „Wendepunkt“ der deutschen wirtschaftlichen Entwicklung, vor allem beim Wiederanlaufen eines deutschen Exportes sein kann.

Kein Rechtsschutz – kein Erfolg

Laatzen hat seine Tore geöffnet und unter dem blauen Sonnenhimmel präsentiert sich seinen Gästen in einem Rahmen von flatternden Farben ein Werk, das die Energie einer Handvoll Männer in ein paar Wochen zu schaffen und zu formen wußte.

Marktwirtschaft auch für den Außenhandel!

Ile in der Wiitschaftsordnung der Zumarktwirtschaftliche und ylanwirtgcLafdidi; Orgarusationselenente spiele sollen, das l£t eiK< Frag, die zur Zeit noch heftig diskutiert W"d, ni tc "nar in Deutschland.

Nur Qualitätsexporte

Der neugegründete „Verband der Kunstgewerbe- und Spielwaren-Hersteller“ in Bielefeld hat es sich mit zur Aufgabe gemacht, die minderwertigen Erzeugnisse aus der Kunstgewerbe- und Spielwarenherstellung nach Möglichkeit auszuschalten und den Export weitgehend zu fördern.

... dazu der Füllhalter!

Der Anteil der Füllhalterindustrie an der deutschen Fertigwarenausfuhr stellte vor dem zweiten Weltkriege einen nicht unwesentlichen Faktor dar.

Lohnveredlung

Neben den bekannten Veredelungsaufträgen von Textilrohstoffen aus England und den USA für die Westzonen und dem Vertrag der Duisburger Kupferhütte mit der Rio-Tinto-Company, London, sind bisher eine ganze Reihe weiterer Lohnveredelungsaufträge abgeschlossen worden.

Bürobedarf als Exportfaktor

File moderne Bürobedarfsindustrie datiert in ihrem Aufschwung-von der Jahrhundertwende, als mit der Einführung der Schreibmaschine – die Mechanisierung des modernen Bürobetriebes begann, die als wahre Revolution im modernen Geschäftsleben zu bezeichnen ist.

Exportieren aber wohin?

Laßt uns einmal für einen Augenblick träumen, wir hätten genug Waren für den Export. Laßt uns noch ausschweifender werden und sogar träumen, es gäbe auf unserer Seite der Grenzen keinerlei einschränkende Bestimmungen für die Ausfuhr, die Hindernisse für den Absatz begännen erst jenseits der deutschen Schlagbäume.

„Exportland Bayern“

Die Abteilung Ein- und Ausfuhr des bayerischen Wirtschaftsministeriums hat vor wenigen Tagen einen Brief des Leiters der Export-Import-Section der Militärregierung erhalten, der sich wesentlich von der zwischen beiden Dienststellen üblichen Korrespondenz unterscheidet.

Auto-Industrie optimistisch

Seit rund zehn Jahren hat sich die deutsche Nutzkraftwagenindustrie bemüht, die Vielzahl ihrer Typen und das verwirrende Nebeneinander der verschiedensten Baumuster der gleichen Leistungsklasse im Interesse der Leistungsfähigkeit wirksam zu beschränken.

Chirurgische Instrumente

Der Patient, der das blitzende und scharf geschliffene Werkzeug des Chirurgen oder des Zahnarztes mit Hoffnung oder Sorge betrachtet, pflegt nicht darüber nachzudenken, wieviel an Forschung und Erfahrung, Erfindungsreichtum und Kunstfertigkeit in diesen vielfältigen Instrumenten Gestalt gewonnen hat.

Wandlungen an der Saar

Den wirtschaftlichen Anschluß des Saarlandes bereite Frankreich durch eine Verbreiterung der Produktionsbasis vor. War früher die Saar ein Land der Kohlengruben und der Montanwerke, so ist man heute bemüht, Unternehmen, die sich mit der Produktion von Halbzeug und Fertigwaren befassen, zu installieren.

Auslandsbedarf vorhanden...

Zu den repräsentativsten Exporterzeugnissen der deutschen Industrie haben schon immer bei dem Export die Erzeugnisse der Kraftfahrzeugindustrie und der mit ihr verbundenen Kraftfahrzeugteileund Zubehörindustrie gezählt.

Rohstoffimport ist vordringlich

Für den deutschen Fertigwaren-Export werden neben den so notwendigen in Deutschland vorhandenen Materialien wie Kohle, Strom usw.

Der Schwundsatz

Auch offizielle Mitteilungen zentraler Wirtschaftsinstanzen können heute nicht mehr als unbedingt zuverlässig gelten. Das wird dadurch bewiesen, daß der Verwaltungsrat für Ernährung und Landwirtschaft in Stuttgart mit Schreiben vom 15.

Durzyn, die Bimder-Republik

Durzyn ist der Name, den die Bewohner des DP-Lagers Wildflecken in der Rhön ihrer Republik gegeben haben. Er ist von einem slawischen Stamm abgeleitet, der nach Ansicht der Polen früher hier gelebt hat.

+ Weitere Artikel anzeigen