DIE ZEIT

Kulmbacher Dunkel

Als es kürzlich in Kulmbach eine Nachwahl zum Bundestag gab, wobei Dr. Semler, einst Vorgänger Erhards in der ehemaligen Frankfurter „Verwaltung für Wirtschaft“, knapp Sieger blieb, hätte sich auch Alfred Loritz, M.

Bischof Jachyms Flucht aus dem Dom

In der Deutschen Kirche in Rom wurde vor einigen Tagen der Monsignore Dr. Franz Jachym in feierlicher Zeremonie vom Wiener Erzbischof Kardinal Innitzer zum Bischof geweiht.

Buttenwiesers Rede

Viele werden in Deutschland ein wenig gegrinst haben, als sie die undemokratische Begründung lasen, mit der die Anti-Diffamierungs-Liga in Chikago dem Stellvertreter von McCloy, Mr.

Schumacher und Europa

Kein Zweifel, es hat eine Internationale der Sozialisten gegeben, längst ehe die so hektische Diskussion über die Gründung oder vielmehr Wiederherstellung Europas einsetzte.

Jean Monnet

Das Gesicht des 18. Jahrhunderts ist in Europa von einer Reihe bedeutender Monarchen geprägt worden, von Karl XII, Maria Theresia und jenen, denen die Geschichte den Beinamen der Große oder der Starke gab, wie Friedrich, Peter, August.

Kekkonen in Nöten

Gut zwei Monate ist Finnlands bürgerlicher Staatsminister Dr. Urho Kekkonen im Amt. Wird er es angesichts der sich vor ihm auftürmenden Schwierigkeiten schaffen, aus den zwei Monaten zwei Jahre werden zu lassen, wie es sein sozialdemokratischer Vorgänger Fagerholm trotz einer Unzahl von Regierungskrisen, Streiks und anderer Kalamitäten fertigbrachte? Nicht einmal Optimisten halten dieses für möglich.

DIE WOCHE

Die zwölf Außenminister der Atlantikpaktmächte beendeten ihre viertägige Konferenz in London. Der britische Außenminister Bevin erklärte in seiner Schlußansprache: „Diese Konferenz hat zur Gründung einer großen atlantischen Bruderschaft geführt.

Um Japans Friedensvertrag

Die Diplomatie unserer Tage hat seltsame Formen angenommen. „Ich kann die Lauterkeit des Zweckes Ihres Briefes nicht gelten lassen.

Der Rat der Götter

Die Defa hat mit „Ehe im Schatten“ und „Affäre Blum“ Filme geschaffen, deren Qualität vor internationalen Maßstäben besteht.

Der aufpolierte Ruhm

Da war mal ein simpler Major, der zernierte mit-seinem Wachbataillon am 20. Juli 1944 als ein getreuer Paladin seines „Führers“ die Bendlerstraße und kam so zu einer Rolle in der Tragödie jenes Tages.

Neuer Kurs in Ankara

Der friedliche Umsturz, der sich in der Türkei mit Hilfe des Stimmzettels in der vergangenen Woche vollzogen hat, setzt einem Regime ein Ende, das in mancher Hinsicht eines der stabilsten und erfolgreichsten in Europa war.

Bonner Außenamt entsteht in Etappen

Bonn, im Mai Wenn es uns auch nach dem Besatzungsstatut untersagt ist, unsere außenpolitischen Angelegenheiten im herkömmlichen Sinne wahrzunehmen, so bleibt uns doch eine Fülle wesensgleicher Aufgaben, wenn auch in einer anderen Form, gestellt.

Notizen

Während der Festspiele Monschau vom 29. Juli bis 20. August, die im Dienste des Völkerfriedens stehen, wird die UNESCO eine Ausstellung zeigen, um einen Überblick über ihre Arbeitsweise und ihre Ziele zu geben.

Soldat Läppli

Nach siegreichen Kriegen gedenkt man der heldenmütigen Generale; nach verlorenen Kriegen ihres Gegenteils, des „braven“ Soldaten, der nicht heldenmütig war und dem es gerade deshalb trotz aller Sorge zuletzt noch gut ausgegangen ist.

Des Lebens Überfluß

Seit der Film „Der dritte Mann“ von Carol Reed trotz seiner Trümmeratmosphäre ein Welterfolg wurde und seit der neue realistische Filmstil der Italiener auch bei uns Aufmerksamkeit erregte, ist auch in deutschen Filmen das Leben der Gegenwart wieder ein begehrtes Thema.

Kosmos und Seele als schöpferische Pole

Der gestirnte Himmel über mir, das Gesetz in mir – Kant!!“ Diese Beethovensche Tagebuchnotiz zielt zwar auf den Gottesbeweis, kann aber ebensogut auf die zwei Brennpunkte angewandt werden, zwischen denen sich das Wirkungsfeld der Tonkunst breitet: die Musik des Weltalls, deren Existenz gewissermaßen als sittliches Postulat denkbar ist, um dem „Wunder“ der Klangordnung gerecht zu werden – und die Musik des menschlichen Herzens, um der tausendfältigen Erfahrung unseres realen Musizierens und Musikgenießens zu entsprechen.

Geist und Gewissen

Die Geschichte der Menschheit ist in einem hohen Grade bestimmt von der Geschichte ihres Geistes. Das ist in den letzten Jahrzehnten wieder ganz deutlich geworden.

Land der Individualisten

Offenbar muß man in diesen abseitigen Winkel Europas reisen, um festzustellen, wie stark noch immer die geistige Ausstrahlung des zerstörten und zerrissenen Deutschlands ist.

Heidegger und die Mystik

Das Fortwirken großer Philosophen kann man nur dann recht betrachten, wenn man sieht, daß sie wie Eisberge sind: was über die Oberfläche ragt (ihre veröffentlichten Schriften), ist nur ein Siebentel ihrer bewegten und belegenden Masse.

