Am 19. April beging die deutsche Esso-Organisation das Jubiläum ihres 60jährigen Bestehens. Mit der Firmierung als „Deutsch-Amerikanische Petroleum-Gesellschaft“ schlägt sie eine Brücke zu den ersten Anfängen ihres Unternehmens. Gemäß ihrer Entwicklung war die DAPG immer sehr stark mit der Schiffahrt verbunden. Und nach dem Kriege bot der deutschen Esso-Organisation die Unterstützung der Muttergesellschaft sehr schnell die Möglichkeit, ihren Dienst am deutschen Verkehrswesen und der Industrie wiederaufzunehmen. Die gebombte Harburger Raffinerie war schon im August 1947 soweit hergestellt, daß der erste Rohölimport aus Venezuela verarbeitet werden konnte. 1949 belief sich die Kapazität der Esso-Raffinerie auf 560 000 Tonnen. Und sie soll bis 1952 auf 1,2 Mill. Tonnen je Jahr erhöht werden. – zke.