In Schöningen, im Grenzkreis Helmstedt, hat die erste und bisher einzige Fabrik zur Herstellung von Fieberthermometern in der Bizone ihren Betrieb aufgenommen. Der Unternehmer ist ein schlesischer Flüchtling. Erfahrene Fachkräfte aus der thüringischen Glasindustrie sind am Reingewinn des Unternehmens beteiligt, zum Besten dieser Präzisions- und Fingerspitzenarbeit. 3000 Stück im Monat sind geplant.