Von Kurt Hahn De? bedeutende Pädagoge Kurt Hahn, der Gründer von Salem der als ihu der Nationalsozialismus Vertrieb,in Schottland die Gordonstun-School gründete und zukünftig (wie „Die Zeit“ vom 15. Januar bereits berichtete) ähnliche Schulen auch in Deutschland errichten will, hat vor Jahren in einem Vortrag zu Oxford seine erzieherischen Prinzipien,dargelegt. Er lobt die schöpferische Muße und die Einsamneit und läßtseine Schüler sichdarin üben. Hier einige Kernsätze aus. seinem Erziehungsprograntm:

Das Produkt der englischen und schottischen Kinderstube unübertroffen in seiner menschlichen Stärke. Englische und schottische Kinder haben einen raschen Sinn für Gerechtigkeit und Freude an der Wahrheit, sie haben eine Kraft des Mitfühlens, der den Grad eines Urinstinkts erreicht. Sie haben einen unermüdlichen Unternehmungsgeist, Leichtigkeit und Beharrlichkeit in ihrer Neugier, Sie haben eine natürliche Ehrfurcht, die – sich nur damit erklären läßt, daß englische und schottische Kinder, genau Wie die deutschen Kinder, voll von Gott sind. Aber dann hört all dies so oft in der Zeit der Pubertät auf. Und doch können. diese guten Eigenschaften bewahrt werden, wenn unvergiftete Leidenschaften, an der Schwelle dieses Alters entzündet werden. Man schaue sich doch einmal innerhalb der Berufe um! Welcher Mann welchen Berufeshat die Stärke der Jugend, die Schönheit der Kindheit, bewahrt? Der Jäger In den Bergen und der Segler auf den Meeren! Warum? Weil das Hineinwachsen in ihren Beruf behütet war von gesunden Leidenschaften. Aber die Liebe zu den Bergen, die Liebe zur See sind nicht die einzigen Schutzengel. Auch der schöpferische Instinkt kann, wenn er nur wach bleibt, den größten Anteil der Jugend davor bewahren, am Alltag zu verderben. Musik und Malerei werden vielleicht nicht viele behüten, aber wohl gerade die wertvollsten.

Wenn man die geheimnisvolle Vielfältigkeit der gesunden Passionen aufzählen wollte, so müßte man folgende Gruppierungen vornehmen: die Liebe zum Abenteuer, die Liebe zum Alleinsein und die Liebe zum Können und zur Fertigkeit. Und da ist nun der „Wächter“ an unserer Steilküste, umgeben vom Hauch des Abenteuers und der Einsamkeit; der sich darin übt, Verantwortung zu tragen. Vom „Wächter“ wird außerdem Beobachtungsgabe und Initiative, verbunden mit Takt verlangt, während eine gründliche Ortskenntnis von außerordentlicherBedeutung, ist. Auch Phantasie ist von Nutzen vorausgesetzt, daß sie in der geeigneten Weise kontrolliert wird; denn es ist notwendig, abzuschätzen, wie sich eine gegebene Situation entwickeln wird.

Die Eigenschaft, die hier gefordert wird, ist ebenso unentbehrlich für den diplomatischen wie beispielsweise, für den medizinischen Dienst. Aber der unaufmerksame, mitleidslose und phantasielose Arzt, Rechtsanwalt. Beamte,Schulmeister – oder Diplomat, dessen menschliches Rüstzeug mangelhaft ist, wird nicht so rasch auf frischer Tat ertappt, weder von seinem Bewußtsein noch von seinen Opfern, während der Wächter oder der seinen wenn er nachlässig ist, Wächter die Folgen Segler

*

Bei vielen Jungen, die mit zwölf Jahren in unsere Obhut kommen, ist das menschliche Rüstzeugnicht mehr intakt. Als ich meine Arbeit begann. dachte ich, es sei ausreichend, die geeignete geistige Nahrung für den unverdorbenen Geschmack der Jugend bereitzustellen.. Jetzt weiß ich, daß wir jenen Geschmack, der .oft schon fast erloschen ist. wieder zum Leben bringen müssen.

*