Zum Wiederaufbau der demontierten Betriebein Baden hat die Schweiz hochwertige Maschinen gegen Lieferung von Rundholz angeboten. Für die neueste Demontageauflage in Südbaden wurden durch die französische Militärregierung geVisse Erleichterungen in Aussicht gestellt; – Zu denDemontagen im Land Nordrhein-Westfalen erklärte der zuständige britische Beamte, daß die Demontagen so schnell wie möglich vorgenommen werden ’sollen. Zerstörungen von Gebäuden sollen in Zukunft nur dann erfolgen, wenn sie ausgesprochene Spezialgebäude sind und lediglich Kriegszwecken. gedient haben.

Die Errichtung einer Freihafenzone im Hafen von Bremen soll die österreichische Regierung bei den zuständigen Dienststellen der Doppelzone beantragt haben.

Der Devisenbonus B wurde mit Wirkung vom 16. August aufgehoben.

Die Ausfuhr der Doppelzone erreichte im Juli mit 55 Mill. 8 den höchsten Monatswert seit Kriegsende.

Die Ausmahlungsquoten für Brotgetreide wurden in der Doppelzone von bisher 95 v. M. auf 88 v. H. bei Weizen und von 95 v. H. auf 93 v. H. bei Roggen festgesetzt, um einen erhöhten Anfall an Futterkleic zu gewinnen.

Vier Gesetzentwürfe über erhebliche Herabsetzungen der Verbrauchssteuern für Kaffee, Tabak, Branntwein und Bier hat der Frankfurter Verwaltungsrat verabschiedet. Die Kaffeesteuer soll von 30 DM auf 10 DM je Kilo und die Tabaksteuer um 50 V. H. herabgesetzt werden. Eine 0,7-Liter-Flasche Weinbrand (30 %) würde in Zukunft etwa 6,50 DM und 1 Liter Bier mit 8 v. H. Stammwürzgehalt 1. DM kosten.

Nach der Ermäßigung der Personentarife beider Eisenbahn wird nun auch die Post ab 1. September einen großen Teil der Gebühren, senken. Erheblich ist die Senkung des Auslandbriefportos. Der Postpaketdienst der Doppelzone mit dem Ausland wird etwa am 1. Oktober aufgenommen werden können.