Von Johann Wolfgang von Goethe

Viele technische Errungenschaften sind Erfüllungen alter Träume, mit denen die Menschen schon lange gespielt haben. Im Zeitalter der künstlichen Befruchtung mag daher daran erinnert werden, daß mit dieser Neuerung erst eine Vorstufe erklommen ist auf der Leiter phantastischer Möglichkeiten, auf der Denker und Dichter dem Problem der künstlichen Herstellung eines lebendigen Menschen nachgestiegen sind. Die beiden schönsten Beispiele solcher Schöpfungsträume stammen von Goethe und von Shaw. Das erste findet sich im Faust II, 2. Akt, das zweite in dem fünften Teil des metabiologischen Pentateuchs „Zurück zu Methusalem – „Bis an des Gedankens Grenze

Laboratorium im Sinne des Mittelalters, weitläufige unbehülfliche Apparate zu phantastischen Zwecken

Wagner (am Herde). Die Glocke tönt, die

fürchterliche,

durchschauert die berußten Mauern.

Nicht länger kann, das Ungewisse