DIE ZEIT

Ein Halt der Demontage!

Wer wird schneller sein: die Vernunft oder die Unvernunft? Das Wettrennen zwischen beiden ist in vollem Gange. Noch weiß man.

Für eine bessere Welt

Während die Welt noch wie gebannt auf Moskau blickt, löste in diesen Tagen, abseits der politischen Machtzentren, eine internationale Konferenz die andere ab.

Währung am Golfstrom

Mit dem unschuldigsten Gesicht von der Welt hat Rußlands Magier für den Westen, Ilja Ehrenburg, auf dem Breslauer Kongreß zur "Elementargewalt" des Kommunismus bemerkt: "Es ist ebenso sinnlos, uns der Einmischung in fremde Angelegenheiten zu bezichtigen, wie dem Golfstrom vorzuwerfen, daß er sich in das Wirtschaftsleben Norwegens und Dänemarks einmische.

Benesch – Weg und Irrtum

In Benesch sah die westliche Welt seit dreißig Jahren einen der bedeutendsten Vertreter ihrer eigenen Lebenswerte. In gefährlicher Vereinfachung pflegte man Wesen und Idee des neuen tschechoslowakischen Staates mit dem Namen Benesch und dem seines Lehrers Masaryk zu identifizieren.

Der Parlamentarische Rat in Bonn

Die Fahnen der elf westdeutschen Länder wehten vor dem Zoologischen Museum Alexander König in Bonrf, als sich der Parlamentarische Rat zu dem ihm zu Ehren gegebenen Festakt versammelte.

Harmonie am Genfer See

Internationale Konferenzen, Tagungen, Diskussionen ohne Zahl und in Breslau der Friedenskongreß der Intellektuellen, auf dem Delegierte der östlichen und der westlichen Welt haßerfüllt übereinander herfallen! Es ist, als würden durch unheimliche Mächte alle wohlmeinenden Absichten in ihr Gegenteil verkehrt: man versucht die Demokratie zu verwirklichen und zerstört allenthalben ihren inneren Bestand; weltweit ist die Sehnsucht der Völker nach Frieden und doch geht das Gespenst des Krieges um, begleitet von Mißtrauen, Furcht und Sorge.

Vielleicht starb Schdanow gelegen

Fast immer hat der Tod oder die Absetzung eines prominenten Führers in einer Diktatur im Ausland Rätselraten hervorgerufen. Zuweilen waren die Spekulationen und Vermutungen übertrieben und falsch, meistens jedoch begründet und richtig.

WOCHENÜBERSICHT

In Berlin verhandelten die vier Militärgouverneure über die Bedingungen, unter denen die sowjetische Blockade der Reichshauptstadt aufgehoben werden könnte.

Brückenpfeiler im Westen: Wunstorf

Wunstorf, ein kleiner Ort nahe bei Hannover, ist den Berlinern ein Begriff geworden. Der kleine Ort hat einen großen Flugplatz: der ist neben den Plätzen von Faßberg und Lübeck in der britischen Zone eine der Basen, auf denen die Luftbrücke nach Berlin ruht.

Verfassung vom Osten her

Der "Volksrat" in Berlin hat eine Verfassung für ganz Deutschland entworfen. Sie ist ein Musterbeispiel für die Art, wie die russisch geleitete SED – ihr erster Vorsitzender, der ehemals deutsche Kommunist Wilhelm Pieck, ist russischer Staatsbürger – unter dem Schein der Demokratie den totalitären Polizeistaat nach sowjetischem Muster bei uns einzuführen versucht.

Das Nichtbegreifen des Siegers

Es gibt einen Augenblick, einen großen, schicksalsträchtigen Augenblick, in dem der Unterlegene, eines Krieges dem Sieger in einem sonst nie wieder zu erreichenden Grade "geöffnet" ist, so zwar, daß er, der Sieger, fast mühelos echte und tiefe "Wandlungen" in dem Besiegten wirken könnte.

Der Unterhändler von Versailles

Ulrich Graf – Brockdorf – Rantzau gehörte einer in seinem Volke und in seinem Stande gleich selten anzutreffenden Gattung an: er war ein Politiker.

Samson und Delila

Ein von den Psychiatern und Romanschriftstellern von heute sehr häufig begangener Fehler war, in ihren Studien dem sexuellen Leben zu viel Raum zu geben.

