England dürfte niemals aufhören, sich um eins Verständigung mit den Sowjets zu bemühen“, sagte der englische Kriegsminister Shinwell auf einer Versammlung der Labour-Party. Weite England diese Aufgabe nicht löse, werde die Welt früher oder später von einem neuen Konflikt bedroht werden. Er hoffe, sagte Shinwell, daß die sowjetische Führung von dem Angebot der offenen Tür für Verhandlungen vollen, Gebrauch machen, werde.

Ein Kommentar der „Prawda“ bezeichnete die „kritische internationale Lage“, die Präsident Truman in seiner Kongreßrede unterstrichen hatte, alt „Trumans“ eigene Erfindung“. Der politische Zweck dieser Rede, die Wiedereinführung der Wehrpflicht in den USA, sei die Unterstützung zweifelhafter amerikanischer Interessen in Westeuropa und die Förderung der Wahlkampagne in den USA.

Die Möglichkeit eines dritten Weltkrieges liege „nicht in weiter Ferne“, sagte der Vorsitzende des Repräsentantenhauses Charles Eaton. Er setzte sich für eine rascheVerabschiedung der Hilfegesetze für Westeuropa, China, Griechenland und die Türkei ein.

Der USA-Verteidigungsminister Forrestal forderte im Senatsausschuß für Wehrfragen eine Erhöhung des Militärhaushaltes um 3 Milliarden Dollar. Außerdem forderte Forrestal Vollmachten für die Aushebung von Rekruten im Alter von 19 bis 21 Jahren. Er begründete seine Forderung mit der Bedrohung Europas durch eine große despotische Macht.

Präsident Truman ordnete an, daß mit Wirkung vom 15. April Munition, kleine Waffen, Maschinengewehre, Flugzeuge und Flugzeugteile nur mit einer besonderen Erlaubnis aus den USA ausgeführt werden dürfen.

Die neuesten amerikanischen Waffen würden, wenn es noch einmal Krieg geben sollte, dessen Ausgang innerhalb, von 60 Tagen entscheiden, meinte der Flugzeugfabrikant Glenn Martin. Die USA haben, nach Martin, eine radioaktive Wolke entwickelt, deren Wirkung sich auf ein wesentlich größeres Gebiet erstrecke als die Atombomben

Präsident Truman empfing Exkönig Michael von Rumänien im Weißen Haus. Nach der Audienz äußerte der Exkönig die Hoffnung, bald wieder auf den romanischen Thron zurückkehren zu können. Auf die Frage, ob Präsident Truman diese Hoffnung teile, antwortete Michael: „Jawohl.“