Kunsthonig, Preißelbeerkompott und Pflaumenmus waren neben Bohnerwachs und Fußbodenöl die ersten Erzeugnisse der „Chemischen Fabrik“, die am 3. Juli 1899 in Bad Schwartau bei Lübeck gegründet worden war. Heute ist „Schwartau“ längst zu einem Begriff geworden. Aus der „Chemischen Fabrik“ und der im Jahre 1912 mit einem Aktienkapital von 1 Mill. Mark gegründeten „Schwartauer Honigwerke und Zuckerraffinerie A.G.“ entstand dann schließlich 1927 unter der Bezeichnung „Schwartauer Werke A.G.“ ein Unternehmen, das heute eines der größten – Nahrungsmittelwerke Deutschlands darstellt. Die Qualitätserzeugnisse des Unternehmens haben sich unter dem Siebenturm-Warenzeichen, das auf die enge Verbindung mit dem benachbarten Lübeck hinweist, einen hervorragenden Ruf erworben.

„Die Zeit erscheint unter der Zulassung Nr 6 der Britischen Militärregierung

Lizenzträger Di L H Lorenz, Ewald Schmidt der Simons

Richard tätige! Dr Gerd Bucerius

Verlag. Zeit-Verlag E Schmidt & Co., G.m.b.H., Hamburg 1.

Curienstraße 1, Telefon 32 10 04Chefredakteur: Richard Tüngel, Stellvertr.: Ernst Friedlaender,

Verantwortlich für den Wirtschaftsteil; Dr Erwin Topf,