Außnminister Berta kündigte im Unterhaus Verhandlungen über ein westeuropäisches Bündnis an, das ein Gegengewicht gegen das östliche Bündnissystem darstellen soll. Er sagte weiter, daß über einen engeren wirtschaftlichen Zusammenschluß der Doppelzone mit der französischen. Zone zwischen. Frankreich, Amerika und Großbritannien ein Gedankenaustausch bevorstehe. Der britische Außenminister warnte die osteuropäischen Staaten und ihre Sowjetischen Ratgeber vor Provokationen, weil ihre Politik, die durch Anwendung, direkter oder indkekter Mittel die Herrschaft einer bestimmten Macht errichten wolle, unweigerlich zu einem neuen Weltkrieg führen werde.

Die Pläne der britischen Regierung zur Eildung einer westeuropäischen Union fanden sowoll vonden Regierungsanhängern als auch von seiten der Konservativen eindeutige Billigung. Winston Churchill appellierte an die westlichen Demokratien, sich zu einigen und in ihren Beziehungen zur Sowjetunion Klarheit zu schaffen. noch bevor diese in dem Besitz der Atombombe sei. Er forderte Frankreich auf, seinen„tausendjährigen Streit“ mit Deutschland zu vergessen und das deutsche Volk in die Gemeinschaft der Nationen zurückzufahren.

„Die Zeit ist jetzt gekommen, wo wir uns darüber entscheide müssen. wer unsere Freunde und Verbündete sein wollen“, sagte der belgische Ministerpräsident Spaak in einer Rede in Brüssel. Belgien habe drei Jahre lang. gezögert, um die Empfindlichkeit der Sowjetunion nicht zu verletzen. Jetzt müsse man aber eine Entscheidung von höchster Wichtigkeit treffen, die ernste Folgen für Belgien, für Europa und für die Welt mit sich bringe.

„Prawda“ schrieb zu Bevins Rede, daß seine Vorschläge für eine westeuropäische Zusammenfassung „in zwei Wörtenausgedrückt werden können: Teilung Europas“; Im übrigen sei Bevins Verteidigung der USA gegen den Vorwurf, sie seiea eine Art „Shylock“. „ziemlich pikant“, schreibt das Blatt, denn es sei erst, ein halbes Jahr heil seit Bevin Amerika einen „Wucherer“ genannt habe.

Eine Zusammenkunft der führenden Staaismänner der alliierten Großmächte sei,im Augenblick zwecklos, erklärte Premierminister Attlee auf eine Anfrage im Unterhaus. Er sei jedoch bestrebt, alle Schritte zu unternehmen, die zu einer Besserung der internationalen Lage führen könnten.

*

Außenminister Molotow erklärte vor dem Obersten Sowjet der Ukraine; daß die große sozialistische Oktoberrevolution die sowjetischen Völker von den Ketten kapitalistischer Sklaverei befreit habe. Darüber hinaus. aber habe sie aller Welt „den Weg zum Kommunismus, zu einem freien und glücklichen Leben und zur Völkerfreundschaft gezeigt“.