In Marburg findet bis zum 30. September eine dem Gedächtnis Katharina Kippenbergs gewidmete Ausstellung statt, die in Drucken und Handschriften aus dem Besitz Anton und Katharina Kippenbergs einen Überblick über das gesamte Werk Rainer Maria Rilkes gibt. Wir freuen uns, drei der ausgelegten ungedruckten Gedichte veröffentlichen zu dürfen. Die beiden ersten sind Frau E. S. zugeeignet: das dritte ist an Frau Katharina Kippenberg gerichtet.

1.

Frage an den Gott

Hab ich nicht recht, daß ich sie langsam spanne,

eh ich die Vögel meiner Welt

erlege: prüfend erst, von welchem Manne

mein gradestes Gefühl am höchsten schnellt?