Zu der 700-Jahr-Feier der Grundsteinlegung des Kölner Doms haben die Dichter Paul Claudel und Thomas S. Elliot ihre Teilnahme zugesagt. Beide werden. auch an einer Aufführung ihrer Bühnenstücke "Der seidene Schuh" und "Mord im Dom", die in Köln ihre deutsche Premiere erlebten, teilnehmen.

Der Hamlet-Film von Laurence Olivier wurde in London uraufgeführt. Trotz großer schauspielerischer Leistungen und Bemühungen der Regie um die Tiefe des Hamlet-Problems konnte der Film nur die Unersetzlichkeit des Theaters beweisen und kann bestenfalls als großartiger Versuch gewertet werden.

Eine bedeutende Rembrandt-Ausstellung wurde im Wiesbadener. Museum eröffnet. Unter den Bildern befinden sich das "Lachende Selbstporträt", ein Porträt der Saskia, die "Geißelung Christi" und das-Bildnis des Nicolaes Brügningh.

Seine dritte Interzonen-Kunstausstellung veranstaltet der Kunstverein Kampen auf Sylt in den Monaten Juni bis Oktober.

Der Musikverlag Breitkopf & Härtel in Leipzig arbeitet wieder mit einer siebenhundertköpfigen Belegschaft. Rund 300 musikalische Werke, besonders Unterrichtsmaterial, Orchesterwerke und Kirchenmusik sowie Werke russischer Komponisten sollen neu aufgelegt werden.

Das Stuttgarter Neue Theater hat das Schauspiel "Iphigenie in Amerika? von Egon Vietta zur Uraufführung noch in dieser Spielzeit angenommen.

Die Universität Hamburg beging ihren 29. Gründungstag. Im großen Saal der Musikhalle in Hamburg gab der derzeitige Rektor, Professor Dr. Laun, den Jahresbericht. Die Festrede hielt der Ordinarius für physiologische Chemie, Professor Dr. Kühnau, über "Die Struktur der lebendigen Substanz".