DIE ZEIT

Der blonde Hitler

AIfred Loritz hat seine skandalösen Abenteuer durch einen unerwarteten Erfolg gekrönt. Die ganze bayrische Staatsmaschinerie steht seinetwegen still.

Die Nachgefahrenen

Da fuhren in voriger Woche 53 Dänen auf einem "Wikingschiff" nach England, wo sie den Tag priesen, da Anno 449 ihre Vorfahren Hengist und Horsa an Albions Küste ebenfalls.

Englands unbezahlte Sicherheit

Wie reimt sich das zusammen? Seit zehn Jahren wird den Engländern gesagt, sie müßten sich anstrengen, sie müßten mehr leisten, mehr produzieren.

Hier muß geholfen werden

Noch immer leben Deutsche unter polnischer Herrschaft. Es mögen im ganzen 130 000 sein. Ihre Not ist aus vielen erschütternden Briefen, aus eingehenden Berichten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz längst bekanntgeworden.

Ist Wahlrecht wirklich Wahlpflicht?

Nicht wen man wählen solle, sondern ob es überhaupt Sinn habe, zu wählen, ja, ob man nicht besser täte, durch Fernbleiben gegen das Grundgesetz und die Wahlen zum Bundestag zu protestieren, das ist die Gewissensfrage, mit der sich heute nicht wenige in Westdeutschland sehr ernsthaft beschäftigen.

Bischof Lilje

Die Deutsche Evangelische Woche in Hannover war mehr als nur ein Erfolg. Sie stand im Zeichen der tätigen Anteilnahme der Laienwelt an der Kirche, die nur dann lebendig wirken kann, wenn sie keine Pastorenkirche ist.

DIE WOCHE

Der amerikanische Außenminister, Dean Acheson, erklärte vor dem amerikanischen Kongreß, die USA sollten unverzüglich mit der Wiederbewaffnung Europas beginnen, da die Möglichkeit einer direkten Aggression durch die sowjetischen Streitkräfte nicht außer acht gelassen werden dürfe.

Portugal in Krisenstimmung

Lissabon, so augenfällig wohlhabend und glückbegünstigt im Genuß der Vorteile eines modernen Weltverkehrszentrums, im Schmuck seiner strahlend neuen Anlagen, Vergrößerungen, Verschönerungen, hatte kürzlich einen Anfall akuter Krisennervosität zu überstehen.

Revolution in Guatemala

Ein Auto bremste scharf vor dem Regierungsgebäude in Guatemala, heraus: sprang der Bruder des Staatspräsidenten Arévalo, eine Maschinenpistole umgehängt.

Stalins Balkansorgen

Vor einigen Tagen fand in Belgrad ein Fest der Luftwaffe statt. Einige 80 000 Menschen schauten zu, als jugoslawische Fallschirmjäger den Belgrader Flugplatz im Manöver eroberten.

Bibliothek für alle

Während des Krieges haben viele deutsche Bibliotheken ihre Gebäude, ihre unersetzbaren Kataloge und Hunderttausende ihrer Werke verloren.

Bonner Mathematik

Die "Bundeshauptstadt-Kommission" des Parlamentarischen Rates stellte in ihrem Gutachten fest, daß für den Ausbau zum vorläufigen Bundessitz in Bonn 3,8 Millionen, in Frankfurt etwa 10 Millionen DM aufgewendet werden müßten.

Der rote Handel lockt wieder

Seit Wochen bemühen sich die Zeitungen der UdSSR und der deutschen Sowjetzone, mit Hilfe einer groß aufgezogenen Propaganda den westlichen Staaten klarzumachen, wie nötig es für ihr Gedeihen sei, mit dem Osten Handel zu treiben.

Erfundene Erfinder

Im Kolonnadensaal des Unionhauses zu Moskau tagte eine feierliche Konferenz der hervorragendsten Radiofachleute. Mit stürmischer Begeisterung wurde die "stolze und auf unerschütterlichen Tatsachen basierende" Eröffnung des "Nachrichtenministers" N.

Marshall-Kuchen schrumpft

Für das am 1. Juli angelaufene zweite Marshall-Plan-Jahr sind kaum mehr als 3,7 Milliarden Dollar zu erwarten, während Truman 4,35 und die europäische Marshall-Plan-Organisation, die OEEC, 4,8 Milliarden Dollar vorgeschlagen hatten.

Notizen

Vor unberechtigten Ansprüchen auf Kunstschätze, die die Militärregierung in Verwahr genommen hat, warnte der Direktor der Militärregierung in Bayern, Murray van Wagoner.

