DIE ZEIT

Wille zur Macht

Wir hatten gehofft, folgenden Satz nicht schreiben zu müssen: Der Deutsche Gewerkschaftsbund beginnt totalitäre Ansprüche zu stellen.

Kein Besatzungsstatut mehr!

In London ist gegenwärtig eine Studiengruppe von alliierten Sachverständigen dabei, eine Revision des Besatzungsstatutes vorzubereiten.

Wie steht es mit dem Schuman-Plan?

Es scheint gottlob, daß die Optimisten über die Skeptiker siegen: der Schuman-Plan nimmt greifbare Formen an. Wir haben Dr. Günter Henle, den Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Stahlausschusses für den Schumann Plan, gebeten, über den neuesten Stund der Dinge bei den Verhandlungen zu berichten.

Diamant des Anstoßes

Kein Mitglied der „Internationalen Vereinigung der Diamantenverarbeiter“ darf künftig weder Rohdiamanten nach Deutschland liefern, noch dort geschliffene Steine kaufen, Das beschlossen die Vertreter von mehr als zehntausend Diamantschleifern aus Belgien, Holland, England, Israel, Südafrika und den USA im Haag.

Fahnen und Bomben

Über den Mittelflügel von Schloß Laeken weht wieder die schwarz-gelb-rote Trikolore Belgiens. Aber über den Straßen des Landes flattern Spruchbänder: Tod dem König.

Die roten Methoden gegen Europa

Einen Tag, nachdem Präsident Truman vor dem amerikanischen Kongreß seine Botschaft verlesen hatte, in der er von den Bürgern der Vereinigten Staaten große Anstrengungen verlangte, um den kriegerischen Angriffen der Kommunisten überall in der Welt begegnen zu können, begann in Berlin der dritte Parteitag der SED.

Der Sekretär Stalins

Nur fünf Minuten hat Michael A. Suslow auf dem SED-Parteitag gesprochen. Und obwohl von den 4000 kommunistischen Delegierten nur ein Bruchteil russisch spricht, haben sie jeden seiner Sätze beklatscht.

Der Weg nach Europa

Möglichst viel von Europa möglichst eng zu vereinen, das betrachtet Winston Churchill, mit 75 Jahren jung und doch nicht mehr der Jüngste, als die letzte große Aufgabe seines Lebens.

DIE WOCHE

Präsident Truman ersuchte den amerikanischen Kongreß um die Bewilligung von zehn Mil-Karden Dollar, um der Front in Korea die erforderlichen Streitkräfte und das nötige Kriegsmaterial zuführen und jeder bewaffneten Aggression in der Welt entgegentreten zu können.

Schwedens Sorgen

Die zunehmende Spannung im Ostseeraum ruft in Schweden wachsende Beunruhigung hervor. Erst kürzlich, am 15. Juli, richtete die Zeitung der Roten Armee, der Rote Stern, einen heftigen Angriff auf führende schwedische Politiker und Militärs mit der Behauptung, daß sie einen Angriff auf die Sowjetunion planten.

Kalter Bürgerkrieg

In Italien hat die Reaktion auf Korea sehr deutlich die Gefahr aufgezeigt, die aus der Überstaatlichkeit des Kominform für den Verteidigungswillen der westlichen Welt entsteht.

Notizen

Zur Eröffnung der Bach-Feier in Leipzig stellte Oberbürgermeister Max Opitz die Musik des Thomaskantors als „fortschrittlich im Sinne der Nationalen Front“ dar; sie werde die Leistungen der Werktätigen beflügeln.

Rom in New York Hollywood in Italien

Hoch über den Straßenschlünden New Yorks karren Bauarbeiter Zement und Steine. Einer tritt fehl, stößt einen anderen an, und der wärt beinahe abgestürzt.

Musik bezwingt Politik

Zum zweiten Male kommt ein Bühnenstück, das die binnendeutschen Reportagen unserer jüngst vergangenen Erlebnisse mit der Diktatur an künstlerischer Bedeutung überragt, aus der Distanz der amerikanischen Emigration.

Hungern verboten

Dort, wo die Zuzugsstraße sich anschickt, in die Hauptstadt des zwischen Amerikanern und Russen geteilten oberösterreichischen Bundeslandes einzumünden, in Linz also, saß ein junger Mann und hungerte.

Westdeutschlands Bach-Ehrung

Das „Bach-Fest 1950“, mit dem in einer achttägigen Folge künstlerischer Veranstaltungen und musikwissenschaftlicher Vorträge Westdeutschland den 200.

