DIE ZEIT

Atom–Wettrennen

Die Würfel sind gefallen: "Wir haben Beweise dafür, daß in den letzten Wochen in der Sowjetunion eine Atomexplosion stattfand", gab Präsident Truman bekannt.

Aufgaben des Bundesrates

Bei den Beratungen des Verfassungskonvents von Herrenchiemsee ebenso wie bei den Beratungen des Parlamentarischen Rates in Bonn ist die Notwendigkeit einer Zweiten Kammer in der Gesetzgebung der Deutschen Bundesrepublik eingehend erörtert worden.

Nicht mehr ausliefern

A uch jenen Mühseligen und Beladenen" unter V dn Deutschen, die noch immer in Lagern oder Gefängnissen auf die Entscheidung ihres Schicksals warten, gewährt die Errichtung des neuen deutschen Staates gewisse Hoffnungen auf ein gerechtes Urteil.

Pariser Hemmungen bei der Bewertung der D-Mark

Was bedeutet die Abwertung der D-Mark für jeden einzelnen von uns? Sollen wir abermals um unsere Ersparnisse, um die Früchte harter Arbeit und eines entbehrungsreichen Jahres betrogen werden? Sind nicht diejenigen wieder im Vorteil, die Sachwerte besitzen und die ihr Vermögen bereits durch Krieg und Inflation geredet haben? Wird nicht das Leben teuerer werden? Sollte daher nicht jeder suchen, noch schnell zu billigen Preisen so viel zu kaufen, wie er nur kann? Fragen dieser Art wurden und werden in Deutschland überall gestellt.

Start in den Parlamentarismus

Der Start des wiedererstandenen deutschen Parlamentarismus verlief einigermaßen erwartungsgemäß. Man mag mit überraschter Befriedigung registrieren, daß Dr.

André Philip

Das sicherte Empfinden, vor einem im besten Sinne modernen Europäer zu stehen, überdeckt beim Wiedersehen mit André Philip auf der internationalen Studententagung in Hamburg sogleich alle anderen Eindrücke: – die ganz unfranzösische Größe und Massigkeit seiner Gestalt, seine unbekümmerte Jungenhaftigkeit, seinen an Gleichgültigkeit grenzenden Mangel an persönlicher Eitelkeit und Eleganz.

Brief aus Jugoslawien

Basis Titos für seine Auseinandersetzung mit der Sowjetunion steht, mag ein Brief ein Beitrag sein, der zwar in erster Linie auf den Norden Jugoslawiens Bezug hat, aber in mancher Hinsick repräsentativ für das ganze Land sein dürfte, zumindest für die vorwiegend serbischen Gebiete.

Die erste Woche in Lake Success

Deutschland ist in diesen Jahren bisher so ausschließlich mit dem Versuch beschäftigt gewesen die politischen und wirtschaftlichen Folgen der Nazizeit zu überwinden, daß es geneigt ist, die Vorgänge auf der Bühne der UNO zu übersehen und für weniger wichtig zu halten als die Behebung der eigenen Sorgen.

DIE WOCHE

Als 23. Land innerhalb der letzten vierzehn Tage, beschloß die deutsche Bundesrepublik den Außenkurs ihrer Währung herabzusetzen.

„Lastenausgleich“ in der Ostzone

Bis vor kurzem war eins der drückendste! innerdeutschen Probleme in der Sowjetzon ein völlig verbotenes Thema: die Flüchtlinge Denn es rührte an die politische Kernfrage der Besatzungsmacht, die die Zone östlich der Eibl okkupiert, an die Oder-Neiße-Linie.

Alles um Liebe

Eigentlich heißt das Lustspiel "Zu treuen Händen". Es lag zwischen Hunderten neuer Bühnenmanuskripte, wurde um seiner offenkundigen Vorzüge willen von der Düsseldorfer Generalintendanz zur Uraufführung angenommen und wird in diesen Tagen auch in Hamburg (Thalia-Theater) gespielt werden.

Frankfurter Buchmesse

In Frankfurt am Main fand abseits von der großen Herbstmesse in dem Rundgang der Paulskirche die erste deutsche Buchmesse des neuen Deutschland statt.

Gastspiel Erich Ziegel

Theater – endlich wieder Theater, gutes Theater! Wie sehr haben wir es vermißt und wie dankbar sind wir Erich Ziegel und seiner Gattin Mirjam Horwitz, daß sie von Wien – leider nur als Gäste – nach Deutschland gekommen sind, um uns wieder einmal zu zeigen, wie schön ein Theaterabend sein kann, wenn er mit überlegenem künstlerischen Können gestaltet wird.

