Die Berlin-Ausgabe der „Zeit“ wird, so hoffe ich, im ganzen deutschen Bundesgebiet als ein Zeichen der besonderen Berliner Situation gewertet werden. Wir in Berlin wissen, daß wir zu Deutschland, zu West-Deutschland gehören, wenn auch die äußeren Umstände es bisher verboten haben, diese Zusammengehörigkeit wirtschaftlich und staatsrechtlich eindeutig klar zu legen, Berlin, das für Freiheit, Demokratie und Deutschland steht und kämpft, tut es nicht um der bloßen Selbsterhaltung willen. Unser Kampf und unser Aushalten bedeutet für uns und für den Westen mehr: die feste Zuversicht, daß ein so paradoxer Zustand seine natürliche und vernünftige Lösung finden wird und finden muß.

Wir stehen für Deutschland und sind bereit, dafür noch Schweres auf uns zu nehmen, wie wir es in der Vergangenheit getan haben. Wir wünschen und hoffen nichts anderes und nichts mehr, als daß alle unsere Landsleute im Westen das begreifen und ebenso selbstverständlich für uns sich einsetzen und einstehen werden.

Möge die Berlin-Ausgabe der „Zeit“ zum gegenseitigen Verständnis beitragen, es erweitern und fördern.

Ernst Reuter, Oberbürgermeister von Berlin