DIE ZEIT

Der Angestellte

Im Zusammenhang mit den Erörterungen um die Reform der Sozialversicherung ist wieder die alte Frage aufgeworfen worden, ob es richtig ist, daß der Angestellte ein Arbeitsentgelt erhält, das im Durchschnitt höher ist als das des Arbeiters, daß er einen günstigeren Kündigungsschutz genießt, längeren Urlaub hat, während einer Krankheit für längere Zeit von Gesetzes wegen sein Gehalt bekommt und eine besondere Rentenversicherung besitzt.

Grenzverfälschungen im Westen

Wenn etwas vorher falsch war und dann richtiggestellt wird, so ist das eine Berichtigung. Wenn dagegen etwas vorher richtig war und dann so verändert wird, daß es nicht mehr richtig ist, so nennt man das eine Verfälschung.

Zwischen den Mühlsteinen

Kann ein seiner Lage nach stark gefährdeter Staat wie Schweden es sich leisten, seine Politik so einzurichten, als wenn es möglich wäre, in einem zukünftigen Ost-Westkonflikt neutral zu bleiben? Das ist die Frage, die in der ganzen.

Hennecke-Dämmerung

Der Ruhm des Kohlenhauers Hennecke aus. dem Zwickauer Revier ist noch nicht ein Vierteljahr alt und schon beginnt sein Lorbeer zu welken.

Land der Freiheitsliebe

ragt die Festung Suomenlinna (Fianlandsburg) auf der nie jfeiwffläanejBen Scfiirej dar Ännirf Imve eAei seine Vrderpcanik @a Ostern Ate nidft ntir die Brkfmjirken sind durch den Krieg hindurch unverändert geblieben.

Briands Nachfolger

Der 62jährige Robert Schuman wächst immer mehr in die Rolle eines Europäers hinein. Aber im Gegensatz zu seinem Vorgänger nach dem ersten Weltkrieg, dem brillanten Redner Aristide Briand, packt er die Probleme sachlich und nüchtern an, verzichtet er in seinem Trockenen, unpathetischen Stil auf rhetorische Erfolge.

DIE WOCHE

Präsident Truman billigte, das vom VerteidigungsministerForrestal vorbereitete militärische Unterstützungsprogramm für die westeuropäischen Nationen.

Dean Acheson

Nur einer könnte sagen, warum die „graue Eminenz“ Washingtons aus dem Halbdunkel der Kulissen heraus wieder auf die in grelles Licht getauchte Bühne der Weltpolitik getreten ist.

Israel hat gesiegt

in Rhodos wird wieder. einmal über den Waffenstillstand in Palästina verhandelt, nur daß diesmal die Juden nicht mit „den Arabern“ verhandeln, sondern vorläufig nur mit den Ägyptern.

Notizen

In Hamburg fand eine Konferenz der Kultusminister und Hochschulrektoren statt, auf der die Hochschulreform eingehend besprochen wurde.

Deutsch, französisch, englisch

Wenn unter das von der Militärregierung für den Westen ergangene Verbot sämtlicher Publizistik aus der Ostzone in Zukunft auch die DEFA-Filme fallen sollten, wäre das bedauerlich; denn was im Westen bisher aus den Filmateliers der DEFA gezeigt wurde, war immer ein Beweis dafür, daß dort in Berlin Routiniers des deutschen Films arbeiten.

Verstimmte Friedensschalmeien

Marcel Cachin, der achtzigjährige französische Kommunistenführer, bezeichnete die Vermutungen über einen Kurswechsel. der kommunistischen Politik als einen „gewältigen Irrtum“.

Pandit Nehru gegen Holland

Die „Polizeiaktion“ gegen Indonesien sei notwendig gewesen, so sagen die Holländer, um die Brutstätten des Kommunismus zu vernichten und die Ausbreitung der kommunistischen Unruhen zu verhindern.

Kulturabbau geht weiter

Die Neigung, kommunale Finanzschwierigkeiten durch Kulturabbau zu lösen, fordert immer neue Opfer, Auch die Stadt Frankfurt am Main, deren Kunstleben durch die schweren Zerstörungen ohnehin schon stark reduziert ist, scheint unbedingt entschlossen, ein Beispiel dieser unrühmlichen und in jeder Hinsicht „billigen“ Methode geben zu wollen.

Moskau und der Islam

Im Namen Allahs des Allerbarmers, des Barmherzigen! An den Herrn und Muslim, Messali El Hadsch, El-Jesair.“ So beginnt ein? arabische Einladung aus dem Jahr 1944.

