DIE ZEIT

Die Kollaboration

Es war einmal ein Drittes Reich, und während seiner Dauer hatten die Prominenten des Zweiten Reichs Schlimmes zu erleiden. Es gibt heute einen Zustand des politischen Daseins, den man, sofern einem am Wellenzahlen gelegen ist, als "Viertes Reich" bezeichnen könnte, und es läßt sich nicht verkennen, daß nunmehr die Führer des Dritten Reichs übel dran sind.

"Die Maske von Hiroshima"

Es ist nun schon eine geraume Weile her, seit die Todesbomben auf Hiroshima und Nagasaki und seit die Versuchsbomben auf das Meer bei dem Bikini-Atoll fielen.

Bald und richtig!

Wann wird sie nun kommen, die Geldreform? Wir wissen es nicht – und wenn der Termin überhaupt schon festliegen sollte, wie mitunter behauptet wird, so ist der Kreis der Wissenden sehr, sehr eng gezogen; von den wenigen wirklich Eingeweihten wird auch bestimmt nichts zu erfahren sein.

Reibungen in Prag

Die Elemente westeuropäischen Gedankenguts, die sich aus Jahrhunderten einer gemeinsamen Kultur in der Tschechoslowakei, vor allem in Böhmen und Prag erhalten haben, haben es mit sich gebracht, daß das Bild der Gleichschaltung im osteuropäischen Sinne bisher noch nicht die Hundertprozentigkeit der übrigen slawischen Länder zeigt, obwohl die Zugehörigkeit Prags zum sowjetischen Einflußkreis unverkennbar die gleiche ist.

Saar-Anschluss in Etappen

Die Wahlen zum saarländischen Landtag am 5. Oktober waren mit die wichtigsten deutschen Wahlen der Nachkriegszeit. Die Kommunisten erhielten 8,4 v.

Sorgen in Tientsin

Man kann die Lage Chinas, nicht von Tientsin aus-beurteilen, will sagen: man kann es von keinem festen Punkt aus. Aber die Lage in Tientsin ist für vieles typisch, was die Situation Chinas charakterisiert.

"Wir danken unseren Befreiern!ˮ

Eine Ankunft in Dresden fängt nicht unbedingt jedesmal mit einer Leibesvisitation an. Aber diesmal ist es doch der bewußte Anblick: Auf dem Bahnsteig stehen rund achtzig preisgegebene Koffer.

WOCHENÜBERSICHT

Es gelang der UNO-Vollversammlung nicht, zwei zusätzliche Mitglieder für den Treuhänderschaftsrat sowieeinergänzendes Mitglied zum Sicherheitsrat zu wählen; mehrere Wahlgänge blieben ergebnislos.

"Jugendbewegung"

35 Dem Dichter und Frauenfretmd Anatole France wird nachgesagt, daß er als Achtzigjähriger beim Anbl

Frankfurt am Main baut mit Erfolg

Zur Unterbringung der nach Frankfurt übersiedelnden Angestellten der bizonalen Zentralorganewurde ein umfangreiches Bauprogramm ausgearbeitet, Seine Durchführung macht jetzt, nachdem die Anlaufsschwierigkeiten überwunden sind, Fortschritte.

Ende einer Butterlegende

Vor gut einem Monat ging die Ausgabe der "Zeit"an die Leser heraus, in der wir, unter der Überschrift "Auf ein Wort, Mr. Stokes!" den bekannten.

Pariser Marionetten

Die Marionetten des Meisters Jacques Chesnais, der sein Gewerbe in Paris ausübt, erfüllen genau das, was Heinrich von Kleist in seiner Betrachtung über das Marionettentheater beobachtet hat: sie sind Ihres Bewußtseins entledigt und darum vollkommene Geschöpfe, wie es der Mensch einmal vor seinem Sündenfall ins Bewußtsein war.

Bildnis eines Nationalpädagogen

Man weiß es im allgemeinen zu schätzen, wenn ein bedeutender Mensch der Vergangenheit, der in der Erinnerung der Gegenwart auftaucht, den gegenwärtig obwaltenden Begriffen von Gut und Böse zu seinen Lebzeiten auf eine sympathische Weise entsprochen hat; man weiß es zu würdigen, wenn er etwa schon damals eine demokratische Gesinnung, Abneigung gegen den Nationalismus, christliche Friedfertigkeit und Verachtung derMacht gezeigt hat.

Schlechte Verse

Das war in einem Land, wo einst die lyrischen Gedichte überhandnahmen, die schlechten natürlich, denn der guten werden nicht zuviel.

Der Zentaur wird zum Menschen

Richard Billinger hat in seiner Arbeitspause am Starnberger See ein neues Schauspiel geschrieben, den "Zentaur". Da verliebt sich Rosa, die Enkelin des Schmiedes Leonhard, in einen "Roßmann" tief im Walde, der durch die Liebe getrieben wird, unter die Menschen zu gehen.

