Was die nächsten 50 Jahre bringen werden, und was die Welt gesehen haben wird, wenn man das Jahr 2000 schreibt, läßt sich natürlich nicht mit Sicherheit voraussagen. Immerhin gilt aber nach wie vor das Kausalgesetz – obwohl auch diese letzte Stütze der Sicherheit von einigen modernen Physikern, gottlob nicht unwidersprochen, in Zweifel gezogen wird. Nach diesem Gesetz lassen sich aus dem Bisherigen und dem Gegenwärtigen bestimmte Schlüsse auf das Kommende ziehen. Wir haben daher den Versuch unternommen, die Möglichkeiten der künftigen Entwicklung in verschiedenen Gebieten des Lebens, der Kunst und der Wissenschaft in Wort und Bild zu erörtern. Dabei wird zum Teil von nüchterner und sachlicher Erwägung ausgegangen, zum Teil von dem Gedankenflug der mehr oder minder entfesselten Phantasie. Wo der Leser geneigt ist, der Phantasie unziemliche Ausschweifung vorzuwerfen, sollte er bedenken, daß schon manche Übertreibung satirischer Gehirne von der Wirklichkeit überholt wurde.