das ist eine seiner größten, bezwingendsten dichterischen Leistungen. Die Aufführung unter Gerhard Büntes Regie wußte das beklemmende Anziehen der Spannnung vom harmlos-farblosen Anfang bis zur erschütternden Endkatastrophe stark zum Erlebnis zu bringen. Walter Jung gab den Clausen so delikat und doch innerlich erfüllt, wie es die schwierige Rolle verlangt. Marianne Kehlau als Inken Peters ersetzte durch Wärme und Charme, was ihr an Format etwa mangeln mochte. A–th