Eine Studententagung mit Beteillgung allerdeutschen Kultusminister will der Koordinierungs-Ausschuß der Allgemeinen Deutschen Studentenschaft vom 10. bis 12. Oktober dieses Jahres nach Hannover einberufen, wie auf dem dritten Studententag der britischen Zone im Juni in Bonn besprochen worden war.

In Hollywood kam Bert Brechts jüngstes Bühnenwerk „Galileo“ zur Uraufführung, das in dreizehn Szenen das leben Galileo Galileis schildert. Die englische Bearbeitung des Stückes hat der Schauspieler Charles Laughton vorgenommen, der dasHollywooder Publikum mit Brecht bekanntmachte und selber den Galilei spielte.

Die in Baden-Baden erscheinende Zeitschnitt „Das Kunstwerk“ vollendet mitihrer Nummer 6 den ersten Halbjahresband, der zu den schönstenund hollnungsvoll stimmenden Ereignissen des neu sich entwickelnden Kulturlebens gehört. Die im heutigen Feuilleton veröffentlichte Zeichnung von Jean Cocteau ist dem letzten, der Stadt Paris gewidmeten Heft entnommen.

Eines der berühmtesten bildhauerischen Werke Rodins, „Les Bourgeois Calais“, ist aus Anlaß der 600-Jahr-Feier der opfervollen Stadtschlüsselübergabe in Calais von der Verwaltung des Pariser Rodin-Museums der Stadt Calais zum Geschenk gemacht worden.

Professor Wilhelm Furtwängler wird am 21; und 22. September in Hamburg das Sinfonieorchester des Nordwestdeutschen Rundfunks dirigieren.

Am 28 August, dem Geburtstage Goethes, nahm Professor Dr. Karl Jaspers, der Heidelberger Existenttalphilosoph in einem Festakt den Goethepreis 1947 der Stadt Frankfurt am Main aus den Händen von Oberbürgermeister Walter Kolb entgegen.

Weihbischof Dr. Josef Ferche in Köln ist als Nachfolger des verstorbenen Bischofs von Ermland Maximilian Kaller zum päpstlichen Sonderbeauftragten für die deutschen Ostflüchtlinge ernannt worden.