DIE ZEIT

Japans neueste Neuordnung

Japan muß wieder zu der Werkstatt ganz Ostasiens werden! Dies ist das Resumée, zu welchem die letzte der vielen Kommissionen gekommen ist, die Japan bereist und die japanische Wirtschaft untersucht und durchleuchtet haben.

Gefesselte Demokratie

Vor drei Jahren kapitulierte die deutsche Armee; das Hitler-Reich war zu Ende, und die siegreichen Mächte übernahmen Regierung und Verwaltung in Deutschland.

Deutsche gegen Deutsche

Proteststreik deutscher Instanzen gegen die Militärregierung! Wird hier etwa für ein Grundrecht des deutschen Volkes nachdrücklich demonstriert, für eine große Sache, die uns alle gemeinsam angeht? Ach nein, gewiß nicht.

Abstammung ungeklärt

Bei den Gemeinde- und Kreistag wählen in Hessen am 25. April tauchte eine Partei auf, die bis dahin der breiteren Öffentlichkeit nicht einmal dem Namen nach bekannt war: Die Nationaldemokratische Partei, abgekürzt: NDP.

WOCHENÜBERSICHT

Die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich gaben in einem Kommuniqué in London bekannt, daß sie bisher bei ihren Bespredrangen über die politische Struktur Deutschlands noch "kein Übereinkommen" erzielt hätten, In einem Reuterkommentar wird hierzu erklärt, die Berichte, wonach man sich über die Schaffung einer westdeutschen Verfassunggebenden Versammlung bis zum 1.

Aufruhr in Costa Rica

Als die ersten Nachrichten über schwere Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Aufständischen aus Costa Rica kamen, konnte man sich eines Lächelns kaum erwehren.

Der Kaufmann geht voraus

Deutschland ist noch immer von tödlichen Sperren umgeben. Unter den Versuchen, sie zu durchbrechen und die internationalen Beziehungen wiederherzustellen, nimmt die in Köln anläßlich der Frühjahrsmesse herbeigeführte Aussprache zwischen Vertretern der Beneluxstaaten und der westdeutschen Wirtschaft einen ersten Platz ein.

Die "breiten Massen"

Zwei neue Parteien werden neuerdings vom russischen Sektor Berlins und der Ostzone her ins politische Manöverfeld geschoben.

Der deutsche "Gehirntrust"

Schutzpatron war der verewigte Max Planck, als zu Anfang dieses Jahres in Göttingen eine neue Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften gegründet wurde.

Truman-Krise

Noch im Januar ergab eine Rundfrage des Gallup-Institutes, daß Truman unter den demokratischen und republikanischen Kandidaten für die diesjährige Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten eindeutig vorne lag, inzwischen aber haben sich die Verhältnisse so geändert, daß man allgemein von einer Truman-Krise spricht.

Die Verteidigung Krupps

In einem Buch von Bernhard Menne "Blood and Steel – the rise of the House of Krupp", dem die Nürnberger Anklagebehörde zahlreiche Informationen entnommen hat, heißt es in der Einleitung: "Es ist klar, daß die in diesen Seiten enthüllte Verbindung von Politik und Geschäft, von Stahl mit dem Schicksal der Nationen nicht als eine Besonderheit gerade der deutschen Geschichte oder Deutschlands gegenwärtiger Läge anzusehen ist.

Ein großer Europäer

In dem altmodisch eingerichteten Ministerium in der Rue de la Loi 8 in Brüssel sitzt ein Mann, der eine große europäische Figur ist: Paul-Henri Spaak, zum dritten Male Premier und seit 1936 fast ununterbrochen Außenminister Belgiens, des Landes, das sich rühmen kann, von allen vom Kriege betroffenen Staaten Europas das wirtschaftlich stabilste zu sein.

Island, unser Land

Hoheitsvoll erhebt es sich aus der See, wenn man sich ihm vom Meere naht: unser Land! Es ergreift das Herz gleich einem Heldenlied, ewigkeitsberühmt, schicksalgesättigt.

Frau Aventiure

Was dem Nachkriegs-Europa an Schönheit fehlt, gibt es zehn- und zwanzigfach an Erlebnisreichtum her. Früher zog einer, der Abenteuer erleben wollte, in die weite Welt.

Die Grünen Grotten von Petchaburi

Petchaburi?" sagten alle Leute in Bangkok. "Sie müssen dort die ‚Grünen Grotten‘ besichtigen!" Petchaburi – "Stadt der Diamanten" – trug seinen Namen mit Recht: es war ein Juwel.

