DIE ZEIT

Gute Botschaft

Die Trizone liegt in Wehen; die Väter im Parlamentarischen Rat haben ihre 149 Paragraphen für eine vorläufige Verfassung nahezu fertiggestellt: der westdeutsche Staat steht dicht vor seiner Geburt.

Hirtenbrief wider die Tyrannei

Im September 1945 wurde Bischof Josef Mindszenty von Papst Pius XII. zum Kardinal und Fürstprimas von Ungarn ernannt. Sein erster Hirtenbrief vom 18.

Ministerpräsidenten tagten

Auf der Konferenz der Ministerpräsidenten, die über Wochenend in Hamburg stattfand, ist fast über alles gesprochen worden, was die Deutschen dieser Zeit bewegt.

Skandinavien und der Atlantikpakt

Der Abschluß eines Verteidigungsbündnisses zwischen den drei skandinavischen Staaten scheint jetzt stärker in den Bereich des Wahrscheinlichen zu rücken.

Carmonas Sieg

Portugal ist um seine Sensation gekommen. Der Wahlsonntag ist ohne Zwischenfälle vorübergegangen. Die Soldaten blieben in ihren Kasernen, der Rundfunk kommentierte das große Ereignis – sofern überhaupt – nur kurz und sachlich, und in den Kirchen wurde wie üblich die Messe gelesen.

Das Wunder von Stuttgart

Zwei Worte werden In Schwaben groß geschrieben: "schaffe" und "hinkriege". Schwäbischer Fleiß hat geholfen, Amerika groß zu machen.

Deutsche Auswanderer

Am 10. und 11. Februar fand in Hamburg eine Tagung statt, an der alle, staatlichen und kirchlichen Stellen der Bizone, die sich mit Fragen der Auswanderung befassen, teilnahmen.

DIE WOCHE

Die amerikanische Strategie gehe davon aus, verlautete aus dem USA-Verteidigungsministerium, daß Europa und der Nahe Osten verteidigt und als Sprungbrett für "Offensivmaßnahmen" gegen einen möglichen Angreifer benutzt werden müssen.

Marie-Pierre König

Man spricht sehr viel, doch weiß man wenig über ihn. Man spricht davon, daß jener Mann, für den "Frankreichs historische Grenze am Rhein liegt", in seinem Wagen ein Maskottchen mit dem Lothringer Kreuz de Gaulles hängen habe.

Afrika-Deutsche nicht erwünscht

Der französische Delegierte Garreau hat den Treuhänderrat der Vereinten Nationen aufgefordert, keine Anträge von Deutschen mehr zu bearbeiten, die in die ehemalig deutschen, heute unter UNO-Treuhänderschaft stehenden Kolonien zurückkehren wollen.

Bekenntnis zu neuer Musik

jugendlich wallet mir um die Schläge! Schreckliches hab ich vieles gesehen..." Die Musik, vom "Zwölfton-System" Arnold Schönbergs beeinflußt, hat alle Bindungen an die Dur-moll-Tonalität und die harmonisch-funktionelle Homophonie abgestreift und sich unter das Gesetz der "Reihe" gestellt; Im Orchester.

Filmpremieren in Hamburg

Mit ihrem neuen Film "Die letzte Nacht" ist der Real-Film (Hamburg) einer der bedeutendsten Filmstreifen der Nachkriegsproduktion und – eine Ehrenrettung der deutschen Wehrmacht gelungen.

Heinrich VII.

Hans Rehberg, bisher vor allem als dramatischer Historiograph der Hohenzollern bekannt, hat mit der Darstellung des ersten Tudor auf Englands Thron, Heinrich VII.

Notizen

Das Koblenzer Stadttheater wird auf Beschluß der Koblenzer Stadtverordneten März dieses Jahres geschlossen, obgleich sich die Landesregierung von Rheinland-Pfalz und der Südwestfunk zu einer finanziellen Unterstützung bereit erklärt hatten.

Österreich muß warten

Wieder einmal sind die österreichischen Friedensverhandlungen in eine Sackgasse geraten. Schon in den ersten Sitzungen der Konferenz im Londoner Lancaster House zeigten die Außenminister-Stellvertreter der vier Großmächte wenig Neigung zu Kompromissen.

