Dem Schnee, dem Regen,

dem Wind entgegen,

im Dampf der Klüfte,

durch Nebeldüfte.

Immer zu! Immer zu!

Ohne Rast und Ruh!

Lieber durch Leiden