„Mutter Courage“

Das „Deutsche Theater“ in Berlin tat seit Langhoffs Intendanz und der sich damit anbahnenden Ost-Politisierung dieser berühmten Bühne keine großen Abende mehr gehabt.

Tauschobjekt Ulster

Alles scheint paradox an diesem Inselstaat an der Peripherie Europas: das Land, dessen regen verhangene Weiden und bis ins Meer hinabsteigende Rasen an 360 Tagen des Jahres nichts von jenem leuchtenden Grün an sich haben, das der Insel ihren Namen gibt; die Menschen, gutmütig und streitsüchtig, Englisch sprechend und England bekämpfend, und nicht zuletzt die Politik.

Musikalische Selbstgespräche

Der große Dirigent, dessen Kunst die unverkennbare Ausstrahlung einer ganz in sich ruhenden starken Persönlichkeit ist, hat bereits mehrfach zur Feder des Schriftstellers gegriffen, um seiner Musikauffassung auch mit dem Wort Ausdruck zu geben und ihr Geltung zu verschaffen.

Atonal – biologisch minderwertig

Es ist eine der Grundlehren moderner Biologie, daß zum Beispiel bei vielen komplizierten körperlichen Funktionen (beim Singen, Spielen von Musikinstrumenten wie Violine, Klavier, selbst beim Reiten, Skifahren und so weiter) die Entspannung die entscheidende Rolle spielt.

Über Helden und Heldenverehrung

Man wird es mir hoffentlich nicht als groben Mißbrauch anrechnen, wenn ich diese berühmte Überschrift herbeiziehe, um auf die Tatsache hinzuweisen, daß es von Zeit zu Zeit notwendig sei, die Begriffe Held und Heldentum von planmäßiger Mißdeutung zu befreien und auf ihre wahre Substanz zurückzuführen.

Wirb und werde!

Es fängt gut an und pünktlich! Wir waren wohl darauf vorbereitet, daß im Goethe – Gedenkjahr der auch sonst schon immer viel bemühte Geist des großen Jubilars im deutschen Volke noch ruheloser umgehen, würde, und glaubten, nicht zu erschrecken, wenn das erlauchte Gespenst vielleicht doch einmal allzu überraschend vor uns auftauchen würde.

Dunkle Zeitballade

In London, wo diesem Theater keine eigene Bühne zur Verfügung stand, spielte es in einer halbzerstörten / Kirche, und seine Darsteller, von denen keiner viel älter als dreißig Jahre ist, brachten es hier fertig, eine lebendige Atmosphäre um sich zu schaffen und von der ungewöhnlichen Kraft ihres Spieltemperaments zu überzeugen.

Volkshochschule mildert Kulturkrise

Dem aufgeblähten Kulturbetrieb der vergangen nen Jahre ist seit der Währungsreform die Luft ausgegangen. Er hatte vom Geldüberhang und der völligen Unabhängigkeit von jeglicher Rohstoffgrundlage gelebt.

Der Friedlose

Die Schweden, seine Landsleute, haben August Strindberg nie so hoch geschätzt, wie es dem Range entsprochen hätte, der ihm im Ausland, besonders in Deutschland – wenn auch nur vorübergehend – Zuerkannt wurde.

Traum im Spiegel

Es war ein heller Wintertag, der ihr Sehnsucht nach Michael machte. Sie sah ihn wieder wie früher durch den Hinterhof kommen, mit seinen langen stacksigen Schritten.

Der Fremde

In einer Novelle „Der Fremde“ (Übersetzt von Georg Goyert, Karl Rauch Verlag, Boppard) beleuchtet der große Franzose Albert Camus mit erzählerischer Brillianz einen Menschen von heute, Herrn Meursault: eine Gedankenmaschine mit gelegentlichen animalischen Regungen, eiskalter Verstand, kein Gefühl, kein Gemüt, kein Glaube.

Der Bilanz-Spiegel funktioniert nicht

Die Redaktion hat einen steuerkundigen Mitarbeiter um eine Stellungnahme zu der Frage gebeten, ob die Vermutung zutrifft, wonach, viele Betriebe den Elös aus dem Verkauf solcher Waren, die bei ihnen nach dem 20.

Auf der Schattenseite

Die allgemeine Kürzung der Pensionen um 6 v. H., durch die Brüning’sche Notverordnung von Ende 1931 verfügt, soll nach der zweiten Sparverordnung des Verwaltungsrats wieder allgemein angewandt werden.

