DIE ZEIT

Viel Lärm im Stillen Ozean

Werden die USA weiter dabei bleiben können,ihre ostasiatische Politik auf Eis zu legen und ihre ganze wirtschaftliche und militärische Kraft auf Europa und den Atlantikpakt zu konzentrieren? Das ist eine Frage, die uns sehr nahe angeht; unerschöpflich ist der amerikanische Reichtum nicht, und wenn sich die Vereinigten Staaten eines Tages gezwungen sehen sollten, den kalten Krieg als Zweifrontenkrieg zu führen, so werden sie die wirtschaftliche Hilfe für Europa zweifellos vermindern müssen.

Das Tor zur Welt

Viele Beobachter sagten Hamburgs Wirtschaft mit dem Ende der trügerischen Schein-Vollbeschäftigung eine ungünstige Entwicklung nach der Währungsreform voraus.

Das päpstliche Gewitter

Pius XII. ist seit fünfzig Jahren Priester und seit zehn Jahren das Oberhaupt der katholischen Kirche. Diese Vergangenheit und Erfahrung, aber auch seine ganze Persönlichkeit geben die Gewähr dafür, daß eine von ihm erlassene Verfügung, und sei sie noch so ungewöhnlich, reiflich erwogen ist.

Neues vom NWDR

Es gibt sicher nicht mehr allzu viele unter unseren Lesern, die den NWDR hören. Wer es zuweilen dennoch tut, der konnte am vergangenen Wochenende eine erstaunliche Bereicherung des Programms feststellen: Zum ersten Male sandte der NWDR aus Köln – wenngleich zur Gewöhnung noch in ein Wohltätigkeitsprogramm eingebaut – Werbetexte in den Äther.

Eine Schlappe für Europa

Inkonsequenz war eine jener Eigenschaften, die Großbritannien zum Imperium werden ließen. Konsequenz ist eine jener Eigenschaften, die Großbritanniens Politik unter dem Labour-Kabinett immer häufiger auszeichnet.

DIE WOCHE

Eine Verlautbarung der Heiligen Kongregation des Heiligen Stuhls gab die Exkommunikation „ipso facto“ von Anhängern der „materialistischen antichristlichen Doktrin des Kommunismus“ bekannt.

Hubert R. Knickerbocker

Höchstens durch seine legere Haltung entsprach Knickerbocker dem Bilde, das man sich üblicherweise von einem Zeitungsreporter ausmalt.

Bizoniens Ende

Die Bizone und ihr parlamentarischer Repräsentant: der Wirtschaftsrat befinden sich im Zustande des Absterbens. Es ist ein stiller, nirgends mehr Aufsehen erregender Tod.

Roter Staub über den Ruinen von Prüm

Nach und nach kann der Umfang der Katastrophe von Prüm, wo ein Sprengstofflager in die Luft ging, abgeschätzt werden. Man beziffert den Sachschaden auf fünf Millionen D-Mark.

Sinnloser Streik in englischen Häfen

Seit dem Generalstreik von 1926 hatte keine britische Regierung dem König empfohlen, einen industriellen Notstand zu-verkünden.

55: "Bremer Stadtmusikanten"

Es war Anfang 1939, als Richard Mohaupt Deutschland verließ, nachdem die Aufführung seiner Werke ver

Die kleine Blockade

Wozu eigentlich noch immer die Luftbrücke? Darüber zerbrechen sich die sowjetischen Blätter den Kopf. Sie rechnen ihren Lesern aus, daß die tägliche Gütermenge, die jetzt per Schiene und Straße Westberlin erreicht, 16 000 bis 20 000 Tonnen ausmache und somit „mehr als einen guten Lebensstandard“ sichere.

Musik der jungen Generation

Fünf Konzerte mit "Musik der jungen Generation* standen am Ausgang der Darmstädter IV. Internationalen Ferienkurse für Neue Musik des Kranichsteiner Musikinstituts auf der Marienhöhe –, ein sinnvoller Ausklang dieser umfassenden Lehrgespräche über die Fragen der Musik unserer Zeit.