Nicht nach der Natur, sondern wie die Natur

Im dritten und vierten Jahrzehnt unseres Jahrhunderts werden Architektur und bildende Künste durch die Richtung auf das Funktionale und Konstruktive bestimmt.

Passionsdorf in den Alpen

Kaum angekommen in diesem herrlichen Tal des bayrischen Hochlandes, spürt man fast wie ein Schuldgefühl die innere Verpflichtung, daß man sich sammeln müßte, daß man wieder fromm werden müßte.

Zwischen Hamm und Longwy

Wir wollen mit warmem Herzen, aber mit kühlem Verstände bei dem neuen Werk sein – so meinte M. C. Müller auf der Jahresversammlung der Eisen- und Stahlindustrie; das mag als Motto für die kommenden und sich wohl über Jahre erstreckenden Verhandlungen zur Föderation der mitteleuropäischen Schwerindustrie gelten.

Dem Unternehmer ins Stammbuch

In Wiesbaden hielt in der vergangenen Woche der Markenverband, die Vertretung von über 320 führenden Herstellerfirmen der Markenartikelindustrie, seine Jahresversammlung ab.

Gesetz Nr. 27 ex Nr. 75

Das neue Gesetz 27 (es Gesetz Nr. 75) hat in politischen und wirtschaftlichen Kreisen an Rhen und Ruhr zunächst kein rechtes Echo gefunden.

EPU unter Vorbehalten

Was ist eigentlich Europa-Clearing? Clearing bedeutet zunächst nichts als Verrechnung. Geldforderungen werden zwischen den Partnern so verrechnet, daß nur die Salden beglichen zu werden brauchen.

Vorm zweiten Hieb

Das erste Arbeitsbeschaffungsprogramm komme nicht recht in Gang – also her mit dem zweiten Programm! So kann man neuerdings häufig hören und lesen.

Britische Messe zeigt Atomenergie

Die britische Wirtschaft präsentiert sich auf der diesjährigen British Industries Fair in London und Birmingham zum ersten Male im Zeichen der Abwertung.

Sparer und Aktionsprogramm

Anderwärts geben Klubs und gesellige Vereine ihren Mitgliedern willkommene Gelegenheit dazu, „Geld unter die Leute zu bringen.

Zwei neue Autotypen

Seit dem Tage, an dem Henry Ford um die Jahrhundertwende begann, Vehikel mit Motorenantrieb zu bauen, sind bis heute aus diesen Werken allein 30 Mill.

Nun: München und Bremerhaven

Neuheit – Leistung – Absatz heißt das Motto, unter dem die Deutsche Handwerksmesse 1950 in München abgehalten wird. München will diese Messe zu einer ständigen Einrichtung machen und dadurch, wie Wirtschaftsminister Dr.

Der Möbelhändler berichtet

Kunden etwas haben. Der eine hat mehr, der andere weniger Geld. Die Neureichen wollen „altreich“ erscheinen; daher sind sie die besten-Kunden für die repräsentativen Herrenzimmer, und dann eben – für scharmante Schlafzimmer.

Neue Produktion

Der Verband der Fahrrad- und Motorrad-Industrie, Bad Soden, teilte mit, daß im April 120283 Fahrräder, 14 385 Motorräder, 5228 Motorfahrräder, 551 Motorroller und 1270 Fahr- und Hilfsmotore hergestellt wurden.

Neuerscheinungen für die Wirtschaft

Im Verlag für Rechtswissenschaft vorm. Franz Vahlen GmbH., Berlin-Lichterfelde-West, Malvenstraße 12, und Frankfurt (Main) erschienen: von Heinrich Lehmann „Handelsrecht, II.

Hormon der Widerstandskraft

Das jüngst entdeckte Hormon ACTH, ein Sekret der Gehirndrüsen, wirkt wie ein Stoßdämpfer gegen alle möglichen Gefährdungen der Gesundheit.

Reisenotizen

Stationsanzeiger sind eine Neuerung in den Münchner Straßenbahnwagen. Von einem Transparent ist der Name der nächsten Haltestelle zusammen mit Reklamehinweisen von Firmen abzulesen, die in der Nähe der betreffenden Haltestelle liegen.

Das Fest der königlichen Verbrennung

Am 24. März 1950 landete der siamesische. König Bhumibol Aduldej auf dem Kanonenboot Sri Ayudhia in Bangkok, um an den Trauerfeiern für seinen Bruder, König Amanda Mahidol teilzunehmen.

Heidelberg zwischen den Zeiten

Mit der Fliederblüte hat in einigen schönen Räumen des Kurpfälzischen Museums eine Ausstellung „Heidelberg als Verlagsstadt“ stattgefunden, ein Beitrag zu der „Woche des Buches“ in der Bundesrepublik.

Statt Nylon Orlon

Auf einer Modenschau in New York zeigte die Burlington Mills Corporation Kleider, die aus einer neuen Faser mit Namen „Orlon“ hergestellt waren.

Rose shocking

München, in Erwartung der Gäste für Oberammergau und besonders der ausländischen, hat im „Haus der Kunst“ eine Ausstellung „Kultur und Mode“ eröffnet.

Zwischendurch:: Linientreu

Ein Beamter des amerikanischen State Department, der dieser Tage bei strahlendem Maiwetter ein mit einem Regenschirm bewaffnetes Mitglied der polnischen Botschaft auf der Straße traf, soll auf die Frage: „Erwarten Sie Regen?“ die Antwort erhalten haben: „Das nicht, aber gerade wurde uns aus Moskau gemeldet, daß es dort regnet.

+ Weitere Artikel anzeigen