Victor Gollancz hat in einem Brief an die Times angeregt, es möge in London ein deutsch-englisches Kulturzentrum geschaffen werden, denen vergleichbar, die unter dem Namen "Die Brücke" in verschiedenen deutschen Städten seit längerem bestehen. Es sei nötig, in der englischen Hauptstadt eine Stelle zu haben, an der man sich über das deutsche Kulturleben unterrichten und sich mit Deutschen treffen könne, die entweder ständig in England leben oder zu Studien auf kürzere Zeit hinüber kämen. Wieder wendet sich Gollancz, dem wir schon soviel verdanken, mit einem hochherzigen Vorschlag an die Öffentlichkeit, um die freundschaftliche Verständigung zwischen England und Deutschland zu verstärken und zu vertiefen. Wenn, wie wir hoffen, seine Bemühungen Erfolg haben werden, dem wird es auch an uns Deutschen sein, zu seinem schönen Werk beizutragen durch Stiftung von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften. Damit dies auf geregelte und vernünftige Weise geschieht, wäre es zweifellos gut, wenn die Bundesregierung rechtzeitig eine Stelle schaffen würde, die Stiftungen entgegennimmt und auswählt. Tgl.