Das Versagen des Unbewußten

Fremdwörter sind manchmal Unglückssadie; zuweilen kann man sie jedoch nicht entbehren. So in diesem Fall bei dem Versuch, einem der häufigsten Zeitphänomene von heute mit der Leuchte des Intellekts ein wenig beizukommen.

So ein alter Mann

Als er an einem Morgen zu seinem gewohnten Platz kam, saß dort eine ziemlich junge, dicke Frau. Der alte Mann sagte: "Dies ist mein Platz.

Notizen

Nicht nur die Hamburger Intendantenkrise zögert sich ins Endlose hinaus, auch in Lübeck will dieses Problem zu keinem Abschluß kommen.

Hannover, Messe und Muse

Heutzutage, da viele Beispiele zeigen, wie Bühnen und Zeitungen oft böse aufeinander sind (und immer der Streit, wer angefangen hat!), ist es bemerkenswert, daß es eine Zeitung – nämlich die "Norddeutsche Zeitung" in Hannover war, die eine Anzahl Kritiker einlud, damit sie – möglichst – etwas Gutes über die Theater der niedersächsischen Hauptstadt schreiben möchten.

Simone und der Friede

Da tagen in einer Villa bei Paris wieder einmal die Vertreter der vier Großmächte, indeß im Erdgeschoß ihre vier Chauffeure eines plötzlich unter ihnen erscheinenden jungen (im übrigen, was sie erst am Schluß erfahren, geistesgestörten) Mädchens wegen in eifersüchtigen Streit geraten.

Neue Bücher

Das Buch schildert in Tagebuchblättern, wie England während des Krieges lebte. Dies zu lesen, dürfte dazumal interessant gewesen sein, etwa unter dem Motto: "So machen’s die andern!" Heute wird das Buch den Durchschnitt der deutschen Leser um so fremder berühren, als er mit manchen der darin in Gesprächen zitierten englischen Persönlichkeiten wenig anzufangen weiß.

Ein Menschenfreund

Schon mit dreiundzwanzig Jahren war Wilhelm Osbahr Lehrer an einer Schule für Weiße und Mischlinge in Samoa. Danach leitete er jahrelang ein von ihm gegründetes Seminar für samoanische Häuptlingssöhne.

Menschen aus Afrika

Unter dem etwas anreißerischen Titel "Frauen, Masken und Dämonen" hat der Afrikareisende Hans Schomburgk Filmmaterial von seinen zahlreichen Expeditionen in den Jahren 1913 bis 1932 zu einem abendfüllenden Kulturfilm (Defa, Schnitt und Montage Johanna Rosinski, Musik Ernst Roters) zusammengestellt, der nach Berlin jetzt auch in Hamburg zu sehen ist.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Lohnerhöhungen bis zu 15 v. H. können aufAnordnung der britischen und gewährt werden. Militärregierung ab 1. Mai gewährt Sirerden Von dieser Lockerung des betroffen.

Westdeutsche Wirtschaftsprobleme

Ein Schweizer, der sich vor kurzem längere Zeit in Westdeutschland aufhielt, die tiefe. Not und den starken Arbeitswillen der deutschen Bevölkerung kennenlernte, stand vor dem Rätsel, daß deutsche Arbeitsstätten weiter niedergerissen und so die Trümmerfelder noch vergrößert werden.

Danosve

Nach dem Vorbild der Benelux-Staaten, mit denen die skandinavischen Länder vor dem Kriege durch die Oslo-Konvention verbunden waren, spricht man jetzt im Norden von der Danosve.

Neue Eisenpreise neue Fragen

In Durchführung des Beschlusses des Bipartite Board hat der Verwaltungsrat des vereinigten Wirtschaftsgebietes "mit Wirkung vom 1.

Gespenster

Lange war es ein Rätsei, wer denn nun eigentlich die phantastische Schätzung in Umlauf gesetzt habe, daß nach der Geldneuordnung eine Arbeitslosigkeit von fünf bis sieben Millionen Menschen zu Erwarten sei.

Kohlen-Exportbonus

Mitte April hat im Ruhrrevier der Warenverkauf auf Importwaren-Kauf-Marken (IKM) begonnen. Die Buntheit und Vielfältigkeit der Berechtigungsscheine ist dadurch um einen weiteren Typ vermehrt worden.

In Köln: Kaum Neues

Die Kölner Frühjahrsmesse ist in eingefahrenen Gleisen gelaufen. Die Veredelungs- und Kompensationsgeschäfte überwogen wie bisher und nur einzelne Erzeugnisse konnten ohne Abgabe von Rohmaterial geliefert werden.

+ Weitere Artikel anzeigen