Unter erfreulich starker Anteilnahme der amerikanischen Öffentlichkeit wurde am vergangenen Sonnabend im New Yorker Rockefeller Center die „German Industry Show“ eröffnet. Sie wird für die amerikanischen Besucher bis zum 24. April ihre Pforten geöffnet halten. Schon an den ersten Tagen wurde die sehr eindrucksvolle deutsche Schau, die u. a. sehenswerte Sonderstände der Hafenstädte Hamburg und Bremen zeigt, von Tausenden von Besuchern besichtigt. Das Interesse der Amerikaner gilt besonders deutschen Spezialitäten. Rostfreier Stahl, Werkzeugmaschinen, Porzellan, die neue Armband-Kleinbildkamera, mechanisches Spielzeug und Faltboote stehen neben dem Volkswagen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. we.