DIE ZEIT

Österreichs Unabhängigkeit

Als Harry Hopkins zum erstenmal im Auftrage Roosevelts mit Stalin zusammentraf, sprachen de über Hitler, über den Vertragsbruch, den er gegenüber der Sowjetunion begangen hatte, und Stalin stellte fest, es müsse ein Minimum von moralischem Standard vorhanden sein, damit die Völker überhaupt miteinander leben können.

Wie lange noch...?

Wer etwa noch geglaubt hat, Schumachers verantwortungsloser Zwischenruf „Bundeskanzler der Alliierten!“ sei nur in der Hitze des Gefechts erfolgt, muß durch die Neujahrsbotschaft des Führers der SPD eines Schlimmeren belehrt werden.

Endlich befreit

Endlich ist es 45 00p Deutschen, die noch in ihrer ostdeutschen Heimat unter dem Druck ;dps totalitären polnischen Regimes leben müssen, die Einwanderung nach Westdeutschland gestattet worden.

Kolonialer New Look

Die Vereinigten Staaten haben vor kurzem die Welt in Erstaunen versetzt, als sie auf einer Sitzung des Treuhandausschusses der UNO gemeinsam mit der Sowjetunion gegen England, Frankreich und Belgien stimmten.

Mit Spätzündung

Leider hat Bonn sein Pensum für das alte Jahr nicht ganz erfüllt: die Steuerreform also wird erst 1950 beschlossen werden. Die Verzögerung bedeutet nicht nur viel ärgerliche und unnütze Doppelarbeit für die Finanzverwaltung und für die Steuerpflichtigen, besonders in den Betrieben; schlimmer noch ist, daß die Reform nicht nur verzögert, sondern zugleich verwässert wird, und daß damit, das Vertrauen gegenüber den demokratischen Institutionen eine Einbuße erfährt.

Ex-Kaiser wird Präsident

Der zähe Kampf Frankreichs um seine Besitzungen in Indochina, der sowohl mit den Waffen wie mit widerwillig geschlossenen politischen Verträgen geführt wird, hat dieser Tage ein neues Abkommen gezeitigt.

Die Woche

as Interesse der amerikanischen Außenpolitik wandte sich stärker Ostasien zu. Dabei kam es zu Differenzen zwischen Präsident Traman und hohen amerikanischen Militari und Diplomaten.

Nationalstolz und Postkartenverkäufer

Der Menschenstrom aus Ostdeutschland reißt nicht ab. Dabei handelt es sich zum großen Teil um Jugendliche, die illegal über die Grenze kommen.

Niemöller in der Sowjetzone

Innerhalb der Ostrepublik haben die beiden christlichen Kirchen noch eine Position, die freier und unabhängiger als die aller anderen Institutionen in der Sowjetzone scheint.

Handel mit Tito

Bei der Umstellung seines Außenhandels auf den Westen hat Jugoslawien gerade zum Jahresende zwei große Erfolge erzielt. Am 22.

Australier haben Zeit

Während in Europa Schnee liegt, herrscht hier hochsommerliche Urlaubsstimmung. Wenn aber trotz der Hitze in den vergangenen Wochen der Weihnachtsmann nicht im Badeanzug, sondern genau wie auf dem alten Kontinent mit langem Bart und dickem Pelzmantel erschien, so beweist es nur, daß die Australier konservativ geblieben sind wie ihre Vorfahren.

Amerika mißtraut Europa

Der amerikanische Kongreß hat seit dem Beginn der Beratungen über das European Recovery Program (ERP) keinen Zweifel darüber gelassen, daß die europäischen Empfängerstaaten sich zu einer engen wirtschaftlichen Zusammenarbeit vereinigen müßten, wenn sie weitere Hilfeleistungen durch die Vereinigten Staaten erhalten wollten.

Bidault mit Nasenlänge

Bidault hat eine Schlacht gewonnen. Müde, abgekämpft, aber hoch erhobenen Hauptes, ist er nach fast vierzehntägiger Marathon-Debatte im Palais Bourbon, dem Sitz der Nationalversammlung, in das Hotel Matignon, das Palais, des Ministerpräsidenten, zurückgekehrt, Wenn auch nicht ganz pünktlich, so ist es ihm doch immerhin noch rechtzeitig gelungen, das zahlenmäßige Rekordbudget der Viertes Republik unter Dach und Fach zu bringen; 2,257 Billionen Franc.

Biblische Burleske

Baden Baden Anfang anar c% schwärme nur für rotes Haar — das habe ich von meinem Onkef Esau geerbt",

Forster im „Totentanz“

Der Wunsch, dem großen Nervenspieler Rudolf Förster eine Rolle zu geben, in der sich die unnachahmlich sensible Natur dieses Darstellers ausspielen konnte, war fraglos entscheidend für die Wahl von Strindbergs „Totentanz“, dessen Aufführung im Berliner Theater am Kurfürstendamm Forster mit Hilde Körber und Bernhard Minetti zusammenführte.