Karlshorst muß Zeit gewinnen

Noch niemals ist so deutlich geworden, daß deutsche Politik, in der sowjetisch besetzten Zone eine bloße Fiktion ist – wie in den Wochen der deutschen Regierungs- und Staatsbildung in Bonn.

Notizen

Eine „Gesellschaft der Freunde der Philharmonie“, deren Hauptaufgabe es sein soll, dem bekannten Philharmonischen Orchester eine neue Heimstätte zu schaffen, soll in Berlin gegründet werden.

Währungskampf um die Dollarmärkte

Wer auf den Märkten der Hartwährungsländer, also speziell im Dollarlande, den USA, ins Geschäft kommen will, muß den Geichmack des Käufers dort kennen, seine Qualitätsvorstellungen, die Handelsbräuche und – die niedrigen Dollarpreise.

Zwischen Tradition und Fortschritt

Nach dem Kaschmirkonflikt zwischen Indien und Pakistan wird die Aufmerksamkeit der Welt gegenwärtig auf eine ernste Kontroverse zwischen Pakistan und seinem nördlichen Nachbarn Afghanistan gelenkt.

Das System

Im Laufe der Jahre war Maxim zum Lagerverwalter im Kooperativ seines Dorfes aufgerückt. Sein Leben verlief bis dahin völlig normal: Er betrank sich nur am Sonnabend und prügelte seine Frau nach dem alten Grundsatz – Frauen und Pelze muß man klopfen, damit das Fell geschmeidig bleibt.

Der Nachhole-Wahn

Es gibt seltsame Dinge, die mitten unter uns geschehen. Beispielsweise: ein Mann, Rechtsanwalt, Anfang vierzig, kehrte aus der Kriegsgefangenschaft heim.

Vor der letzten Entscheidung

Von dem jungen englischen Bühnenautor Evan MacColl brachten die Kammerspiele des Deutschen Theaters in Berlin in der vorigen Spielzeit das Schauspiel „Das krumme Gewerbe“ zur Aufführung.

Der Maler Ostpreußens

In der Hamburger "Galerie der Jugend" sind gegenwärtig Werke des ostpreußischen Malers Alfred Partikel ausgestellt – eine Ausstellung, die sein Freund, der bedeutende Bildhauer Gerhard Marcks, eröffnete.

Selbstkontrolle

Selbstkontrolle ist ein guter, verehrungswürdiger Begriff. Nachdem in der Ära des Propagandaministeriums die staatliche Filmzensur mit Prädikaten wie „staatspolitisch besonders wertvoll“ dazu benutzt worden war, die Einflußmöglichkeiten des in alle Schichten des Volkes wirkenden deutschen Films tendenziös zu mißbrauchen, hat es seit dem 18.

Wiedersehen mit Büchern

Es ist keine gute Zeit für Verleger. Das große Publikum läßt sie im Stich, aber eine Minderheit überlebender echter Bücherfreunde und ernster Bildungsbeflissener, eine weitere Minderheit aus beruflichen Gründen Buchbedürftiger erwarten von ihnen, daß sie unentwegt produzieren.

Demontage-Histörchen

In einem Werk, an dem er beteiligt war, verblieb nach Kriegsende aus der Rüstungsproduktion eine nicht mehr absetzbare Sorte von Feinblechen; es wurde beschlossen, daraus Druckknöpfe herzustellen.

Die Amnestie ist da

Zwei Anleihen der Kreditanstalt für Wiederaufbau liegen zur Zeichnung auf, beide mit erheblichen steuerlichen Vorteilen ausgestattet und folglich reizvoll.

Festkonten sind nicht „fest“

Nunmehr ist es möglich, von den nach dem Festkontogesetz gesperrten Anlagekonten auf Anlagekonten anderer Personen Geld zu überweisen.

Ruhe in Frieden!

In dem Besatzungsstatut ist unter den Aufgaben, die sich die Hohen Kommissare vorbehalten haben, die Überwachung des Außenhandels und des Devisenverkehrs erwähnt.

Schwarzer Tag in Sicht: 20.Oktober

Der 20. Oktober 1949 wird für viele ein schwarzer Tag. Darüber besteht offenbar noch nicht überall die letzte Klarheit. An diesem Tag ist das erste Drittel der allgemeinen Soforthilfe-Abgabe (SHA) zu zahlen, aber gleichzeitig die Einkommensteuer-Vorauszahlung für das III.

Eins zu null für Unilever

Die Fettrationierung wird noch eine Weile als Fassade bestehen bleiben. Das ist das Ergebnis der Entwicklung in den letzten Wochen, nachdem die offizielle Monatszuteilung rund 1550 g erreicht hat.

