Der Presse-Informationsdienst der "Deutschen Verwaltung für Land- und Forstwirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone" schreibt: "In Klostergeringswalde, Krs. Rochlitz, feierte der Neubauer Scheppler das Richtfest eines in Naturbauweisg, d. h. vorwiegend-mit Bruchstein hergestellten Neubauernhofes. Die dazu verwendeten Bruchsteine wurden beim Abbruch von Gebäuden des früheren Rittergute gewonnen. Das Beispiel dürfte auch für andere Orte zur Nachahmung empfohlen werden."