ie Notierungen am freien Goldmarkt in" Paris deuten nicht auf einen Anfangserfolg des Ex perimetes Rene Mayers hin. Bei der ejrsten halboffizielkn Notierung am 4, Fekruar zogen die Dollar Goldstiicke von 900 Francs je Dollar auf 9lo Francs an und somit wieder auf " den Stjfnd vor Bekanntwerden der neuenWährungsgesetze. Auf < km offiziellen freien Markt am v20. Februar erreichte der Kurs des Golddollars, sogar fast 1000 Francs — gegen gut 5 Francs vor dem ersten Weltkrieg: Ak Plus könnte vielleicht angeführt werden, daß der Franc am freien Devisenmarkt auffallend fest liegt Während die Dollarnoten vor Bekannt werden der Währungsgesetze schwarz zu 337 gehandelt worden warea, schwankten die ersten freien Notierungen am 2. Februar zwischen 311 md 314 Francs. Seitdem ist der freie Dolkrkurs auf 305 Francs zurückgegangen gegenüber einem amtlichen Kurs von 214 Fra ne, und dem früheren amtlichen Kurs von 119 Francs Diese feste Haltung des Franc erkUirtsich aber vorwiegend darGeschäfte beschränkt bleibt und der Markt von " der Bank yon Frankreich gelenkt wird, während die amtlichen französischen Stellen bei Interveitionen am freien Goldmarkt durch die Abkorhmsn von Bretr cn WooSs gehemmf sind. Diegehortete 3—4 Millionen Kilograma Feingold wnd diegehortetenDevisenbeträge sind noch nicht m Bewegung gekommen. Der französische Finansmirüster stößt ogar auf einen erheblichen Widerstand der Sparer Damit hatte er jedoch rechnen müssen, als er die 5000 Frane Noten blockierte. 5000 Franc Noten i& Betrage von 320 Milliarden Francs wurden über Nacht zunächst "wertlos". Hiervon befanden sich 290 Miliarden Francs, also 58 Millionen Noten, im Besitz von Privaten, Sparern, Bauern, Schwarzmarkthandlern usw Die "kleinen" Besitzer sind mit dem Setrecken davongekorome:. Drei Noten wurden jedem sofort wieder umgetauscht. Beträge bis zu 70000, Francs werden bis zum 1. März zurückgezahlt. Aler bei den darüber hinausgehenden Beträgen, insbesondere bei mehr als 20OOOO Francs, sind peinliche Untersuchungen der Vermögeasverhältnfese zu er warten. Auch diejenigen, die mit fern blaue Auge davongekommen sind, habe das Vertrauen zum Papiergeld weitgehend verloren zumal die Gerüchte nicht verjstuminen wölk, daß auch ändereNotn, ftAesoiKtere DoHämot, ingezogen wer den. Die Horter flüchten jetzt IBS Gold das in Paris tred gekauft werden kann ", Die entscheidende Frage wt, ob diejenigen, die mit Geld arbeiten und verdienen wolkn, die jetzt gegebenen Möglichkeiten nutzen wollen, und können, ob sie also meinen, daB es sich lohnt, Golddoliaor zu 1000 Francs und Papierdollar zu 305 Francs zu verkaufen. Die Meinung scheint an Boden zu gewinnen Der Preiseirtbfuch an den GetreiT& märkteö haf hierbei stank mitgesprochen. Eine Wende könnte eintreten, so sagen sich viele Leute jetzt, nicht mw in Paris " Weizen könnte, begünstigt durch eine gute Ernte, in Frankreich bad wieder wie einst so reichlich vorhanden sein, daß man ihn m;t Franc Noten ohne Schwierigkeiten kaufen kann> Rohstoffe sind im Nahmen der Marshall Hilfe au erwarten; es lohnt sich kaum noch Waren zurädczuhalten, vielmehr ist schneller Umsatz notwendig , Vielleicht könnte sich mancher Franzose aus diesen öder anderen Eijvägtmgen veranlaßt sehen, Gold aus dem Stramp f oder Dollarbeträge aus " dem Aaslande zu holen, ran Rohstoffe einzukaufen oder sonstwie für die sich bäetenden Geschäfte Francs verfügbar zu "haben. Andere wiederum werden Dollai und Devisen verkaufen müssen, weil sie die in 5000 Franc Notan angelegten liquiden Mittel eingebüßt haben, Geld aber nicht nur im Geschäft brauchen, sondern auch zur Zahlung der Sondersteuer und zur Zeichnung der Zwan gsankhe, und weil sie Kredit bei der restriktiven Kreditpolitik nicht bekommen können. Wen so eine Mijliarde Dollar in Bewegung kommen Würde, könnte das den Wendepunkt " für Frankreich bedeuten. Diese fÖglichlceiten erscheinen gegeben, aumal die Opposition, nachgelassen hat, Dk Kommunisten nutzen selbstverständlich die Unzufriedenheit aus wnd schießen scharf gegen Ren4 Mayer 1s den " Vertreter der Hochfinanz", und des Hauses Rotfa; schili Aber sonst isi eine Opposition kaxim-vers<pürbar. Nicht nur die Geschäftswelt, sondern auch die Gaullisten betrachten Rena- Mayi als einen der lfacn. Hesse ftSawer war stets eng mit de Gaalk vertniixtei und wurde oft als Ffnaaseminister in, RegKrung de Gaulle genannt Weite Kreis: der Wirtschaft sind optimistisch gstimmt, weil es Rene Mayer mit seiner Fordeumg nach einer Rückkehr, zu den freien Wk& chafteformen ernst meint. Der Devisenmarkt- ist zwar noch nicht,frei"" Isi eigentlichen Sinne < fei " Wortes, Am freien Markt können Dollar nur % ti kauft werden, wenn die Käufer" eine Liyenz erweisen, daß die Einfuhr lebensnotwendig ist. Atidj kann nicht jeder am freien Devisenmarkt handeln. Vielmehr ist die Z!! assang auf Banken und Vermittler beschrankt. Der Markt wd außerdem roa der Bank von Frankreich nicht nuJ 1überwacht, sondern organisiert. Verkaufen kana aber an < km , Markt jeder; jeder hat auch die MegHdiktit, ehren Verkauf von Devisen seine Fluchfkapitalien MXUTückzubringen,ohne" die im- Gesetz vorgesetjea Buße zahlen zu müssen. Am Geldmarkt sind ywär auch nur wenige zugelassen, aber diese köiinen wirklich "frei"bandeln. Vielleicht wird Paris sogar 2 deöj wichtigsten freien Geldmarkt der Weit wenden — denn an Gold fehlt es ja in Franfaetcb nicht. W. G. Lt£ü: Tog?! Di t H Lorenz, Ewal4 Sctnaidf di Simon! Rirbard TiHigel Dr G&ä Bucerios CunecstraSe l Teiephon 32 1004 Druck Bioschek & Co Hamburg S. Große Bleichen Ai J O Dasffleo Sspisis RM 2,—uionat! juzügl 20 PS, Bsp Geb ozftgl 20 Pf ßpsteügeleä, bei StFeifbandvefsanfl zuzüaä 8 P! Port öio Exemoar Kein UDverlasgteß VorauszarälangeB Poslabonnpajeots rmi mit vorherigem Zustimasuyg des Verlages Posiaboinenjemfsptete monatiirb RM 22 ittsthi 20 Pt Posigsibihiea B ZusteUuag, tpz Htas Zuzug! ZsitüngjJsteUgPliüfai ffl%~ 8iveikaafsprli 40, M Im Abonnements ad ßtoielvsrkaaisprels sia(< wertere O B fe SeffcrderünqsfeosteD pro Stücte erthaitee A Q2©!aeivp!@ise Itomftiesse " Vozigen RM ! fe mm, FetdeTaueiQaa RM 2,— ie min Keine Rabatte ÜB<! Mneeis1o kver1)!rj Jls Rgs öfmcfeeiaanv Wirts St Co"bürg; FetdinandstraBs ber Säonea! HamOatg 1388 8?, BtaBWart- am Main 28 21, Ladwigsbafea Ar 9,,