Was heißt eigentlich "Plündern"?

Soeben hat der amerikanische Bundesrichter Jackson zum erstenmal Einzelheiten mitgeteilt über die Viermächtekonferenz, auf welcher im Jahre 1945 die Grundlagen für die Kriegsverbrecherprozesse festgelegt wurden.

"Widerstandsbewegung"

Auf der Berliner Parteikonferenz der SED Ende Januar wurde das Stichwort ausgegeben: eine "Widerstandsbewegung" müsse ins Rollen gebracht werden.

Männeremanzipation

Zwei Bücher: "Auf den Marmorklippen" von Ernst Jünger und "Das Glasperlenspiel" von Hermann Hesse haben in den letzten Jahren die Gemüter lebhaft in Wallung gebracht und manche Diskussion ausgelöst.

Mißglückte Aufklärung

Es ist eine ebenso schwere wie notwendige Aufgabe, den musikempfänglichen und -bedürftigen Menschen unserer Zeit die Grundansicht vom Wesen der Musik nahezubringen, aif der die besten Bestrebungen des zeitgenössischen Musikschaffens beruhen.

Französische abstrakte Malerei

Im Sommer 1948 ist viel von einer Ausstellung die Rede gewesen, die in Paris durch den ‚Salon des Réalités Nouvelles‘ als eine Generalübersicht abstrakter Malerei veranstaltet wurde, und mancher von uns hätte sich wohl gewünscht, diese Ausstellung sehen zu können, um so mehr, als auch eine Gruppe deutscher Maler vertreten war.

Habima

Es war vor etwa dreißig Jahren in Moskau, Ein Dilettanten-Ensemble unter der Leitung des armenischen Regisseurs Wachtangow trat mit vier Einaktern zum erstenmal vor die Öffentlichkeit und erregte Aufsehen.

Neue Bücher

Man kennt die Namen Hamsun, Sigrid Undset, Svend Fleuron, aber sonst ist es nicht viel, was man in Deutschland von der nordischen Dichtung der Gegenwart weiß.

Wartezeit

Werner von Grünau wurde 1910 in Berlin geboren und lebt heute in Oberbayern. Er verbrachte mehrere Jahre in Kanada, zunächst als Stipendiat der Universität Toronto, später als Prospektor bei der Erschließung von Erzlagern.

Indien sucht deutsche Waren

Das neue Indien hat große wirtschaftliche Pläne: Ausbau der Industrie, die heimische Rohstoffe verarbeitet, Errichtung von Kraftwerken und wassertechnischen Bauten, um die Dürren überwinden zu können, Schaffung moderner chemischer und optischer Industrien und den Bau einer eigenen Handelsflotte.

Konservierungspolitik für USA-Öl

Die Meteorologen der Wirtschaft haben es nicht leicht. Wo finden sie das Barometer, auf dessen Aussagen sie sich für ihre Prognosen wenigstens insoweit stützen können, daß ein plausibles Entweder-Oder dabei herauskommt? Vor Jahresfrist sollte ein Abbröckeln der Weizenpreise das ständige Schönwetter der Hochkonjunktur in den USA beenden, ein Wetterchen, das sich manchen Gegnern anhaltenden Sonnenscheins als so anstrengend erwies, daß es sie nach Wetterwolken lechzen ließ.

Schrott-Differenzen

Veranlaßt durch die hohen Exportpreise, ist – wie es scheint – mehr deutscher Schrott nach dem Ausland verkauft worden, als geliefert werden kann.

Speck nach Maß

Handel mit Europa spart Dollar – dies erscheint den Engländern als der wichtigste Vorzug des fünfjährigen Handelsvertrages, den sie mit Polen schließen konnten.

Bilanz des USA-Arbeiters

Gemessen an der übrigen Welt und an der Geschichte, sind die Wirtschaftsverhältnisse in den USA unübertrefflich gut. Die ungeheuren Gewinne, die Höhe der Spareinlagen, des Nationaleinkommens, der Produktionslinien täuschen den Außenstehenden aber leicht darüber hinweg, daß das Rückgrat der USA die Farmer und Arbeiter sind, d.

