Mit 19,6 Mrd. $ – 4,4 Mrd. mehr als im Vorjahr – erreichte die Ausfuhr der Vereinigten Staaten einen neuen Friedensrekord. Die Einfuhr stieg von 7,1 Mrd. 1946 auf 8,2 Mrd. Die Erhöhungen sind größtenteils auf Preissteigerungen zurückzufahren. Amerikanische Touristen gaben 1947 mehr als 500 Mill. $ in fremden Ländern aus. Die Einkünfte aus Auslandsinvestitionen erhöhten sich von 600 Mill. 1946 auf über 1 Mrd. im vergangenen Jahr. 7,8 Mrd. $ wurden 1947 dem Ausland durch öffentliche und private Kredite und Anleihen zur Verfügung gestellt gegenüber 6,2 Mrd. im Vorjahr.

Die Weltreisernte wird 1948 nur 3 Mill. t für den Export bringen gegenüber 8 Mill. vor dem Krieg.

Die japanische Produktion könne 1953 wieder den Vorkriegsstand erreicht haben, schätzt ein privater amerikanischer Bericht. Die Bevölkerung wird sich inzwischen auf etwa 85 Millionen erhöhen, 30 v. H. mehr als 1930.

Ab 1. März sind Ausfuhren aus den USA nach Europa einschließlich Großbritannien und Rußland genehmigungspflichtig. Das amerikanische Handelsministerium erklärte, daß dringende Gründe der Außenpolitik eine sofortige Lizenzkontrolle notwendig machen und daß es dadurch möglich sei, lebenswichtige Güter nur in die Länder zu lenken, die am Marshallplan teilnehmen.

Als das beste Geschäftsjahr aller Zeiten in der Erdölindustrie bezeichnete das amerikanische Wirtschaftsministerium das Jahr 1947. An in- und ausländische Abnehmer lieferte die amerikanische Petroleumindustrie insgesamt fast 300 Mill. t, 817 000 t täglich, das ist 8,3 v. H. mehr ab die bisherige Spitzenleistung von 1945 und 32v. H. mehr als 1941. Die Ausfuhr betrug 22 Mill. t. 1 Mill. mehr als im Vorjahr. Der inneramerikanische Tagesverbrauch lag bei 756 000 t gegenüber 591 000 t im Jahr 1946, 684 000 t im Jahr 1945 und 573 000 t im Jahr 1941. Für 1948 wird eine Steigerung der Nachfrage um 5,6 v.H. erwartet. Bei dem Ölverbrauch in den USA, der gegenwärtig größer ist als der der ganzen Welt 1938, sind in den letzten Monaten gewisse Verknappungen eingetreten, z. B. hat sich ein empfindlicher Heizölmangel bemerkbar gemacht.

*

Die Eisen- und Stahlproduktion in der belgischluxemburgischen Wirtschaftsunion überstieg 1947 das Vorkriegsniveau. Die Hälfte der Erzeugung wurde ausgeführt.