Renten und Pensionen

Einstimmig hat der Wirtschaftsrat ein Gesetz verabschiedet, wonach in Anpassung an das veränderte Preisgefüge die Kriegsopfer, deren Haupteinkommen die Beschädigtenrente ist, Teuerungszuschläge in Höhe von 20 v.

Türkische Erwägungen

Das Jahr 1949 wird das kritischste unserer Geschichte werden", so äußerte sich Staatspräsident Inönü dieser Tage in Ankara nach der Rückkehr von einer Inspektionsreise durch Mittel- und Ostanatolien.

Victor Hugo verfilmt

Les miserables – das ist ein brodelnder Hexenkessel der dichterischen Visionen, die politische und soziale Wirklichkeit seines Zeitalters umfassend, mit manchen Sentimentalitäten und vielen Breiten darin, aber es ist doch das Leben selbst, das sich hier spiegelt.

Das Geschlecht, das vom Dunkeln ins Helle strebt

Wer musikalisch ist, kennt das Gefühl, wenn im Nebenzimmer jemand singt; man weiß, jetzt muß der entscheidende Ton kommen, das fis – und nun, ach, nun singt er f! So ist mir, wenn ich zitieren höre: Höchstes Glück der Erdenkinder / Ist doch die Persönlichkeit.

Eine reizende Beschäftigung

Vor fünfundzwanzig Jahren, am 3. August 1924, starb Josef Conrad Korczeniowsky. Zwanzig Jahre lang fuhr er auf französischen und englischen Schiffen zur See, änderte feinen Namen und seine Sprache, bis er mit seinem ersten Roman 1897 an die Öffentlichkeit trat.

Prediger und Ankläger

Es war in der Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg, als mir ein Freund ein kleines, dickleibiges Buch zeigte, das er aus Genf mitgebracht hatte, nur mit Holzschnitten, ganz ohne Text.

Rotkäppchen im "Echo des Tages"

Reporter (geheimnisvoll flüsternd): Wir befinden uns in der Wohnung von Rotkäppchens Großmutter. Trotz eines sichtlichen Durcheinanders der ärmlichen, aber soliden Zimmereinrichtung läßt daß sauber gehaltene Behelfsheim nichts von den grausigen Geschehnissen ahnen, Welche sich heute in den frühen Morgenstunden hier abgespielt haben.

Der Wunsch nach Behagen

Im glücklichen Klima der weitausgedehnten Wohnsiedlung, die sich jetzt fast schon zusammenhängend mit Locarno als Mittelpunkt am rechten Ufer des Lago Maggiore von der Tessinmündung bis zur italienischen Grenze die Berghänge entlang zieht, gibt es drei "Saisons", welche die Fremden anziehen.

Die Welt der Töne im Wort

So kümmerlich – trotz gelegentlicher gegenteiliger Behauptungen – immer noch die Lage des Musikverlagswesens ist (man muß die lebenden deutschen Komponisten fragen, um die Wahrheit darüber zu erfahren), so gedeihlich präsentiert sich das Bild des Musikschrifttums.

Kunst und Handwerk

Dieser Masse Titel mit seiner abgebrauchten und daher zu niemandem mehr sprechenden Wortkoppelung deckt eine originelle und überaus konzentrierte Arbeit.

Mahnung zum Humanismus

Was in unserer antihumanistischen Welt der Humanismus und der humanistische Goethe noch bedeutet – darüber sprach der Pädagoge der Universität Hamburg, Professor Wilhelm Flitner, in einem Vortrag, den er vor der Joachim-Jungius-Gesellschaft hielt.

Ausfuhrhandel ist zuversichtlich

Traditionen sind heutzutage in Deutschland etwas Seltenes. Der erhebliche Verbrauch an Regimen in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts war ihrer Herausbildung nicht förderlich.

Ekstase mit dunklen Punkten

Die Veröffentlichungen der "Statistischen Zentralverwaltung beim Ministerrat der UdSSR" (ein sehr "zentral" und politisch gesteuertes Instrument) über die wirtschaftlichen Erfolge des vergangenen Jahres, haben Presse und Rundfunk der Sowjetunion Veranlassung gegeben, sich in Ekstase hineinzusteigern.

Finnlands Abwertung

In einem Augenblick, wo allgemein in Westeuropa über die Devalutierungsprobleme diskutiert wird, hat Finnland ohne große Vorankündigungen die finnische Mark um 17,7 v.

Orlopp sucht Maltzahn

Die Nachkriegserscheinung Interzonenhandel ist wieder einmal das Thema des Ost-West-Gesprächs. Eiligst stellt man Statistiken auf, in denen nachgewiesen wird, wieviel vor dem Krieg die heutigen Zonen sich untereinander geliefert haben.