Der Escudo ist "hart"

In dem Abkommen, mit dem sich Portugal in die Gemeinschaft der 16 Teilnehmerstaaten des Marshall-Plans einschließt, ist vorgesehen, daß dieses westeuropäische Land von den Vereinigten Staaten im Rahmen des ERP nur soviel Waren erwirbt, wie es an Washington gegenliefert.

Kriegsschäden steuerlich gesehen

Nach Buchstabe c des äußerst problematischen und deshalb heftig umkämpften Artikels VIII Kontrollratsgesetz Nr. 12 dürfen sich Verluste, die durch Krieg verursachte Zerstörungen und Beschädigungen entstanden sind, nicht gewinn- oder einkommensmindernd auswirken.

Meilensteine für Westeuropa

Einen "Aufruf an Europa" nennt die europäische Marshall – Plan - Organisation ihr Verlangen nach Vierjahresplänen der 19 ERP-Teilnehmer, einen Appell, dem mit der Ausfertigung dieser Berichte entsprochen worden sei.

Bank des kleinen Mannes

Wenn in diesen Wochen der Postscheckverkehr in Deutschland auf ein vierzigjähriges Bestehen zurückblicken konnte, sollte man sich daran erinnern, daß der verdienstvolle Generalpostmeister von Stephan schon 1870 um die Einführung eines Postüberweisungsverkehrs sich bemühte.

Neuerscheinungen für die Wirtschaft

Die Deutsche Asphalt-Aktien-Gesellschaft der Limmer und Vorwohler Grubenfelder, Braunschweig, gab anläßlich ihres 75jährigen Bestehens unter dem Titel "75 Jahre Arbeit und Aufbau" eine Schrift heraus, die einen Einblick in die Entwicklung dieses Industriezweiges gewährt.

Opfer der Trizone?

tionszentrum, ist man pessimistisch. Und nach der Rede, die Prof. Erhard kürzlich in Ludwigshafen hielt, ist man zu allem Pessimismus auch noch verschnupft.

Szenen in Homburg und Hamburg

Homburgs Finanzpolitik wird offensichtlich in immer stärkerem Maße von dem chronischen Finanzhunger der Länderfinanzminister bestimmt.

Ost gegen West im Gerichtssaal

Zu Paris begann vor der 17. Strafkammer ein von der westeuropäischen und amerikanischen Öffentlichkeit mit Spannung erwarteter Prozeß, der allein schon deswegen einzig, in seiner Art ist, weil die französische Justiz bei seiner Vorbereitung sich bewußt der Verführung zur Verletzung eines siebzigjährigen Gesetzes schuldig macht, nach welchem es der Presse untersagt ist, die Debatten eines Verleumdungsprozesses zu veröffentlichen.

Die Letzten der Südost-Armee

Durch Österreich rollten die Heimkehrerzüge, die die Letzten der Südost-Armee in die Heimat zurückbrachten. Unser Mitarbeiter Walther P.

Volksdemokratisches

Als eines Tages die bulgarische Postministerin, Tzola Dragoitschewa, bei Ministerpräsident Georgi Dimitroff zur Berichterstattung erschien, fragte er sie ungehalten, warum bisher noch keine Briefmarken mit seinem Porträt im Umlauf wären, wie es doch sonst in Königreichen und Volksdemokratien Sitte sei.

Kanonenrohr, Kanonenrad & Cie.

Waren im Werte von nicht weniger als 80 Millionen D-Mark hat nach neuen Meldungen eine Schmugglerbande in die britische Zone eingeführt – dies die größte derartiger, Affären, die seit dem Kriege aufgedeckt wurden.

Was außerdem geschah

Es fehlten die Könner. Der brasilianische Atomwissenschaftler Vesar Lattes, der nach einem Studienaufenthalt in den USA einen Vortrag über Atomprobleme halten sollte, mußte die Veranstaltung absagen, da der Lichtbild-Reproduktionsapparat nicht funktionierte.

Zarah Leander singt

Tausend Jahre sind vergangen, und dann vier Jahre, die wie Jahrzehnte zählen, und da steht sie wieder auf einem deutschen Podium (der Hamburger Musikhalle) und singt, und ein Mikrophon ist da und eine Lautsprecheranlage, die dafür sorgen, daß man auch hört, was und wie sie singt, diese rotblonde Frau namens Zarah Leander.

+ Weitere Artikel anzeigen