Für alle Patentanwälte, Richter, Exporteure, Erfinder, Banken und Auslandsvertretungen, die sich mit der Patentverwertung im In- und Ausland zu beschäftigen haben, ist die Schrift von Ernst Neuberg „Der Lizenzvertrag und die internationale Patentverwertung“ ein zuverlässiger Berater für die Praxis. (Verlag Chemie G. m. b. H., Weinheim/Bergstr; 100 S., 3,80 DM).

Im Verlag Maiwald, Stuttgart-W., Augustenstraße 43, erscheint die Vierteljahresschrift für Verkaifspolitik und Werbeplanung „Konjunktur und Werbung“.

Die „Monatsschrift des Rationalisierungs-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft“ (1. Jahrgang, 1950, Carl Hanser Verlag, München 27, Leonhard-Ek-Straße 7; vierteljährlich 8,40 DM) dient der Weiterentwicklung der deutschen Rationalisierungsbestrebungen. Neben Aufsätzen führender Fachleute werden Berichte über die Rationalisierung im Ausland und Rationalisierungs-Beispiele als allen Handels-, Verwaltungs- und Industriezweigen geboten.

In der sehr praktischen Lose-Blatt-Form folgte dem Band I des „Deutschen Steuerrechts“ nunmehr der zweite Band mit dem Untertitel „Die einzelnen Steuern“ (Richard-Boorberg-Verlag, Stuttgart).

Herausgegeben von Dr. Paul Binder, Alfons Wetterund Dr. R. Hermann Reinbothe erschien im Fachverlag für Wirtschafts- und Steuerrecht Schäffer & Co., Stuttgart S, Eberhardstr. 10, ein Kommentar zum Währungs- und Emissionsgesetz 148 S., 5,60 DM).

Als Zeitschrift der gesamten Lederwirtschaft (Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe) kommt im Holzmann-&-Schuler-Verlag, (13 b) Bad Wörrishofen, das „Leder-Journal“ heraus.

In der Buchreihe „Das Bearbeiten des Holzes“ (Westemanns Fachbücher zur Berufsausbildung) beschäftigt sich Band I mit dem Thema „Holz als Werkstoff“. Es erschien im Georg Westermann Verlag, Braunschweig.