Nicht die vergängliche Klage,

die dir am Munde verweht:

Unter den Sternen wage,

was vor den Sternen besteht.

Stimmen im duftenden Laube

künden die tröstliche Nacht.