DIE ZEIT

Leistung als Trumpf

Das neue Geld ist da. Niemand sollte dem alten schlechten Gelde eine Träne nachweinen. Wenn es dahin kommt, daß sich das Arbeiten nicht mehr lohnt, wenn der Verkauf einer Raucherkarte mehr einbringen kann als eine ganze Monatsleistung, und wenn der am besten abschneidet, der jeder nützlichen Arbeit die Schiebung vorzieht, so ist nicht allein die Wirtschaft, sondern das Leben selbst in eine heillose Unordnung geraten.

Gesunde Bauernpolitik

Der älteren Generation unter uns Bauern istdie Zeit um 1900 noch In trauriger Erinnerung. Es waren die Jahre, In denen deutsche Landwirtschaft mit niedrigsten Preisen für ihre Erzeugnisse eine ihrer schwersten Krisen durchstehen mußte.

Neue Taktik

Aus den Ländern hinter dem Eisernen Vorhang erklingen neuerdings nicht mehr die bekannten Töne. Dort scheint man sich plötzlich auf Frieden umzustellen.

Jugend zeltet, Jugend berät

Merkwürdig, wie sich die Symbole oft von selber einstellen. So war der Sinn und die Hoffnung der 2. Internationalen Jugendtagung In München gewiß auch in den Begrüßungsansprachen und formulierten Reden namhafter Ehrengäste ausgedrückt; aber am dichtesten vorhanden schien er in einem Vorgang, der, wenn er etwas überredendes hatte, doch nicht eigentlich mit dem bezwang, was gesagt wurde; denn es war jeweils einer sehr großen Zabl gar nicht verständlich.

WOCHENÜBERSICHT

Die sowjetischen Besatzungsbehörden haben den Interzonenverkehr, in beiden Richtungen eingestellt. Der Kraftwagen- und Grenzgängerverkehr über die Zonengrenze wurde nur in Richtung von Osten nach Westen gestoppt.

Offenes Rennen

Wie ist es mit der Präsidentschaftskandidatur Eisenhower? Diese Frage wird bei den vielen Abstimmungen auf dem Parteitag der Republikanischen Partei Amerikas, der am 21.

Volksdemokratie statt Benesch

Mit der Wahl von Klement Gottwald zum neuen tschechoslowakischen Staatspräsidenten wurde die Krise, in der sich die Tschechoslowakei befand, erfolgreich für die Kommunisten abgeschlossen; das Land wurde zu einer echten Volksdemokratie erhoben.

Eiserner Vorhang in Korea

Wie weltumspannend das Problem der westöstlichen Auseinandersetzung ist, wird besonders deutlich, wenn man die geradezu verblüffende Ähnlichkeit sieht, die zwischen der Entwicklung in Korea und in Deutschland seit 1945 besteht.

Abu Huneik

Wenn König Abdullah heute dank einer kleinen, aber der schlagkräftigsten Armee des Mittleren Ostens zum großen Gegenspieler der Juden im Streit um Palästina geworden ist, so ist dies nicht zuletzt das Verdienst seines britischen Freundes, und Beraters John Bagot Glubb, dem er selbst die Würde eines Paschas und Generalsrang verlieh.

Was spricht die Sprache der Töne?

Es geht nicht nur darum, der musikästhetischen Leistung des größten Antipoden Richard Wagners, die bisher im Sinne seines Gegners und der romantischen Musikauffassung falsch beurteilt wurde, zur gerechten Würdigung ihrer wahren Bedeutung zu verhelfen, sondern auch zu begreifen, daß die Erkenntnisse des "gefürchteten" Kritikers die Grundlage unserer gegenwärtigen Musikanschauung und die klarste Rechtfertigung des modernen Schaffens bilden.

Probleme des Nordens

So markant ist die Linie Lübeck–Triest als Scheidegrenze zwischen Ost und West auf der europäischen Landkarte geworden, daß man darüber die nordischen Länder zuweilen ganz vergißt, die noch immer – wie in unseren Kindertagen – der oft bewunderten freischwebenden Hundegestalt gleichen, und die sich bis heute noch zu keiner Blockbildung haben einfangen lassen.

