Die Leisetreterei ist sehr beliebt, auch bei den Damen. Sie, freuen sich der Tatsache, daß der gequälte weibliche Fuß vom Stöckelabsatz in eine natürliche Lage zurückversetzt wird und sogar noch eine milde federnde Unterlage erhält, deren es anderswo für das zarte Geschlecht fühlbar ermangelt. Aber, aber... es kommt bei dieser fliehen Lage leider eine verhängnisvolle Vergangenheit zutage, die unweiblichste und unschönste aller Gangarten: der BDM-Schritt!

Er hat einer ganzen Generation das Anrecht auf Grazien die Gunst sämtlicher Musen und vor allem die des Eros verscherzt! Seine knallenden Absätze vor der knallenderen Begleitmusik von Kommandorufen und Kanonen dröhnen noch heute durch die Gangart der Weiblichkeit, wiewohl sie jetzt leiser auftritt! Es wird ja nicht gerade das Piaffieren vom Lipizzanern oder Tillergirls verlangt. Aber träten die Frauen mit der beliebten Kreppsohle etwas anmutiger, etwas musikalischer auf – die wieder kürzer gewordene Mode würde daran dem von Stöckelabsatz und new look befreiten Beinwerk alle Chancen geben, auf die es seit Aphrodite und ihren goldenen Sandalen ein verheißungsvolles Anrecht hat.

Angela v. Britzen