In seinem Neujahrsbericht forderte Verteidigungsminister Forrestal entscheidende Maßnahmen" zur Erweiterung der amerikanischen Militärhilfe für Europa. Er wies aber darauf hin, daß die amerikanische Hilfeleistung sich zu Anfang nur in bescheidenen Grenzen zu halten brauche;

Der Siebenmächte – Arbeitsausschuß, der in Washington den Entwurf zum Abschluß eines Atlantikpaktes fertiggestellt hat, vertagte sich, um den Regierungen der interessierten Mächte Gelegenheit zum Studium der vorläufigen Empfehlungen zu geben, –

In einer Rede, im Nationaltheater von Athen versicherte der ERP-Botschafter, Harriman, daß alle freiheitsliebenden Kräfte der ganzen Welt das griechische Volk in seinem Kampf unterstützen würden. Die Rede Harrimans wurde wiederholt von dem Ruf "Gebt uns mehr Waffen" unterbrochen.

Frankreich beabsichtigt seine Seemacht wieder aufzubauen, sagte der Marineattaché an der französischen Botschaft in Washington. Er gab bekannt, daß in Frankreich bereits die ersten Arbeiten für die Reparatur der im Krieg beschädigten Werften vorgenommen, würden.

*

Das in Moskau unterzeichnete Abkommen über den Handelsverkehr zwischen der So-, wjetunion und Jugoslawien sieht für das nächste Jahr einen Warenaustausch vor, der nur noch ein Achtel des Volumens vom Jahre 1948 ausmacht. In einer Tass-Meldung hieß es, die unfreundliche Haltung der Belgrader Regierung gegenüber der Sowjetunion habe die Aufrechterhaltung des Warenverkehrs im bisherigen Umfang unmöglich gemacht.

Marschall Tito verurteilte zum ersten Male die von den Ländern des Kominform gegen Jugo- – slawien verhängte Wirtschaftsblockade. Es sei für Jugoslawien notwendig geworden, erklärte er, mit dem Westen Handel zu treiben. Tito betonte jedoch, daß die Handelsbeziehungen mit dem Westen an keine politischen Bedingungen geknüpft seien.