"Rose Bernd"

Das Werk Gerhart Hauptmanns ist in jene Phase getreten, die zwischen der zeitlichen Existenz des Dichters und der endgültigen Aufstellung seines Bildes im Pantheon des Geistes liegt.

JOHANN GOTTLIEB FICHTE: Menschenrechte und -pflichten

Die Abneigung gegen alles Selbstdenken, die Schlaffheit, des Geistes und sein Unvermögen, auch nur eine kurze Reihe von Schlüssen zu verfolgen, die Vorurteile und Widersprüche, die sich über unsre ganzen Meinungsfragmente verbreitet haben, von der einen Seite – die Anstrengung, doch ja nichts an seiner bisherigen lieben Existenz verrücken zu lassen, der faule oder der niedertretende Egoismus, die schüchterne Scheu vor der Wahrheit oder die Gewalt, mit der man seine Augen verschließt, wenn sie uns wider unsern Willen beleuchtet von der andern Seite – verraten sich nie offenbarer, als wo von so einleuchtenden und so allgemein eingreifenden Gegenständen die Rede ist, wie Menschenrechte und Menschenpflichten es sind.

Kleist gegen Klamauk

Es herrscht überall Bedürfnis nach leichter Unterhaltung – überall, auch in Thüringen. Und es gibt in Thüringen allenthalben "Gastspieldirektionen": die liefern seichte Unterhaltung.

Ländliche Vision

Mein altes, zerbrechliches, geliebtes Vaterhaus ist nicht mehr. In seiner letzten Zuckung vor dem endgültigen Ende schlug das böse Rache der des Krieges auch nach ihm.

Great Expectations

An Stelle des großen Bedauerns, daß bisher von England nicht die besten Filme herübergesandt werden, kann das deutsche Kinopublikum eine neue Hoffnung setzen: In der britischen Zone hat die Militärregierung, in enger Zusammenarbeit mitder amerikanischen Zone, den Filmverleih, der Privatinitiative übergeben.

Notizen

Rotraut Richter, die bekannte Berliner Schauspielerin, ist am den Folgen einer Nierenoperation, 34 Jahre alt, gestorben. Sie spielte zuletzt im "Theater am Schiffbauerdamm" in der Altberliner Posse "Hunderttausend Taler".

Hamlet und die Jesuiten

Wasin heutiger Zeit die Theater spielen müßten – darum geht die Sorge. Denn es ist in dieser Zeit wieder einmal die große Umwertung aller Werte im Gange.

Keine Pfennigartikel!

Die Idee war ausgezeichnet. Wenn alle Versuche, der Wirtschaftsnot mit "großzügigen" Plänen zu begegnen, aussichtslos erschienen – warum sollte da nicht der Versuch einer "kleinzügigen" Lösung unternommen werden? Bedarfsartikel des Alltags, von den Streichhölzern angefangen bis zu Schnürsenkeln, Zwirn, Briefpapier und Verbandstoff, deren Fehlen das Dasein so sehr erschwert, Waren, die Pfennige oder allenfalls ein paar Groschen-kosten, sollten "zunächst" in ausreichender Menge hergestellt, vom Schwarzen Markt wieder in die Läden und auf die Verkaufsstände des ambulanten Gewerbes gebracht werden.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Die gleichartige Behandlung von Sachwertbesitz aller Art, Geld und Guthaben bei einer Währungsreform wuitb vorn Finanzausschuß des Wirdhaftsrafes einstimmig beschlossen.

Verfehlte Rechnung

Die dem neuen Industrieplan zugrunde liegende Konstruktion ist bisher noch nicht genügend beleuchtet worden. Hier werden von einem ausgezeichneten Kenner der Materie, Senator G.

Am Ende der Schlange...

Der Verfasser, Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Münster, charakerisiert das uns empfohlene Verhalten – nämlich, "abzuwarten", bis bei der Verteilung der Rohstoffe und Lebensmittelvorräte In der Weh die Reihe an uns kommt – als grundsätzlich verfehlt.

Kein Thema für die Presse?

Immer wieder wird den Zeitungen der Vorwurf gemacht, daß sie viel zuviel über die bevorstehende Währungsreform schrieben....

Steuererklärungen 1946

Die Steuererklärungen’für das Kalenderjahr 1946 müssen in der britischen Besatzungszone spätestens am 31. Oktober abgegeben werden.

Bescheidener Anfang

Wenn auch ein gütiges Geschick die Kurorte und Heilbäder des Harzes während des Krieges vor schweren Zerstörungen behütete, so ist diese einst blühende Fremdenindustrie in dem größten Kur- und Erholungsgebiet Nord- und Nordwestdeutschlands doch heute völlig zusammengebrochen.

Fische weiter angeboten

Wenn die Fischversorgung in den Westzonen auch nur auf dem gegenwärtigen Stand bleiben soll, müssen laufend bedeutende Mengen an Fisch eingeführt werden.

+ Weitere Artikel anzeigen