Osteuropas "Gleichschaltung"

Die wirtschaftliche Produktion lag in allen Staaten Zwischeneuropas bei Kriegsende um 20 bis 40 v. H. unter dem Vorkriegsniveau.

Passagierfahrt ohne Zukunft?

Wird es je wieder eine deutsche überseeische Passagierschiffahrt geben und werden wir selbst ihren Wiederaufbau noch erleben? Von offizieller Seite wird diese Frage totgeschwiegen.

Uraltkonten-Umwertung

Die Umwertung der bisher bei den Geld- und Kreditinstituten in der sowjetischen Besatzungszone und in Berlin gesperrten Guthaben und Spareinlagen aus der Zeit vor dem 9.

Zuerst individuelle Aufrechnung

Es ist recht bedauerlich, daß die Siegerrmächte es für richtig befunden haben, das gesamte private deutsche Auslandsvermögen zu beschlagnahmen, um es gemäß den Beschlüssen der Potsdamer Konferenz für Reparationszwecke zu verwenden.

Bilanz der Marke

Unter diesem Titel veröffentlicht die Arbeitsgruppe Marktforschung der "Werbe GmbH.", Essen, interessante und lehrreiche Betrachtungen zu den allgemeinen Ergebnissen der Werbe-Bilanz des Jahres 1947.

Der kürzere Weg

Deutsche und ausländische Geschäftsleute sitzen in Frankfurt montags . und donnerstags an einem Tisch und bieten sich ihre Waren an.

Die 35 Prozent

Vor acht Wochen hat die "Interessengemeinschaft der Währungsgeschädigten Sparer", Hamburg, Alsterchaussee 3, in über 20 Städten und Gemeinden der drei Westzonen ihre Arbeit aufgenommen.

In Erwartung der Eisenfreigabe

Maßgebende Kreise der westdeutschen Eisen- und Stahlindustrie rechnen damit, daß in allernächster Zeit das Zweimächtekontrollamt seine Genehmigung zu der kürzlich von der VfW beantragten Aufhebung der Eisenbewirtschaftung erteilen wird.

Neues Verbandstarifnetz

Das zur Vereinfachung des internationalen Güterverkehrs von den Verwaltungen der europäischen Eisenbahnen aufgebaute Verbandstarifnetz ist infolge des Krieges im Hinblick auf den Verkehr mit Deutschland zerrissen worden.

Der Mensch wird zum Häftling

Am Morgen des 22. März 1938 waren meine Aufnahmeformalitäten endgültig erledigt. Vorher wurden wir jedoch nochmals einer gründlichen Leibesvisitation unterworfen.

Lange Haare sind billiger

Die Pariser Hutmode für Herbst und Winter diktiert: keine Schleier mehr und keine Bänder! Dafür wippen ganze Vögel auf den kleinen, eng anliegenden Hüten; dafür stehen kahle Federkiele von den auf einem Ohr hockenden Kappen ab.

"Wir gehen auf Libori"

Paderborn ist eine wiedererstandene Stadt. Es war zu achtzig Prozent zerstört und ist wiedererstanden von Libori zu Libori. "Gehen wir auf Libori", sagen die Bürger Paderborns; "auf Libori" sagen auch die Leute der Umgebung.

Berliner Modeschöpfer hoffen

Die Ideen neuer Modestile liegen in der Luft und scheinen sich geheimnisvoll über den Erdball fortzusetzen. Zwar gibt es auch handfeste Spione, und es ist schon geschehen, daß eine Pariser Schöpfung in Serien zu verbilligten Preisen in New York verkauft wurde, noch ehe das Modell in Paris auf einer Schau der neuen Kollektionen vorgeführt war.

Jahrmarkt der Unterröcke

Der gegenwärtige Saison-Schluß-Verkauf ist kein gewöhnlicher Ausverkauf. Er ist ein historisches Ereignis. Er verkündet zum erstenmal nach zehn Jahren mit Getöse und Gedränge und allen Zeichen eines Volksfestes, daß seine Majestät, der Kunde – wirklich wieder erstanden ist.

Lingiade

In 800 Hotels, in Schulen und Baracken Stockholms scheint die babylonische Sprachverwirrung ausgebrochen zu sein. Über 14 000 Menschen aus 55 verschiedenen Ländern versuchen, sich auf friedliche Weise zu verständigen.

Raumforschung und Raumwaffe

Die Moskauer Zeitschrift "Neue Zeit" zitierte kürzlich einen Artikel aus "New York Journal and American", der unter anderem von der Tätigkeit der 1948 in Stuttgart begründeten "Gesellschaft für Weltraumforschung e.

+ Weitere Artikel anzeigen