Glanzstoff: 25 Jahre später

Die deutsche Industriegeschichte ist in den letzten Jahrzehnten reich an bedeutsamen Werksjubiläen gewesen. Selten aber ist die Entwicklung eines Werkes oder eines Konzerns zugleich ein Spiegelbild des Siegeslaufes einer völlig neuen Ware geworden.

Nochmals: das Konkurrenz-Motiv

Unter der Überschrift „Seltsame britische Ambitionen“ schreibt die Zeitschrift „Kautschuk und Gummi“ in ihrem Augustheft: „Neueste Informationen lassen vermuten, daß Bestrebungen britischer Kreise, die offizielle Demontagepolitik durch die Überführung des Kautschuk-Zentrallaboratoriums in Leverkusen nach England privaten Interessen dienstbar zu machen, Erfolg beschieden sein kann.

Wer bezahlt das?

Die technische Seite der Geldreform ist fast ausschließlich von den Geldinstituten abgewickelt worden. Die hierfür aufgewendeten Kosten sollten zurückerstattet werden, darüber bestand nie ein Zweifel.

Die Post gibt ein schlechtes Beispiel

Die Satzungen oder Geschäftsbedingungen der Banken besagen, daß die Zinsen für Spareinlagen am Schluß eines jeden Kalenderjahres den Einlagen zugeschrieben werden; so auch der § 15 der „Postsparkassenordnung“.

Vor Toresschluß

Hatte das inzwischen verblichene Zweimächte-Kontrollamt ein schlechtes Gewissen, daß es noch einen Tag, bevor der Bund sich konstituierte, die Ufa-„Entflechtung“ mit Hilfe eines Mil.

Wem gehört der Stahlverein?

Die eisenschaffende Industrie gehört in vielerlei Hinsicht zu unseren großen Sorgenkindern. Die gemeinhin als „organische Entflechtung“ bezeichnete Zerschlagung hat die Gesamtlage weiter verworren und die Zukunftsaussichten verdüstert.

Das Studium der Rechte

"Welche Frage! Als ich unschuldig war, wunde ich geprügelt; als ich schuldig war, durfte ich mich – ’s war gerade Winter – in einer gut gewärmten Zelle vierzehn Tage ausruhen.

Der falsche Doktor operierte

Wir wollen ihn mit dem Kosenamen nennen, den seine Freundin ihm zu geben liebte: Peterle — Sein Abenteuer hatte damit angefangen, daß Peterle am Tor des von amerikanischen Soldaten bewachten Camps stand. Er war soeben entlassen worden.

Ein Panzerhauptmann schlägt sich durch

Er wurde gerade aus dem Gefängnis einer norddeutschen Stadt entlassen, in dem er ein volles Jahr verhaßt hatte. Doch obwohl er solange hatte schweigen müssen, legte er keinen Wert darauf, sich auszusprechen.

Verbrechen der Nachkriegszeit

Ein Tatsachenbericht, über die Abgründe des heutigen Lebens – V. Richter ohne Berufung und Doktoren ohne Promotion

6000 Knaben schossen in Zürich

Eines der beiden altherkömmlichen, in schöner Tradition wurzelnden Zürcher Feste, das diese größte Schweizer Stadt alljährlich im September in würdigem Rahmen feiert, ist neben dem Sechseläuten im Frühjahr das Knabenschießen, das Fest ihrer Jungen, die in diesen Tagen zu Tausenden sich mit der Waffe ihrer Väter im Wettkampf messen und deren Bester unter ihnen mit dem Titel eines Zürcher Schützenkönigs geehrt wird.

Fast 900 Flugrouten umspannen die Erde

Im Friedenspalast in Den Haag fand in diesen Tagen die Generalversammlung der „International Air Transport Association“ als Jubiläumsfeier statt, an der Vertreter von siebzig Luftverkehrsgesellschaften aus vierzig Ländern teilnahmen.

Probewohnen in Modellhäusern

Noisy-le-Sec ist einer der Pariser Industrievororte, die am stärksten unter dem Krieg gelitten haben: mehr als die Hälfte der Arbeiterwohnungen wurden durch Luftbombardements zerstört.

Reisenotizen

Der Fliegende Hamburger sei bisher ein Zuschußgeschäft gewesen, erklärte die sowjetisch kontrollierte Eisenbahndirektion Berlin.

Triumph der Frauen

Bundeskanzler Dr. Adenauer sagte in seiner Regierungserklärung vor dem Bundestag: Der als Folge des Krieges und der Verschleppung von Männern eingetretene Frauenüberschuß ist ein Problem, das unsere besondere Beachtung verdient.

Von schrägen Mädchen und Dingen

Früher waren gewisse Dächer schräg, und aus der Geographiestunde wußte man, daß die Erdachse etwas schräg steht. Sonst gab es keine schrägen Sachen.

+ Weitere Artikel anzeigen