In der Gesellschafterversammlung der Gesellschaft zur Förderung des deutsch-amerikanischen Handels wurde Fritz Berg, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des Beirates wurde Präs. Hubert H. A. Sternberg vom Deutschen Industrie- und Handelstag. Geschäftsführer sind Dr. Fritz Dehmel und Henry Abt. Die Gesellschaft hat ihre Geschäftsräume in der Börse von Frankfurt a. M.

Zum ersten Vorsitzenden des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie e. V. wurde Direktor C. Rüger (Metzeler Gummiwerke AG.) gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Gen.-Dir. E. Fellinger (Continentalgummiwerke AG.) und Dr. H. Pahl (Pahl’sche Gummi- und Asbest-Gesellschaft); Generaldirektor O. A. Friedrich, der bisherigen Vorsitzende der aufgelösten Arbeitsgemeinschaft, wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Mit dem Sitz in Frankfurt a. M. wurde die "Bundesvereinigung für loyale Rückerstattung e. V." gegründet. Für die britische Zone befindet sich die Geschäftsstelle in Herford, Kurfürstenstraße 17.

Die Treibriemenfabriken und Riemenledergerbereien Westdeutschlands sowie von Westberlin haben sich zu einer Interessengemeinschaft "Ledertreibriemen" mit dem Sitz in Düsseldorf-Holthausen, Henkel-Haus, zusammengeschlossen.

Die Hauptversammlung des Verbandes der Kraftfahrzeug-Ersatzteile- und -Zubehör-Großhändler (Düsseldorf-Oberkassel, Quirinstr. 7/9) wählte zum Vorsitzenden Peter Maassen.