DIE ZEIT

Aufruf

Die Bundesregierung hat bereits Wirtschaftliche Sofortmaßnahmen eingeleitet. Darüber hinaus ist gerade jetzt, vor Einbruch des Winters, eine von allen Bevölkerungskreisen getragene, umfassende soziale Hilfsmaßnahme nötig.

Bonn und Berlin

Kein deutscher Länderchef hat, was die Außenpolitik angeht, eine so exponierte Stellung, wie Professor Ernst Reuter, der Oberbürgermeister von Berlin.

Der Schlüssel zu Europa

Ein Deutscher, der heute nach Paris kommt und dort mit führenden Politikern und mit dem "Mann auf der Straße" spricht, wird immer wieder feststellen müssen, wie stark und lebendig das französische Mißtrauen gegen Deutschland ist.

Helgoland ist kein Gibraltar

Grün ist die Kant, rot ist das Land weiß ist der Sand: Das sind die Farben von Helgoland! So hieß es einst. Heute haben Bombenteppiche das Grün der spärlichen Grasnarbe zerfetzt.

Schwamm drüber

Die Panne von Bonn ist behoben. Kanzler und Oppositionsführer haben eine Einigungsformel gefunden, und das parlamentarische Fahrzeug rollt wieder.

Atlantische Strategie

Es scheint, als hätten sich trotz ihrer Vielzahl die militärischen Ausschüsse, Kommissionen und Planungsstellen der Atlantikpaktstaaten nun doch auf einen einheitlichen Organisationsplan für die westeuropäisch-atlantische Verteidigung einigen können, der in der letzten Woche durch die in Paris versammelten Verteidigungsminister und Stabschefs unter Vorsitz des Amerikaners Louis Johnson gebilligt wurde.

Bannflüche des Kominform

Während die kommunistischen Parteien zu beiden Seiten des Eisernen Vorhangs sich mit einer wachsenden inneren Opposition gegen die Bevormundung durch Moskau herumschlagen, hat das Kominform jetzt auf einer Tagung in Budapest aufs neue das Befehlsrecht der UdSSR über alle Kommunisten im Osten, wie im Westen energisch bestätigt und in einem langen Kommuniqué auch gleich eine ganze Anzahl von Befehlen herausgegeben.

DIE WOCHE

Bundeskanzler Dr. Adenauer erklärte, er sei grundsätzlich gegen eine Wiederaufrüstung der Bundesrepublik. "Ich bin nach wie vor der Auffassung, daß die Sicherheit Westdeutschlands Sache der alliierten Besatzungsstreitkräfte ist", sagte er.

Erste Runde für die Tories

Am 9. Dezember vereidigt der Generalgouverneur von Neuseeland, Sir Bernhard Freyberg, im Namen des Königs von England in seinem Palais in Wellington eine neue Regierung.

Kashmir – Paradies und Brandherd

Ulrich Mohr, der augenblicklich Indien bereist, schildert für die "Zeit" Eindrücke eines Besuches in Kashmir, jenes paradiesisch gelegenen Landes, das mehr und mehr in die große Politik hineingezogen wird.

Metaphysik des Krieges

Monte Cassino ist. das Grab der Zweifler."Mitdiesem Rätselwort deutet Petrus in der Maske des gegenwärtigen Papstes den Untergang des alten Benediktinerklosters, um das deutsche und alliierte Truppen im Frühjahr 1944 bis zur Vernichtung des strategischen Punktes rangen.

Musterbeispiel Demokratie

Der englische Film "Der Fall Winslow" wurde von der "Freiwilligen Selbstkontrolle der deutschen Filmwirtschaft" den Kultusministerien der Länder nachdrücklich empfohlen, da er "zu wichtigen Gegenwartsproblemen Stellung nimmt".

Notizen

Die Weihnachtsausstellung des Berliner Magistrats wurde im Charlottenburger Schloß durch den stellvertretenden Bürgermeister Frau Louise Schroeder eröffnet.

Schauspieler-Selbsthilfe

Eine Gemeinschaft engagementloser Schauspieler, größtenteils vom Harburger Theater, hat sich in Hamburg unter dem Namen "Das Ensemble" zusammengetan, um auf dem Wege der Selbsthilfe ihr Recht auf künstlerisches Wirken zu vertreten.

Stories aus dem Exil

Viele Jahre hat Peter Martin Lampel im aufgezwungenen Exil in Amerika zugebracht. Nun sprach er von dieser Zeit in Hamburg vor der "Gesellschaft für europäische Zusammenarbeit".

Französische Bildteppiche

Im Düsseldorfer Kunstmuseum wurde eine Ausstellung französischer Bildwirkerei eröffnet, veranstaltet von französischen Instanzen und der Gesellschaft von Freunden der französischen Kultur.

Krise der Unesco?

