Der China-Auftrag über 78 000 t Eisenbahn-Oberbaumaterial, den Klöckner und Werke des Stahlwereins erhalten hatten, wurde nicht genehmigt: Schienen sind Konterbande, wie die Hohen Kommissare feststellten. Im Ruhrgebiet weilende britische Stahlindustrielle haben nun mitgeteilt, daß der Auftrag an mehrere englische Stahlfirmen, unter Führung der Steel Pesch Toozers in Sheffield, geleitet wurde Noch vor 14 Tagen freilich ging ein Dementi durch die In- und Auslandspresse, das aus London stammte, und das mit Entrüstung Auftragsaneignung und Kenntnis darüber abschwor.

Die Facts dieser Busineß-Satire sind betrüblich. Sie zeigen, in welcher Atmosphäre der deutsche Exportwille sich vorwärtskämpfen muß, und wieviel Untergangswetter ihm auf den Seewegen durch die Pfund- und Dollarmeere erwarten. Kein Wunder also, wenn nach dieser Erfahrung die Meinung aufkommen kann: es müsse künftig eben statt des Seeweges der Landweg nach China gegangen werden ... Re,