DIE ZEIT

Hitlers Schatten über Bonn

So beginnt der Artikel 20 c des Grundgesetzes für die zukünftige Bundesrepublik Deutschland in jener Fassung, die zur Zeit der Beratung zugrunde liegt! "Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht nur auf Grand eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß die Einschränkung des Grundrechts in dem Gesetz allgemein geregelt sein.

Europa in Brüssel

Bei der Eröffnung des Kongresses der Europa-Bewegung in Brüssel sagte der Ehrenpräsident Winston Churchill: "Wir heißen in unserer Mitte auch die Vertreter jener großen Staaten und Völker als Freunde und Kameraden willkommen, mit denen wir noch vor kurzem in erbittertem Kampf gestanden haben.

Ungehemmte Satelliten

Wenn jemand der Meinung war, mit dem Mindszenty-Prozeß habe man die Grenze der Herausforderung erreicht, so hat er sich zweifellos geirrt.

Berlin fördert Kohle

Für die meisten Menschen bedeutet der Ge danke, in Berlin Kohlenbergbau zu treibefl eine Überraschung, ja es fällt schwer, einen solchen Plan ganz ernst zu nehmen.

Das Erbe Gandhis

Erst wenige Wochen sind verstrichen, seit Ministerpräsident Pandit Nehru die Initiative ergriff und eine Konferenz nach Neu Delhi einberief, um über die immer gefährlicher werdende Situation in Indonesien zu beraten.

Finnischer Speck

Mit Speck fängt man Mäuse, sagten sich die Herren in Moskau und kauften in Finnland im Rahmen eines Kompensationsabkommens größere Mengen Speck.

Flüchtlingselend geht alle Völker an

Das deutsche Flüchtlingselend sei eine Schuld – der Potsdamer Abkommen und könnte auch nicht durch deutsche. Selbsthilfe allein, sondern nur durch internationale Hilfsbereitschaft gelindert oder gar beseitigt werden.

Berlin fordert Kohle

"damit = ( allen Umständen schon im Herbst eine namhaft Förderung zur Verfügung stehen wird. Die Bohrarbeiten sind so beschleunigt worden, daß dem Beschluß des Magistrats vom jt.

Evita Perón

In Buenos Aires herrscht fieberhafte Erregung. Die Garnison der Hauptstadt liegt in Alarmbereitschaft und die Packerinnen im Hafen reißen den Zeitungsjungen die neuesten Ausgaben ebenso hastig aus den Händen wie die Flaneure auf der Avenida Alvear; man intrigiert und komplottet; in den Räumen des exklusiven Jockeiklubs brennt jede Nacht bis in die Morgenstunden Licht und das Gerücht will nicht verstummen, daß die Flughafenverwaltung auf höchsten Befehl ein ticket nach Brasilien in das Regierungspalais gesandt habe.

DIE WOCHE

Außenminister Acheson traf erneut mit den Botschaftern der fünf Staaten der Westeuropa-Union und einem kanadischen Vertreter in Washington zusammen, um über den endgültigen Entwurf für den Atlantikpakt zu beraten.

Müder Konzertwinter

Wenn Prof. Erhard, der Regisseur der Geldreform,unmusikalisch ist, so wird es ihm nichts ausmachen, daß die neue Währung dem Musikleben nicht bekommen ist.

Die Schimpfgermanen

Wer hätte es denn gedacht: die "aufrechten, nordischen Germanen" sind wieder da! Sie ergreifen die Luren, um den anderen den Marsch zu blasen.

Antisemitismus und DP’s

Veit Harlan, als Regisseur des Films ,,Jud Süß" angeklagt, beantragte vor Beginn der Hamburger Verhandlung, es solle dem Gericht auch der englische Film "Oliver Twist" vorgeführt werden.

Dänemark hat sich entschieden

Die Fenster des Schlosses Christiansborg im Zentrum Kopenhagens, in welchem Reichstag und Außenministerium ihrenSitz haben, sind bis in die späte Nacht erleuchtet.

Pajoks und Punkte

Pajok“: das ist das dubiose Geschenk der Sowjetzone. Bis vor kurzem wurde es nicht, offiziell gewährt, sondern gewissermaßen verschämt von den Schenkenden gereicht und von den Beschenkten entgegengenommen.

Krähwinkelei

In Rheinland-Pfalz sind zwischen den beiden Koalitionsparteien, der CDU und SPD, über die Auslegung von zwei Artikeln der Verfassung Differenzen entstanden, die durch Feststellungsklagen beim Verfassungsgerichtshof geklärt werden sollen.

Kontrolle oder Spionage?

In der englischen Besatzungszone sind seit einiger Zeit merkwürdige Unternehmungen im Gange. Britische Inspektionsoffiziere kommen in Werke der Kautschuk- und der chemischen Industrie und bekunden ein mit ihren eigentlichen Berufsaufgaben kaum zu erklärendes Interesse für die Geschäfts- und Produktions-Interna dieser Firmen.

Notizen

Die berühmte humanistische Bildungsstätte Schulpforta bei Naumburg mußte jetzt auf Anweisung der sowjetischen Verwaltung die griechische Sprache aus ihrem Lehrplan streichen und durch die russische ersetzen.

Ein neuer Terence Rattigan

Der Mangel an jungen Dramatikern ist in England ebenso fühlbar wie in Deutschland. Aus dem spärlichen Nachwuchs ragt immerhin Terence Rattigan turmhoch heraus.

"Kampf um Jimmy"

Um das Thema Mutterliebe und Mutterleid sind schon einige Filme gedreht worden: das deutsche Publikum wird sich an die "Mutterliebe" mit Käthe Dorsch oder an den deutsch-, italienischen Film "Mutter" und die Stimme Benjamin! Giglis erinnern.