Neue Fäden nach Japan

Auch die Beziehungen Argentiniens zu Japan sind neu im Werden. Dies wurde deutlich, als sich: vor kurzem auf der Plaza de Mayo in Buenos Aires eine Gruppe von Personen jeden Alters, Männer und Frauen mit ihren Kindern sammelte.

Südamerika sucht neue Partner

Mit größter Spannung hat Südamerika die Verhandlungen in Paris verfolgt. Dabei stand nicht das Schicksal Deutschlands oder Österreichs im Vordergrund, sondern die Frage, ob es einen dritten Weltkrieg geben wird oder nicht.

Notizen

Die Kontrolle der deutschen Forschung auf nichtmilitärischem Gebiet ist, wie AP meldet, von den drei westlichen Militärgouverneuren gelockert worden.

Film zum Fürchten

Ein Arzt braut einen Zaubertrank, mit dem er das Gute und das Böse, das in jedem Menschen ruht, aus dem Unterbewußten heben oder wieder hinabsenken will.

Die Wanze Dionysia

Unter den Pferden gärte es zuerst; es folgten das Rindvieh, die Schweine, die Hammel, das Federvieh –, um nur einige der wichtigsten Tiersorten zu nennen.

Die „Seele“ der Kongresse

Der Sommer ist die Zeit der Kongresse. Der Mensch, der etwas bedeutet, sei er Arzt oder Oberbürgermeister oder was sonst, eilt von binnen an einen Ort, an dem sich viele seinesgleichen treffen, die sich um einen Lautsprecher gruppieren, um einen Kongreß abzuhalten.

War Sade ein "Sadist"?

Durch einen seltsamen Namensmißbrauch ist ein Mann, der über die Doppelnatur des Menschen mehr zu sagen wußte, als sich die Schulphilosophie seiner Zeit träumen ließ, zur Schreckensfigur geworden, deren Neigungen nicht nur im Konversationslexikon als verwerflich und verabscheuenswert beschrieben werden.

Welt der Bühne im Buch

Bühne und Welt" nannte Carl Hagemann seine "Erlebnisse und Betrachtungen eines Theaterleiters" (Verlag Der Greif, Walther Gericke, Wiesbaden).

Musikstadt Hamburg

Seit den Zeiten der Keiser, Händel, Telemann, Philipp Emanuel Bach und mancher anderer großer Namen der Barockmusik und ihrer Ausläufer hat sich Hamburg den Ruf einer "Musikstadt" erhalten, der zwar zwischendurch immer wieder einmal verblaßte, doch auch immer wieder auflebte und sich zu behaupten wußte.

Erweitertes Blickfeld

Ein neues Buch des Marburger Historikers Ludwig Dehio, „Gleichgewicht oder Hegemonie“ (Scherpe-Verlag, 1947, Krefeld, 247 S.

Industrie rund um den Hafen

Die Bedeutung der Hamburger Industrie als eine der tragenden Säulen, auf denen das Gebäude der Hamburger Wirtschaft ruht, ist in den letzten Jahren besonders hervorgetreten: haben doch die Verschiebungen in der Wirtschaftsstruktur Hamburgs die Notwendigkeit der Pflege einer bodenständigen Industrie verstärkt in Erscheinung treten lassen.

Harburg liefert Reifen

Die Harburger Gummiwarenfabrik Phoenix A. G., gewachsen aus dem vor fast 100 Jahren gegründeten ältesten deutschen Unternehmen der gummiverarbenten den Industrie, ist vom Bombenkrieg nicht verschont geblieben.

Ölstadt Hamburg

Seit Mitte der achtziger Jahre, als der Hamburger Ölpionier Dr. Max Albrecht in Baku die erste Schmierölraffinerie des Kontinents errichtete, ist Hamburg mit seinem Petroleumhafen, seinen bedeutenden Verarbeitungswerken und den Niederlassungen der bekannten Ölgesellschaften rund um die Alster zu einem Knotenpunkt der deutschen, ja sogar der europäischen Mineralölwirtschaft geworden.

