Die britisch kontrollierte Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlicht, da sie weiß, daß wir eine Darstellung des Falles Fritsch bringen, über dasselbe Thema Schilderungen des Generals Roßbach, und behauptet unberechtigterweise, daß er der einzige überlebende Zeuge sei. Uns scheint es sachlicher, einen umstrittenen Fall durch einen Unbeteiligten darstellen zu lassen, der alle Zeugen zu Worte kommen läßt, als durch einen ehemaligen Adjutanten Hitlers, der in den Fall verwickelt war. Wir jedenfalls haben das Manuskript des Generals Hoßbach, das auch um angeboten war, abgelehnt.