Der Wolf in der Heide

Seit Monaten machte ein geheimnisvoller Räuher das Land zwischen Weser und Aller unsicher. Über hundert Haustiere, die sich nur ein wenig von den schützenden Ställen entfernt hatten, verschwanden entweder auf Nimmerwiedersehen oder lagen verschleppt und tot und gänzlich zerrisssen in den Wäldern; Sicher sind die wildesten Vermutungen bei den Leuten in der Heide umgegangen: Welch ein schreckliches Untier verübte diese zahlreichen Morde an den armen Kühen, Ziegen, Hühnern und Gänsen? Oder war der Unhold nichts, was einen abergläubisch machen konnte, sondern etwas, was heute zu den Alltäglichkeiten gehört: eine simple menschliche Diebesbande? Dagegen sprachen die Indizien der gemordeten Opfer, die Spuren spitzer Krallen, scharfer Zähne.

Windstille

In dieser Epoche der Grausamkeiten liest man die Erzählung des Chinesen Chun-Chan Yeh mit der gleichen Erschütterung wie jene Schilderungen von Leiden, die – sei es, daß Deutsche an ihnen schuldig waren, sei es, daß sie Opfer und Dulder sind – uns selber auf der Seele brennen, Chun-Chan Yeh wurde 1920 in einem nordchinesischen Dorf geboren; sein Widerstand gegen die Japaner brachte ihn in die Reihen der Engländer.

Irrtum im Jenseits

Seitdem in den vergangenen Jahren die Wand zwischen Leben und Tod so dünn geworden ist, beschäftigt sich der Mensch mehr als je zuvor mit jenseitigen Gedanken und der Film mit postmortalen Späßen.

Kabarett in Düsseldorf

Düsseldorf ist nicht nur Gründgensopolis. Viele Kleinkunstbühnen wetteifern dort um die Palme. Ihr Grün schmückt heute unangefochten ein Kommödchen – das "Kommödchen" von Kay und Lore Lorentz.

Musik der Nationen

Wenn es Deutschland schlecht geht, wird es auch Kultur haben", antwortete der amerikanische Gastdirigent Walter Ducloux auf die Frage, ob man im Ausland an einen neuen kulturellen Aufschwung in Deutschland glaube.

Notizen

Der "Weltfriedensbund der Jugend" veranstaltete in der Jugendherberge Rotschuo am Vierwaldstättersee ein internationales Ferienlager, an dem Vertreter von zehn Nationen zugegen waren.

Pilgerfahrt Lourdes

Lourdes! Die Straßen sind abschüssig, die Häuser an den Felsen hochgebaut, mitten aus der Stadt erhebt sich ein gewaltiger Felskegel, der von einem Kastell gekrönt wird.

Der Pflock im Barometer

Ende September findet bei der Weltbank in Washington unter Beteiligung von 46 Staaten eine internationale Währungskonferenz statt.

Fäden nach USA

Zu den erfreulichen Überraschungen beim mühsamen Wiederaufbau des deutschen Exportes gehört die nicht geringe Zahl von Interessenten für deutsche Industrieerzeugnisse in den USA.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Devisen in Höhe von 5 Mill. $ wurden für die Einfuhr von Häuten und Fellen für den Bereich der Doppelzone freigegeben. An zuständiger Stelle glaubt man, daß die Weltmarktpreise für Häute und Felle und damit auch die Preise für Leder und Schuhe zurückgehen werden.

Von der Praxis her gesehen

Der folgende Aufsatz zur Frage der steuerlichen Belastung und ihrer allgemeinwirtschaftlich bedenklichen Folgen laßt zunächst den Praktiker zu Wort kommen.

Zersplitterte Aufsicht

Die Verordnung Nr. 152 der britischen Militärregierung über die Neuregelung der Finanzverwaltung hebt die Verordnung Nr. 23 auf, auf der das Zonenamt des Reichsaufsichtsamtes für das Versicherungswesen beruht.

Mit Doppelkopf

Der Wirtschaftsrat hat den Geburtsakt eine: neuen Behördenorganisation, der "Fachlichen Wirtschaftsstellen" vollzogen (siehe "Die Zeit‘ Nr.

Politische Messe

Friedlich flatterten an den Fahnenmasten vor dem Leipziger Hauptbahnhof die Flaggen der beteiligten Länder als äußeres Symbol gemeinsamen Wollens.

+ Weitere Artikel anzeigen