Albert Einsteins universale Feldtheorie

Fast 25 Jahre nach Entstehung der Relativitätstheorie hat Albert Einstein eine neue Entdeckungen ergänzt und vervollständigt, ain halbes Jahrhundert hat Albert Einstein Cenie in rVn Dienst der Erforschung der Grundgesetze ces Kosmos gestellt.

Spiel mit Professoren

Wahrlich, ein höchst geniales Gesicht“, ruft der Germanist der Universität Münster angesichts seines Spiegelbildes jubelnd aus.

Anouilh und die Jugend

Autoren, die nach 1945 in deutschen Theatern gespielt wurden. Er war auch einer der am meisten Diskutierten, und vor allem schien ihn ein eigenartiger Zauber auszuzeichnen, den er auf viele junge Leute in Deutschland ausübte.

Der Ernst-Bertram-Skandal

Alle sind sie wieder da, die Nazi-Dichter und Nazi-Intellektuellen. Alle sind sie harmlose „Entlastete“ in Gruppe V der Entnazifizierung.

Der Tangokönig kann nicht tanzen

Jimmy“ und „Java“, „Black-Bottom“ und „Swing“ und „Samba“ – alle diese Tänze hat ein Tango überlebt, ein einziger Tango: „Jalousie“ (Eifersucht).

Mißglückter Reißer

Eine ganz einfache story, ein gepflegtes oder abenteuerliches Milieu, Mädchenbeine und um Himmels willen keine Probleme, behaupten die Filmproduzenten, seien das einzige, was heute bei Lieschen Meier noch zieht.

Der Antichrist

Nicht nur die Neigung zu apokalyptischen Stimmungen, wie sie gemeinhin in Zeiten der Unsicherheit aufkommt, sondern das Bewußtsein, diesmal wirklich an einem welt- und menschheitsgeschichtlichen Wendepunkt zu stehen, legt es nahe, daß das Denken mancher Zeitgenossen sich heute zu einer Überschau sammelt.

Bildnis eines Sammlers

Einer Zeichnung Wilhelm Leibis vergleichbar, die das Ganze eines Bildnisses aus zahllosen Häkchen und Schleifen der Feder aufbaut, erstand beim Durchsehen der Mappen aus der Sammlung Heinrich Stinnes in den Versteigerungsräumen des Stuttgarter Kunstkabinettes die Erscheinung dieses letzten großen Sonderlings und Sammlers auf dem Gebiete der modernen Graphik.

Der Fall Dr. Mejzliks

Hören Sie, Herr Dastych“, sagte der Polizeibeamte Dr. Mejzlik nachdenklich zu dem alten Zauberer, „ich komme eigentlich, um mich mit Ihnen zu beraten.

Maßvoller Optimismus berechtigt

Seit der am 17. September 1949 unter so dramatischenUmständen erfolgten Bekanntgabe der Abwertung des englischen Pfundes von 4,03 auf 2,80 $ – einer Abwertung, der fast sofort die meisten übrigen Währungen der Alten Welt und neuerdings auch einige in der westlichen Hemisphäre folgten – ist bereits ein volles Vierteljahr vergangen.

Ganz Europa in Chicago

Im Laufe der letzten Kriegsjahre ist in den USA der Gedanke entstanden, nach dem Vorbild der europäischen Messen künftig auch in den Staaten internationale Mustermessen zu veranstalten.

IG-Gesetz

MitGenugtuung ist festzustellen, daß die in Sachen IG-Farben sehr empfindsamen amerikanischen Besatzungsbehörden den eine ungewöhnlich positive Äußerung zu dem kürzlich veröffentlichten Aufteilungsvorschlag der Aktionäre der IG-Farbenindustrie AG getan haben.

Der Stahl-Rahmen für Europa

Seit langem raunt man in den Stahlkontoren Europas von der kommenden „Überkapazität“. Und beinahe ebenso lange versuchen übereifrige Kritiker der freien Wirtschaft, aus diesem Flüstern Kartellpläne der Stahlindutsrie herauszuhören, nur allzubereit, mit dem leisesten Anschein eines „Beweises“ zum amerikanischen Kadi zu laufen.

Münchener Mißverständnisse

Man glaubte den Ruf nach der „Kreditspritze“ verklungen, aber jetzt erhebt ihn aufs neue ein wissenschaftliches Institut, das Institut für Wirtschaftsforschung in München.

Treuhand organiesiert neu

Bis zum 4, Januar haben 12 von den 25 entflochtenen NeugeseHschaften der deutschen Eisen- und Stahlindustrie außerordentliche Hauptversammlungen abgehalten und dabei dd Vorsitzer der Aufsichtsräte (oder die stellvertretende Vorsitzer) neu bestimmt.

