Schmuggel aus der Luft. Mit einem originellen Schmugglertrick konnte der belgische Flieger Vauthier de Bousies den französischen Fiskus um 64 Millionen Francs schädigen. Er belud sein Flugzeug mit amerikanischen Zigaretten, ließ sie in abgelegenen Gegenden Frankreichs vom Himmel regnen und von seinen Komplizen aufsammeln. Nach monatelangem Suchen gelang es der französischen Luftpolizei, den Schmuggler festzunehmen.

*

Ein prächtiger „Schneemann“ der auf einem Maskenfest in Saarburg große Aufmerksamkeit erregte, ging plötzlich in Flammen auf, da das Kostüm aus Schießbaumwolle gefertigt war. Die Trägerin erlitt leichte Brandwunden.

*

Werbefachmann? Mit dem Satz „Ich wollt’, es wäre Abend und die Gäste kommen“, versucht Theo Prosl, der Wirt des bekannten Künstlerlokals „Simple“, in Inseraten in der Münchner Presse Gäste anzulocken.

*

Dienst am Kunden. Scheckhefte für Linkshänder, bei denen der Heftrücken rechts und der erste Scheck links liegt, gab die Direktion der Framingham Bank in Massachusetts (USA) heraus. Sie hatte festgestellt, daß die Hälfte ihrer Kunden Linkshänder waren.