Heinz Hilpert eröffnete die Spielzeit am Konstanzer Theater mit Shakespeares "Was ihr wollt" und der deutschen Erstaufführung von Max Frischs "Santa Cruz". Frisch nannte dieses Werk, in dem der lyrisch-epische Ton überwiegt, Romanze.. Der Beifall für den Regisseur Heinz Hilpert und das vorbildlich zusammenspielende Ensemble war nach beiden Aufführungen außerordentlich herzlich.

Die "Filmbau" GmbH, eröffnete mit einer Ansprache von Kultusminister Adolf Grimme in Göttingen ihre Produktion in drei Ateliers mit insgesamt 15 000 Quadratmetern Fläche.

"Die Ruhr – Kraftquell Europas", ein Dokumentarfilm der Pan-Film-Gesellschaft von Kumpels und Kohle (Drehbuch und Regie Jan Molitor, Kamera: Herbert Körösi) wird auf der Biennale in Venedig uraufgeführt.

Die gesamte Lehrerschaft der städtischen Realschule in Neustadt bei Coburg wurde vom Stadtrat gekündigt, da die Stadt nicht in der Lage ist, die Mehrkosten seit der Einführung der Schulgeld- und Lehrmittelfreihit zu tragen. Auch in anderen Städten Bayerns droht die Schließung höherer Schulen.

In Fulda wurde die 100. Konferenz der katholischen Bischöfe Deutschlands mit einer Andacht am Grabe des heiligen Bonifacius eröffnet.

Auf der Tagung des Weltkirchenrates in Amsterdam wurde von den Abgesandten von fünfzehn Ländern eine Denkschrift überreicht, in der verlangt wird, daß die Kirchen die Teilnahme an Kriegen ablehnen und Regierung und Volk in den einzelnen Ländern auffordern, das gleiche zu tun.

Im Rahmen der "Elisabethanischen Festspiele", die augenblicklich unter dem Schutz der britischen Militärregierung in Berlin stattfinden und die unter dem Motto "Theater im Zeitalter der Königin Elisabeth von England" stehen, fand im Renaissance-Theater die Aufführung von Shakespeares "Maß für Maß" durch die Laienspieler der Cambridge-Gesellschaft "The Marlow Society" statt.