Moderne Werbung

Nach dem Abbau der gelenkten Wirtschaft hat in Westdeutschland der Begriff der Werbung wieder den Wert erhalten, der ihm von jeher zusteht.

In bewährter Qualität

Markenartikel und Werbung hängen eng zusammen. Vielleicht hatte Franz Effer von der Hauptgemeinschaft des Einzelhandels daher gar nicht so unrecht, als er – auf die suggestive Kraft der Werbung für eine Marke eingehend – auf einer Tagung der Markenindustrie die nachfolgende These aufstellte: „Hätte ein Unternehmen der Markenindustrie rechtzeitig Josef Goebbels ein günstiges Angebot als Werbeleiter gemacht, so wäre das Unternehmen gut gefahren, und eine Machtergreifung hätte es nie gegeben.

Herz aus Stein, aus dem die Funken sprühen

Die russischen Chronisten des XI und XII. Jahrhunderts waren ausnahmslos Mönche—: die einzigen Menschen, die schreiben konnten. Sie schrieben mühsam, Buchstabe für Buchstabe, ihre verschnörkelte kyrillische Kirchensebrift.

Polen – größtes Land der Erde

„Welches ist das größte Land der Erde?“ fragt man in Washington gern die Fremden.Doch wenn sie sagen „Amerika“, lächeln die Eingeweihten des Weißen Hauses überlegen, denn dieses Privileg hat Polen.

Pilgerscharen zwischen Baugerüsten

Am Neujahrstag des Jahres 1300 gab es in Rom einen seltsamen Volksauflauf: jubelnd eilten aus allen Teilen der Stadt plötzlich aufgeregte Menschenhaufen zur Petersbasilika, denn es hatte sich das Gerücht verbreitet, jedermann könne an diesem Tage einen Ablaß für die Strafen aller seiner Sünden erlangen.

Frommer Kitsch fürs Heilige Jahr

Eine Industrie, die keine Grenzen kennt Noch hatte das „Anno Santo nicht begonnen, das aus allen Teilen der Welt sechs Millionen Pilger nach Rom bringen soll, und schon gab es in der Tiberstadt mancherorten besorgtes Köpfeschütteln; denn in riesenhaften Umrissen zeichnete sich bereits ein durch eben dieses Heilige Jahr heraufbeschworene Gespenst ab: das Gespenst des schaurigsten Kitsches.

Die Wohneinheit der Zukunft

Seit 25 Jahren verficht der Architekt Le Corbusier ein „neues Wohnen“. Alle theoretischen Beschreibungen seiner modernen Wohnkultur erübrigen sich, da er wieder einmal dabei ist, diesen seinen Traum in Realität umzusetzen.

Dolce far niente

Für die Norditaliener sind die Süditaliener genau das, was für den Bayern ehemals die „Saupreußen“ waren. Sie nennen sie die „Terroni“.

Reisenotizen

Bayern will die Besatzungsmächte ersuchen, das Gebiet um den Obersalzberg freizugeben, damit dort wieder ein Mittelpunkt des Fremdenverkehrs entstehen kann.

Gegen die Staublungenkrankheit

Die „Staublunge“, eine der gefährlichsten Krankheiten, die sich Menschen in ihrem Beruf zuziehen können, ist in Deutschland vor allen Dingen bei den Kumpels im Ruhrgebiet verbreitet.

Der große Streit um den kleinen Op Sinjorke

Wann Op Sinjorke das Licht der Welt erblickte und wer ihn geschaffen, verliert sich im Dunkel der Geschichte. Diese ziemlich häßliche männliche Puppe, etwas zeitlos gekleidet, wird von den Bürgern Mechelns als ihr folkloristischer Schatz behandelt, und dies bereits seit drei Jahrhunderten.

Chikago in Lateinamerika

Brasilien –: da denkt man an Urwald und Schlangen, an Kaffee und Kolibris und sieht im Geiste Bilder von Rio, der Stadt der tausend Wunder mit den spiegelglatten Autostraßen, von Königspalmen gesäumt, die in sanften Kurven um die Buchten des Hafens ziehen – jenes Hafens, der so groß ist, daß alle Kriegsflotten der Welt in ihm Platz finden würden.

Zur Kenntnis genommen

Festung Rügen. Nach glaubwürdigen Mitteilungen aus der Ostzone müssen die Arbeitsämter in den ostmecklenburgischen Kreisen ständig höhere Kontingente an Arbeitern für den Festungsbau auf der Insel Rügen stellen.

Notizen

Italienische Franziskanermönche haben eine Sondererlaubnis der Kirche erhalten, in dem Film um das Leben Franz von Assisis (Regie: Roberto Rosselini) mitzuwirken Die Hauptrolle wird ein junger Pater aus dem Kloster Baroniser spielen.

+ Weitere Artikel anzeigen