Von Peter Gan

Peter Gan, eigentlich Richard Möring, lebt gegenwärtig nach wechselvollen Jahren der Emigration in Paris. Vor dem Kriege ist im Atlantis-Verlag, Zürich, ein Band seiner Gedichte "Die Windrose" erschienen. "Das dunkte Element der Melancholie", so schrieb die Schweizer "Tat" über die Dichtung Peter Gans, "wird überhellt von einem lyrischen Humor, der beispiellos genannt zu werden, verdient. Nach so vielen pathetischen Narreteien wäre es an der Zeit, die Ohren zur Empfänglichkeit für das Leise, Weise zurückzuerziehen. Noch gibt es Entdeckungen für die Leser: Peter Gan wäre eine."

Nichts tun, reinste aller Taten!

rechten Lebens feinste Frucht!

reif und rund und wohlgeraten,

ohne Trauer, ohne Flucht.

Eine Asphodelenwiese