Der belgische Dichter Maurice Maeterlinck, Nobelpreisträger für Literatur im Jahre 1911, ist im Alter von 86 Jahren in Nizza gestorben.

Dr. Max Deutschbein, Professor für englische Philologie an der Universität Marburg, ist im Alter von 73 Jahren in Marburg gestorben.

Geheimrat Professor Dr. med. h. c. Friedrich Karl Kleine vollendet am 14. Mai 1949 sein 80. Lebensjahr in Johannesburg (Südafrika), wo er als erster deutscher Gelehrter nach dem Kriege wegen seiner Verdienste um das Gesundheitswesen Afrikas von der Regierung der Südafrikanischen Union dauernde Aufenthaltsgenehmigung erhalten hat.

Das Internationale Komitee für Kunstgeschichte hat in seiner Sitzung in Lissabon beschlossen, Deutschland und Österreich als Mitglieder zu diesem Gremium zuzulassen.

In dem neuen sowjetischen Film „Die Schlacht von Stalingrad“, der in Moskau zum ersten Mal gezeigt wurde, werden Winston Churchill und Avereil Harriman dargestellt, wie sie zu Beginn der Schlacht um Stalingrad Marschall Stalin erklären, die westlichen Alliierten würden ihr Versprechen, 1942 eine zweite Front zu schaffen, nicht erfüllen. Die „Prawda“ schreibt in ihrer Kritik zu dem Film, Stalin stelle darin die verräterischen Pläne derjenigen blos, die ihre Ziele auf Kosten anderer erreichen wollten.

Durch einen einfachen und ungefährlichen Eingriff hat der Schweizer Arzt Dr. Maurer in Verbindung mit der modernen Chemotherapie bei der Behandlung der Tuberkulose große Erfolge gehabt. – Der Bericht, den er über sein neues Verfahren gab, erregte auf der Hamburger Tagung der Norddeutschen Tuberkulose-Gesellschaft große Beachtung. Dr. Maurer hat sich, dafür eingesetzt, daß die Instrumente, die für die neue Therapie benötigt werden, in Kürze in Deutschland zu haben sein werden.

„Eine Gesellschaft für kulturellen Austausch mit England e. V.“ ist unter Beteiligung namhafter Vertreter des westdeutschen Kulturlebens kürzlich in Düsseldorf gegründet worden.