In London wurde bekanntgegeben, daß zwischenGroßbritannien und Frankreich Besprechungen geführt werden im Zusammenhang mit dem italienischen Wunsch, in das westeuropäische, Bündnissystem einbezogen zu werden.

In Rom wurde ein amerikanisch-italienischer Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrag unterzeichnet. In dem Abkommen ist ein Artikel enthalten, der die gemeinsame Ausbeutung von Erzvorkommen vorsieht, und ein anderer, der den Austausch der Erfahrungen bei der Gewinnung von Atomenergie regelt.

Die drei Benelux-Staaten begrüßen mit großer Genugtuung das Angebot Außenminister Bevins, den Vertrag von Dünkirchen auch auf Holland. Belgien und Luxemburg auszudehnen, hieß es in einem Kommuniqué der Benelux-Außenminister nach ihrer ersten Konferenz in Luxemburg.

Der dänische Ministerpräsident Hedtoft erklärte in einer Rundfunkansprache, daß Dänemark sich weder an einem westeuropäischen noch an einen osteuropäischen Block anschließen werde. Die Zeitung der Sowjetarmee „Roter Stern“ hatte kürzlich berichtet, daß Großbritannien und die USA versuchten, Dänemark durch politischen und Wirtschaftlichen Druck in einen militärischen Stützpunkt umzuwandeln.

Die französich-spanische Grenze wird in der nächsten Zeit geöffnet werden, wurde in Paris bekannatgegeben. Es sollen. Verhandlungen zwischen Frankreich undSpanien zur Wiederaufnahme der Handelsbeziehungen aufgenommen werden.

*

Die te Sowjetunion richtete in einer Woche vier Protestnoten an die Vereinigten Staaten! erstens gegen die Anwesenheit amerikanischer Kriegsschiffe in italienischen Gewässern, zweitens gegen die Wiederinbetriebnahme eine amerikanischen Luftstützpunktes in Tripolitanien, drittens gegen angebliche amerikanische Einmischung in Persien – die amerikanische Militärmission hebe Persien in einen strategischen Stützpunkt gegen die Sowjetunion verwandelt – und viertens gegen die Tätigkeit amerikanischer Flugzeuge über dem Gelben und Japanischen Meer, wo sie angeblich die sowjetische Schiffahrt beobachteten. In den letzten Monaten hätten amerikanische fliegende Festungen sowjetische Handelsschiffe von der Luft aus einer zudringlichen Untersuchung unterworfen, indem sie über den Schiffen kreisten, sie in Masthöhe überflogen und sogar in Sturzflügen auf sie zukamen Kürzlich hatte Ilja Ehrenburg, der bekannte sowjetische Publizist in einem Leitartikel der Prawda geschrieben, daß es bald Leute geben werde. die Protestnoten sammelten, so wie es Leute gäbe, die Knöpfe, Briefmarken und Schmetterlinge sammeln.