Das Gespräch Rom-Paris

In drei Stufen soll sich der wirtschaftliche Zusammenschluß zwischen Frankreich und Italien vollziehen. So heißt es in den Verlautbarungen, die anläßlich der Arbeitsaufnahme der „Kommission für die Zollunion“ in Paris durch M.

...hat auch Likör

Wer Sorgen hat, hat auch Likör, meinte Wilhelm Busch, derfreilich damals nicht Ahnen konnte, daß wir uns diesen Seelentröster erheblich abgewöhnen würden.

Sparzwang ohne Gegenliebe

Im Long-Term-Plan werden die erforderlichen Investitionen im Gebiet der Westzonen (bis 1953) auf über 8 Mrd. $ geschätzt, die durch innerdeutsche Kapitalbildung (in DM also), aufzubringen wären.

Geber und Empfänger unbefriedigt

Der stellvertretende griechische Ministerpräsident Tsaldaris hat vor einigen Wochen den Satz geprägt: „Griechenlands, Schicksal liegt, wie das Schicksal aller freien Völker in Europa, gegenwärtig in Amerikas starken Händen.

Ambulante gegen Senat

A mbulante Gewerbetreibende schlugen nach der Währungsreform auf enttrümmerten Grundstückskomplexen in der Hamburger Altstadt, so gegenüber dem Rathaus und am Hauptbahnhof, in stetig .

Gesamtplanung für das Braunkohlenrevier

Nach einer längeren ersten Aussprache im Kabinett von Nordrhein-Westfalen über den Gesetzentwurf betreffend die Gesamtplanung im Rheinischen Braunkohlengebiet wurde beschlossen, daß zunächst noch die beteiligten Ressorts der verschiedenen Ministerien gehört werden sollen, bevor der endgültige Entwurf vom Kabinett an den Landtag weitergeleitet wird.

Neuerscheinungen für die Wirtschaft

Abreßbuch-Ideal schlechthin ist die soeben erschienene Hamburger Ausgabe 1949 zwar noch nicht. Wünsche bleiben nach wie vor offen, namentlich vom Blickpunkt des Nichtgeschäftsmannes aus.

Kraftstoffvergeudung?

Aus dem Munde des britischen Gouverneurs von Nordrhein-Westfalen kam eines Tages das harte Wort von der angeblichen „Benzin-Vergeudung“ in den deutschen Westzonen.

Genutztes Ödland

Die Bemühungen, das Ödland besonders in Schleswig-Holstein und in Niedersayn durch einen entsprechenden Pflanzenanbau nutzbar zu machen, haben jetzt in Hamburg, unter Beteiligung führender Unternehmen der Ernähr rungsindustrie, zur Gründung der „INDUFLA Gesellschaft für industriellen Pflanzenanbau auf Ödland m.

Außenhandel in der Sowjetzone

Wie gestaltet sich das Ausfuhrgeschäft der Ostzone heute? Um es vorwegzunehmen: mangelhaft. Es soll nichts mit – ost„gestellten“ und meist bestellten – Zahlen bewiesen sein; die Tatschen sprechen für sich.

„Stacheldrahtkrankheit“ der Gefangenen

Immer noch leben weit über 300 000 Deutsche in russischer Kriegsgefangenschaft. Und noch viel größer wird die Zahl derjenigen sein, die zwar heimgekehrt sind, aber den seelischen Schock der langen Zeit hinter Stacheldraht noch nicht überwunden haben.

Duft nach Augenmaß

Daß man Parfüm mixen kann wie Cocktails und Drinks ist eine neue Variation in der recht umfangreichen Geschichte der Kosmetik.

Die Affäre Alger Hiss

Die „Affäre Alger Hiss“ hat viel Staub aufgewirbelt. Er stieg in einer Wolke aus einem ausgehöhlten Kürbis im Staate Maryland.

Juwelenduelle einst und jetzt

Können Sie sich vorstellen, einen ganzen Abend lang – ein einzelnes Frauenbein auf ihrem Kopf zu balancieren, dabei zu tanzen, zu lächeln, sich zu verbeugen? Irgendwie hat dieser Gedanke doch etwas Makabres, Schaubudenhaftes, zumindest Surrealistisches an sich, und doch ist er zur Realität geworden.

Diskussionen! Diskussionen!

Vor 1945 hatte man die Haare militärisch kurz getragen. Nach 1945 verfiel man ins andere Extrem und ließ sie über den Kragen hängen.

Was außerdem geschah

Schiller gehennecket. Leipziger Schulräte haben einstimmig beschlossen, die Hennecke-Bewegung auch in den Schufen einzuführen.

+ Weitere Artikel anzeigen