Eine Theodor-Storm-Gesellschaft, die Dichtung und Gedankenwelt des Dichters verbreiten helfen will, wurde in Husum gegründet. In den Senat der neuen Gesellschaft wurden Rudolf Alexander Schröder, Manfred Hausmann und Matthias Wieman gewählt.

Der "Simplizissimus", Deutschlands ältestes literarisches Kabarett, wurde jetzt "im alten Schwabinger Hinterhaus" in München unter der Bezeichnung "Kati Kobus", dem Namen der berühmten Wirtin des Lokals, wieder eröffnet.

Die private Kunstschule auf dem Steinberg zu Plön (Holstein) hat seit dem 1. August ihre Tätigkeit aufgenommen. Begründer der Schule sind Professor Erik Richter und Karl Storch.

"Das Spiel ist aus" – ein französischer Film, dessen Drehbuch der Philosoph Jean Paul Satre schrieb, gelangte anläßlich der Neustädter Filmfestspiele 1948 zur deutschen Erstaufführung. Der schauspielerisch ausgezeichnet besetzte Film deprimierte das Publikum durch die Demonstrier rung der völligen Sinnlosigkeit des menschlichen Lebens.