New Look bleibt rationiert

Es wäre ein Irrtum zu glauben, daß alle Engländer heutzutage gut angezogen sind und daß ihr Kleiderstandard dem der Vorkriegszeit, entspräche.

Entscheidende Phase

Über Preissenkungen, Abkürzung der Warenwege, Senkung der Handelsspannen und diese Dinge ist nun wohl genug geredet und debattiert worden.

Hausse in DM

Die Doppelzone ist für das Ausland – soweit es den Außenhandel angeht – schon lange ein "Hartwährungsland". Aber diese Tatsache ist lediglich das zweifelhafte Verdienst der Dollarklausel und nicht etwa das Verdienst des Härtegrades der D-Mark.

Frankreichs Wein

Der Weinherbst 1948 brachte in Frankreich einen hohen Mengenertrag bei durchschnittlich geringen Qualitäten. Fachleute schätzen den Gesamtertrag (einschl.

Ohne Investitionsmittel

Seit etwa Mitte des vergangenen Jahres stand es fest, daß zur Deckung der Besatzungskosten die Mittel aus den laufenden Staatseinnahmen nicht geschöpft werden konnten.

Unfaire deutsche Konkurrenz?

Das erste Hochwasser des Konkurrenzschrecks in der britischen Exportwirtschaft beginnt sich zu verlaufen. Handelsminister Wilson und Außenminister Bevin haben der Öffentlichkeit verhältnismäßig leicht klarmachen können, daß der Umfang der deutschen Konkurrenz bisher sehr gering ist, daß keine Beweise für „unfaire“ Konkurrenz gegeben sind und daß deutscher Wettbewerb als solcher eine normale Erscheinung ist.

Tabu-Thema Nr. I

Über zwei, sehr interessante Dinge dringt nicht viel in die Presse der französischen Zone: über die Frage der ungelösten Rheinschiffahrtsprobleme, und über das Kohlenhandelsmonopol.

Hartes Holland

Schon einmal haben die Niederlande durch die Härte ihrer Forderungen gegenüber Westdeutschland Bestürzung hervorgerufen; das war, als die niederländischen Grenzforderungen bekannt wurden.

Ein gefährliches Geduldsspiel

Es gab einmal eine sagenhafte Zeit, da hatten wir ein Reichfinanzministerium und eine einheitliche Finanzverwaltung, zentral und gut geleitet.

Werftgelände ohne Schiffbau

Das Herz der Stadt Kiel bildeten bis zum Tage der Kapitulation die Werften auf dem Ostufer der Förde. Kräne, Helligen, Docks und Werkstätten gaben der Stadt das Gepräge.

Spezialist von hohen Gnaden

Herr Kahn hebt an: „Dreitausendfünfhundert Meilen habe ich zurückgelegt (man besinnt sich bei stockendem Atem noch rechtzeitig, daß er es nicht zu Fuß tat), um Zeugnis abzulegen in diesem Prozeß, dessen Bedeutung mehr als eine juristische ist.

Verräter in allen Varianten

Maître Izard, Kravchenkos Anwalt, läßt den Zeugen Zilliacus, der ein wahrer Rastelli des Wortes „Verräter“ ist, ungestört alles aufzählen, was die nichtsowjetischen Länder auf dem Gewissen haben und was in der Tat nicht wenig ist.

Ost gegen West im Gerichtssaal

Der Kravchenko-Prozeß schlägt immer größere Wellen: Die Sowjetunion hat eine Note an die französische Regierung gerichtet, in der sie die Auslieferung von drei Kravchenko-Zeugen als Kriegsverbrecher fordert Das Publikum im Gerichtssaal der Pariser Strafkammer – Journalisten Europas und Amerikas, Anwälte, Politiker und Wirtschaftler – ist auf weitere Sensationen gefaßt Zu persönlicher Verbissenheit und vieldeutiger Pikanterie hat sich nun auch die politische Hintergründigkeit geteilt Der Prozeß hat sich zu einer der merk würdigsten Auseinandersetzungen zwischen den Prinzipien des Ostens und den Anschauungen westlicher Demokratie entwickelt, wobei uns jede Nuance für sein Verständnis wichtig erscheint.

Überfahrt aus Liebeskummer

DasSchiff, auf dem die hundertundfünfzigjungen deutschen Mädchen nach England fuhren, war gewiß nicht das komfortabelste, das die Linie Hoek van Holland–Harwich befährt, ein alter Truppentransporter, der in nichts seine ehemalige Bestimmung verleugnete.

Was außerdem geschah

Sizilianische Legende. Der 26jährige Sizilianer Nicola Carvasso erschien in einem Waffengeschäft in Palermo, forderte einen Revolver, ließ die Waffe mit sechs Patronen laden und richtete sie dann auf den Waffenhändler, nahm 15 000 Lire aus der Ladenkasse und verschwand.

Wenn Kinder Sorgen machen ...

Daß Kinder in einem bestimmten Alter schwer zu erziehen sind, ist bekannt. Solche Entwicklungskrisen – denn um die handelt es sich dabei – werden von den Eltern oft überschätzt, bisweilen aber auch zu wenig beachtet.

Aschenbrödels Verwandlung

Siebenhundert Schneiderinnen aus allen Zonen und vierzig Modefirmen waren bei der Hamburger Modewoche zugegen, abgesehen von all den Besuchern (um deretwillen ja schließlich doch – trotz aller Fachsimpelei – eine Modewoche stattfindet).

Briefe an "Die Zeit"

In einigem Ihr Gegner, lege ich gerade deshalb Wert darauf, Ihnen meine allerwärmste Zustimmung auszudrücken zu dem Protest Ihres Mitarbeiten A–th wider jene "Unzeitgemäße Justiz" (Nr.

+ Weitere Artikel anzeigen