Vor kurzem ist hier aus Paris die Nachricht eingetroffen, daß nunmehr endgültig Florenz als Ort der nächsten Jahrestagung der Unesco im Mai 1950 bestimmt wurde.

Liebe ist etwas ganz anderes

Die Frau Gemahlin des Teufels saß gelangweiltim Liegestuhl und betrachtete eben die Ohren ihres Gatten; kluge Ohren, straff an den Kopf gehaltene Ohren, die keine andere Eigenart besaßen, als oben je eine kleine, spitze Ausbuchtung.

Ardèle oder das Gänseblümchen

Etwa ein Jahr nach der Uraufführung von Jean Anouilhs neuestem Werk "Ardèle oder das Gänseblümchen" im Théatre des Charnps Elysées brachte das Nationaltheater Mannheim dieses Stück zur deutschen Erstaufführung.

Deutsche Maler des 19. Jahrhunderts

Soll man bei der Betrachtung deutscher Malerei den gleichen Maßstab anlegen, nach dem man die französische wertet, den Maßstab der exquisiten Mal weise, der "peinture"? Soll man nach dem perlenden Grau eines Corot suchen, dem unnachahmlichen Schwarz von Manet, das bei aller Klarheit immer ganz vorn im Bilde, selbst vor den lichtesten Farben, steht, oder nach jener Skala heller schmelzender Töne der Seurat, Cross, Signac, um an ihrem Vorbild die Qualität deutscher Malerei zu messen? Dieses Verlangen ist in den letzten 40 Jahren oft gestellt worden.

Mit Goethe und Robinson

Es gibt ein Genre von Büchern, in dem am meisten gesündigt, zu werden pflegt – das ist die Literatur für die Zwölf- bis Fünfzehnjährigen und die noch ein wenig älteren Jahrgänge.

Wiedersehen mit Büchern

Theodor Fontane: "Der Stechlin", mit einem Nachwort des Verlages. 457 Seiten. Handliches Taschenbändchen. Erschienen in der Reihe "Romane und Erzählungen der Weltliteratur" des Verlages Kurt Desch, München.

Deutsche Zuständigkeit

In der Befreiung des deutschen Außenhandels von seinen erheblichen Nachkriegsfesseln konnte ein neuer und sehr wichtiger Schritt getan werden: seit dem 28.

Partnerschaft

Wenn man die ersten Seiten von Herbert Groß "Manager von morgen" liest, glaubt man, eine Streitschrift vom Typ des Anti-Burnham vor sich zu haben, eine Widerlegung des in die Form der Theorie gekleideten Sieges des Technikers, des Mannes also, der nach Burnham allein die Produktionsgestaltung veranlaßt und die Wirtschaft bestimmt.

Rationalisierung "ohne Tara"

Über die Notwendigkeit einer raschen und verstärkten Rationalisierung braucht kein Wort mehr verloren zu werden. Diese Erkenntnis hat sich heute allgemein durchgesetzt, insbesondere seitdem die Betriebe immer stärker in die Zange der hohen Kosten und sinkenden Preise geraten.

Verlagerte Hoffnungen

Mit dem 30. November 1949 ist an sich der Termin abgelaufen, bis zu dem bei den Banken der Westzonen die Schuldverschreibungen solcher Institute anzumelden waren, die nach der 35.

Vier Fragen an Präsident Berg

Die deutsche Wirtschaft wird zu Beginn dieses Winters in neue Haltetaue eingehängt. Deutschlandabkommen, Wettbewerbsregelung und großzügige Neuorganisation in der Spitze sind einige der aktuellen Gegenwartsfragen, zu denen wir Herrn Fritz Berg-Altena, den gewählten Präsidenten des in Gründung begriffenen Gesamtverbandes der deutschen Industrie, um Stellungnahme für die heutige Ausgabe der "Zeit" gebeten hatten.

Die Kartoffelbörse

Im laufenden Kartoffel-Wirtschaftsjahr wurden in Westdeutschland 10–12 Mill. t Kartoffel bewegt, die einen Wert von etwa 1,25 Mrd.

Umfrage über die Nachfrage

EMNID, das Bielefeld- Marktforsdiungsmtitut, hat" nunmehr zum viertenmal srit rief Geldneuordnung gefragt: "Auf welchem Gtbiet "der Lebenshaltung wünschen Si am dringendsten eine Besserung?" Die Antworten smd eindeutig, 43 7 v.

Erwünschte Collaboration

Den Vierjahresplan einer unversöhnlichen Politik des Dynamits hat im November 1949 das erste Abkommen einer dynamischen Politik der Versöhnung abgelöst.

Kräftige Hausse, leichter Rückschlag

Wie ein Wunder kam die Hausse über Nacht – so könnte man wohl sagen, Und es war wirklich an manchen Tagen so, als ob Publikum und Börse das Goldene Kalb der freuen Vermögen, die über Nacht an den Börsen sichtbar wurden, umtanzt und bekränzt hätten.

