Auf einer Veranstaltung des "Kulturbundes für demokratische Erneuerung in Düsseldorf bezeichnete Frau Thorhorn, die den Ministerposten für Erziehung in der Ostzone innehat, die Schulreform als Diskussionsgrundlage für eine Vereinheitlichung des gesamten deutschen Erziehungswesens. Sie erklärte, die Ostzone werde nicht eher ruhen, bis die Zusammensetzung der Schülerschaft an den Universitäten und Oberschulen der sozialen Zusammensetzung unseres Volkes entspreche. Die Einrichtung einer achtjährigen Grundschule und die damit verbundene Kürzung der Lehrzeit der höheren Schule bezeichnete die Rednerinalseinen ersten Schritt, das Bildungsniveau zu heben. – Der Schleswig-holsteinische Landtag beschloß, die sechsjährige Grundschulpflicht einzuführen,

An den Universitäten der Ostzone studieren gegenwärtig nur 467 evangelische Theologen, hinzu kommen 300 Studenten der kirchlichen Hochschule in Berlin-Zehlendorf und eine Anzahl Studierender aus der Ostzone, die gegenwärtig sich an Universitäten des Westens aufhalten. Der Bedarf an Theologen in der Ostzone beläuft sich jedoch auf rund 2000,wie Generalsuperintendent Dr. Krummacher auf einer Tagung in Berlin-Spandau bekanntgab. Inzwischen hat die thüringische evangelische Kirche bei 800 Pfarrern gegenwärtig 50Pfarrassistenten in Dienst gestellt, die ohne akademisches Studium als Pfarrer zugelassen wurden.

Nach einer Ministerial-Entschließung Bayerns müssen Nichtbayern an denphilosophisch-theologischen Hochschulen dieses Landes ihr Studium abbrechen, wie aus einem Schreiben hervorgeht, das der Allgemeine Studentenausschuß der Philosophisch-theologischen Hochschule Passau an die Universität Göttingen richtete und das die Göttinger Universitätszeitung kürzlich veröffentlichte. In diesem Schreiben wird die Universität Göttingen gebeten, die in Niedersachsen beheimatetes Passauer Studenten zu übernehmen.

Die Frage der Errichtung, einer Bremer Universität ist noch ungeklärt, da die dafür vorgesehenen Kasernen zur Durchschleusimg einer halben Million verschleppter Personen benutzt werden sollen. Auf einer Konferenz sagte der Bremer Senator für Erhebung, Christian Paulmann, daß sich dieser Gabäudekomplox für die Unterbringung von 2000 Studenten und einen großen Teil des Lehrkörpers eigneten. Es ist geplant, hier zum ersten Male in Deutschland das "College System" einzuführen.

Auf einer Sitzung der Notgemeinschaft "Bergisches Land" auf Schloß Burg wurde die Errichtung einer technischen Hochschule im Bergischen Land gefordert.

Die "Junge Bühne" der Kammerspiele Hannover bringt in einer "Woche der Jungen Bühne": "Wir heißen Euch hoffen" von Fred Denger, "Die kleine Nachtausgabe" von Ernst Drolinvaux, "Maß für Maß" von Shakespeare, und "Mädchen in Uniform" von Christa Winsloe zur Aufführung. In einem "Treffen junger Dramatiker" sind außerdem Lesungen aus eigenen Werken vorgesehen.

Nach Einstellung der englischen Papierlieferungen wird Rowohlt in der Ostzone die Reihe seiner Rotationsromane mit Anna Seghers "Das siebte Kreuz" und Haseks "Der brave Soldat Schwejk" in einer Auflage von je 150 000 fortsetzen. Das Papier wird von der russischen Besatzungsmacht zur Verfügung gestellt.