Entmilitarisierte Jagd

Am Anfang war die Furcht. Mit den Flinten der Jäger als Bewaffnung könnten die Deutschen zehn Divisionen Partisanen aufstellen, meinten die Besatzungsmächte nach der Kapitulation.

Französischer "Faust"

Walter Bloem hat zwar – und dies nicht nur als Autor des "Krassen Fuchs" – einige Bücher geschrieben, die heute nicht mehr aktuell sind.

Die Begegnung mit dem Teufel

Es ist geschehen: Faust und Teufel haben ihren Pakt geschlossen. Eben sind sie in Mephistos improvisierter Montgolfiere von Daunen geflogen, in die Welt, in das Leben.

Das kommende Goethejahr

m Jahre 1949 werden wir den 200, Geburtstag Goethes feiern. Ist es zu früh, heute schonan dieses Fest zu denken? Man weiß, wie dieses Fest begangen werden wird.

Klabrias mit der Palme

Ernst O. Single, 1906 in Metz geboren, lebt als Schriftsteller in Karlsruhe. Er wurde namentlich, durch seine Novellen bekannt.

Shakespeare in Bochum

Von einer seltsamen Schönheit ist der Gedanke, hier in Bochum den Geist Shakespeares gefeiert zu sehen." Diese Worte Gerhart Hauptmanns galten 1927 der Größe des Gegensatzes: dem "Volk der Schmiede" an der Ruhr und dem "Spiel des Geistes" –"ringsum Eisenwerke, mächtige Schmelzöfen" und inmitten die zehn Königsdramen als lückenloser Zyklus des Bochumer Stadttheaters.

Herr Puntila und sein Knecht

Können in der Krise des Geschäftstheaters, an der selbst so ruinierte Länder wie Deutschland und Östereich leiden, die theoretischen Einsichten Bertold Brechts außer acht gelassen werden? Der hartnäckige Theoretiker der asketischen, streng diesseitigen Bühne wartet noch immer in Zürich auf den Einlaß in Deutschland.

Notizen

Der in der "Zeit" vom 18. März bereits gewürdigte Helmut-Käutner-Film "Unter den Brücken", der im Frühjahr 1945 fertiggestellt und von der Zensur damals als "nicht kriegswichtig" abgelehnt wurde, erlebte jetzt seine erste öffentliche deutsche Aufführung vor Teilnehmern der internationalen Jugendwoche in München.

Unter Ausschluß der Öffentlichkeit

Nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa ist die beste Literatur vom Verkaufstisch verschwunden. Aber sollte es denn wahr sein, daß sich drei oder gar fünftausend Leser für ein so schwieriges Werk, wie etwa die neue Logik von Jaspers finden? In normalen Zeiten gewiß nicht.

Umdekorieren

Seit Montag kann man beobachten, wie der Einzelhandel seine Auslagen neu dekoriert; Die bisher "freien" Waren verschwinden, weil man für sie keinen Absatz mehr erwarten kann.

Bank-Sorgen

Der folgende Bericht unseres Frankfurter Korrespondenten beruht auf Informationen eines maßgebenden Bankfachmannes. Die Sorgen der Banken, ihr Einlagenbestand möchte bei einem scharfen Schnitt (20 zu 1, wie er neuerdings als wahrscheinlich gilt) nicht ausreichen, um das erforderliche Kreditvolumen zu schaffen, stehen hier im Vordergrund.

Wirtschaft mit neuem Geld

Ein Grundstein ist da – jetzt gilt es, darauf eine stabile Währung zu begründen. Denn mit der Zuteilung einer Kopfquote an die Bevölkerung und einer Betriebsquote an die Unternehmungen ist ja nur der erste technische Schritt zur Währungsreform getan.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Die Flensburger Export-Musterschau schließt vorläufig am 30. Juni, da sich mit der Währungsreform und dem Nichtzustandekommen eines Handelsvertrages mit Dänemark unüberwindliche Schwierigkeiten eingestellt haben.

Nachlese

Beim Lesen dieser Hebbelworte denkt heute wohl jeder unwillkürlich zuerst an den deutlichen Export und bei der Einschränkung "soweit er kann" an die JElA.

+ Weitere Artikel anzeigen