Vom Trevi-Plan zur Stahlvereins-Studie

Zwar ist der Tenor unserer Überschrift nicht gleichzusetzen etwa dem Slang "Vom Kaiserhof zur Reichskanzlei", aber wir möchten doch mit dieser Formulierung zum Ausdruck bringen, daß sich von dem Wunschtraum privater Dollarmillionen bis zur Gegenwartssituation eben schon greifbare Konturen abzuzeichnen beginnen.

Waggon-Aufträge tropfenweise

Es war für die deutsche Waggonbauindustrie und den Lokomotivbau eine große Erleichterung, als sie Ende November erfuhren, daß die von beiden Industrien der Bundesbahn gebauten "Brücken" durch persönliches Eingreifen des Bundes-Verkehrsministers von der Bundesbahn "abgenommen" wurden.

Zwang zum Eisenexport

Auf höhere Weisung hin bleibt der deutsche Zwang zum Eisenexport noch in engen Grenzen, wenn diese auch Anfang November ein wenig erweitert wurden.

Glas aus Gelsenkirchen

Glas wurde seit je dort hergestellt, wo Brennstoff zur Verfügung stand. Aus Sand, Kalk, Soda, Sulfat, Dolomit und Feldspat muß das Glas bei 1400 Grad Celsius erschmolzen werden.

Hilfskonstruktion für "schlechte" Zechen

Die deutsche Kohlen Wirtschaft gleicht sich langsam in wesentlichen Zügen dem Durchschnittsbild der industriellen Lage an. Der Verlauf des zweiten Halbjahres 1949 hat aus dem Mangel fast schon ein Überangebot werden lassen.

Josten – Risse – Günther

Die drei Entwürfe zur Regelung des Kartell- und Wettbewerbsrechts und die Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats zum Antimonopolgesetz

Eine Stahl-Prognose für 1950

Wir konnten in den vergangenen Monaten erleben, daß eine Aktienhausse, d. h. die nachträgliche Wertangleichung, begann, als die Werke ein rapides Schrumpfen ihrer Auftragseingänge erlebten, zu Kurzarbeit übergehen mußten und mit Entlassungen begannen, und daß das vorläufige Abstoppen der Hausse und ein unvermeidlicher und natürlicher Rückschlag in den Tagen erfolgte, in denen die ersten Meldungen von einem starken Wiederanstieg der Aufträge an die Öffentlichkeit drang.

An fünfter Stelle

Auf Grund vorliegender Produktionsmeldungen der Hauptstahlerzeuger der Welt wird man für 1949 mit 165 bis 170 Mill. t Weltstahlerzeugung rechnen können.

Die Zeit des Anfangs

Es ist jetzt genau 100 Jahre her, als die Hütten in das Wald- und Heidegebiet zwischen Rhein und Ruhr einzogen und dem Landschaftsbild eine neue und für später die entscheidende Note gaben.

Österreichs Eisen und Stahl

Die österreichische Roheisengewinnung wird für 1948 mit 613 236 t angegeben. Damit lag sie beinahe doppelt so hoch wie im Jahre 1937, als sie nur 387 000 t betrug.

Weißblech aus Portugal

Aus Lissabon wird berichtet, daß das gegenwärtig im Bau befindliche Weißblechwerk bei Godivai, Leca de Baillio, etwa sechs Meilen nördlich von Oporto, spätestens im nächsten Frühjahr die Erzeugung aufnehmen wird.

Menschheitsgeißel der Gewalt

Fünfundzwanzig Jahrhunderte kann man überblicken. Ist ihre Geschichte eine illustre Aufeinanderfolge von Heldenkämpfen für das Wohl der Völker? Oder ist sie ein Rückblick auf eine Serie von Gewalttaten? Wir erst recht leben im Zeitalter der Gewalt, einer Gewalt freilich, die sich immer wieder bemüht, Vorwände zu finden, und die, wenn sie ihre Rücksichtslosigkeit entfaltet, immer im Dienst von irgend etwas steht.

Altes Öl in neuen Röhren

Alle 200 Meter liegen, über eine Strecke von beinahe 1200 Meilen verteilt, vom Persischen Golf bis zum Mittelmeer kleine Haufen weiß gestrichener Steine.

Streiflichter vom Mittelmeer

Unruhiges Damaskus! Mitte des Monats fanden Parlamentswahlen statt, an denen zum erstenmal in der Geschichte Syriens auch Frauen teilnahmen; Die Wahlen sollten dazu dienen, wieder normale verfassungsrechtliche Zustände herzustellen, seitdem Syrien in den letzten Monaten zwei blutige Staatsstreiche erlebt hatte.

Das Dorf mit großer Welt

Campione ist ein kleines Paradies! In Campione zahlt man keine Steuern......................................................

+ Weitere Artikel anzeigen