Maulesel – modern

Der Elektrokarren für den innerbetrieblichen Verkehr hat sich die Fertigungs- und Umschlagsstätten erobert. Der "Muli" eines Hamburger Elektrowerks befördert nun nicht nur Lasten, er hebt sie auch.

Harburgs Ölmühlen-Betriebe

Vor dem zweiten Weltkriege wurden etwa 50 v. H. aller inländischen und importierten Ölsaaten in den Hamburg-Harburger Ölmühlen verarbeitet.

Seit 1896: Röntgenröhren

Als der Glasbläser Carl Heinrich Florenz Müller im Jahre 1865 in Hamburg eine bescheidene Werkstätte für wissenschaftliche Glasinstrumente einrichtet, konnte er nicht ahnen, daß aus seiner Werkstatt einmal die größte Röntgenröhren-Fabrik Deutschlands werden würde.

Hochseefischfang-nun elektrisch?

Seit einem Jahr liegt in einer Hamburger Werft ein ehemaliges Räumboot, das zum ersten Versuchsschiffder Elektrofischerei im Meer werden soll.

Ein provisorisches Gesetz

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat Mitte Juli ein Gesetz über die Errichtung von Bezirkskammern und einer Landeskammer für Industrie und Handel beschlossen; und damit ist die parlamentarische Spielerei um das Wirtschaftskammergesetz zu Ende gegangen.

Kapitalmarkt und Kurspflege

Man durfte mit Spannung auf die nächsten an den Kapitalmarkt kommenden Anleihen warten, nachdem die Reichsbahn, mit nur rund 85 Mill.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Indem die "Zeit" in der vorigen Ausgabe (vom 14. Juli) die Situation auf dem Büchermarkt behandelte, hat sie begonnen, die Hintergründe dessen zu klären, was man "Kulturkrise" nennt.

Weltbürger Nr. 2

Gary Davis hat aus seinem Hauptquartier in Paris einen seiner vertrautesten Freunde und Mitarbeiter, Rudy Herzberger – der als amerikanischer Soldat nach Europa kam und sich schon früh Gary Davis anschloß, wofür er "Weltbürger Nr.

Zweitausend von einem Stamm

Die Sonne geht in Bulgarien Anfang Juli um halb drei Uhr auf. Ein durchdringender Duft liegt über dem kilometerlangen Buschmeer, das rosafarben überschäumt ist.

"Modell Bikini"

Da liegt fern in der Südsee ein Atoll, das Bikini heißt. Niemand kannte es, bis es "Versuchsfeld" für Übungen mit der Atombombe wurde.

Die aufbewahrte Zeit

Im Osten Hamburgs liegt am Rande des hohen • Geestrückens auf dem Gojenberg die Hamburger Sternwarte: Drei Wohnhäuser und acht Beobachtungsgebäude (für jedes Instrument eins) sind es, und neben den Instrumenten hat noch eine Bibliothek von über 30 000 Bänden dort ihren Platz.

Bonn, Bonn, nur du allein...

A us dem Trojanischen Krieg ist die verwundbare Stelle des großen Achilles überliefert, seine Ferse. Nahe vor Ultimo, nämlich kurz vor der Auflösung des Parlamentarischen Rates, wurde sie auch in Bonn bemerkt, als ein sehr bekannter, viel genannter Abgeordneter das Parlamentsgebäude verließ, in sein Auto stieg und das nach oben gezogene Hosenbein seine Ferse sichtbar werden ließ.

Reisenotizen

In diesem Sommer sind die Westzonen Deutschlands wieder für den Reiseverkehr aus dem Ausland freigegeben worden: Touristen – besonders aus den USA, aus England, Holland und Belgien – können wieder bis zu 60 Tagen in deutschen Bädern Kuren durchführen.

Was außerdem geschah

Hilfspolizei. Ein Boxer in Paris feierte Geburtstag, trank in einer Kneipe zwei Flaschen Kognak und knockte zwei Polizisten aus, die ihn auf die Straße befördern wollten.

+ Weitere Artikel anzeigen