Auch Homer schläft zuweilen

Woran erkannte man die alten Romane? Friedrich Schlegel schreibt in seiner berühmten Rezension „Charakteristik der Meisterischen Lehrjahre von Goethe“ aus dem Jahre 1798: „Denn dieses durchaus neue und in seiner Art einzige Buch, welches man nur aus sich selbst verstehen lernen kann, nach einem aus Gewohnheit und Glauben, aus zufälligen Erfahrungen und willkürlichen Forderungen zusammengesetzten und entstandenen Gattungsbegriff beurteilen: das ist, als wenn ein Kind Mond und Gestirne mit der Hand greifen und in sein Schächtelchen packen will.

Absterbende Organe

Kann man sich ein führendes Kulturland ohne literarische Zeitschriften vorstellen? Von den englischen Wochenschriften des frühen achtzehnten Jahrhunderts ging die Bewegung aus, die sich darin erfüllte, daß alle Schichten in die Teilnahme am geistigen Leben einbezogen wurden.

Die neuen Ratsherrn

In einer Schrift „Johann Sebastian Bach; zur Feier seines 200. Todestages“, herausgegeben vom „Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands“ heißt es von der Ratswahlkantate: „die einzige, die zu Bachs Lebzeiten gedruckt wurde, natürlich nicht, um den Komponisten, sondern um die neuen Ratsherrn zu ehren“.

Hosemann liefert Ahnen und Jubiläen

„Da in letzter Zeit die Jahrhundertfeiern von Dörfern und Gemeinden auffallend zunehmen, wollen die Aufsichtsbehörden im Verwaltungsbezirk Braunschweig künftig die dokumentarischen Unterlagen genau prüfen.

Weltdeutung aus der Seele

Es gibt wenig geistige Ereignisse der letzten Jahrzehnte, die so weitverzweigte Wirkungen auf das gesamte abendländische Denken gehabt haben wie das Werk des Schweizer Psychologen C.

Ein Monopol

Wer war der meistgelesene (oder doch der meistgekaufte) deutsche Autor im Goethejahr 1949? Goethe? Thomas Mann? Graham Greene? Wer’s nicht weiß, wird’s nicht erraten.

Alle großen Maler waren dort

Die beiden Männer saßen in der Bar und tranken. Der Junge, und der Alte mit dem nervös zuckenden Augenlid. Er sprach ununterbrochen auf den Jüngeren ein, und der nickte nur.

Der Tod gab eine Frist

Kluges Sterben ist zeichenhaft gewesen. Am Tage vor seinem Tode konnte er auf das flandrische Schlachtfeld fahren, wo er im Weltkriege gekämpft hatte, er konnte die Stelle wiedersehen, an der er seine schwere Verwundung erhalten hatte, die Wunde, an deren Folgen er mehr als zwanzig Jahre nach ihrer Heilung starb.

Hemingway hinter der Mattscheibe

Der nach Hemingways berühmtem Buch „Wem die Stunde schlägt“ (To whom die bell tolls) in dreijähriger Arbeit gedrehte Film ist in das deutsche Synchronisationsatelier gegangen und soll im Herbst in Deutschland anlaufen.

Wie es nützt...

Was die Soforthilfetechnik angeht ist der Hamburger Oberfinanzpräsident bei der Erbschaftsteuer folgender Ansicht... „Die Soforthilfeabgabe.

Politisches Defizit

Ein Defizit von 655 Mill. DM bei etwa In 1,5 Md. Ausgaben und 920 Mill. Einnahmen stellt der soeben verabschiedete Berliner Haushaltsplan fest.

Von Berlin aus gesehen

Was es an wirtschaftlichen Nöten und Problemen in Westdeutschland gibt, das gibt es auch in Berlin. Freilich tritt hier alles viel deutlicher in Erscheinung, und ‚manches ist geradezu ins Groteske verzerrt.

Alles wartet auf „Punkt-IV“-Programm

Die nachfolgende Übersicht erwähnt einige der Hauptprojekte für die Kultivierung und Industrialisierung, die der Weltbank, der US-Export-Importbank und der Landwirtschafts-Organisation der UNO vorliegen.

Die DM-Veranlagung

Alle Finanzämter haben bisher immer noch Reichsmarkabschnitte veranlagt; für die DM-Abschnitte aber haben sie nur Vorauszahlungen festgesetzt oder auch, bis vor kurzem, Vierteljahreserklärungen entgegengenommen.

Außenhandel im Rucksack

Österreichische Banken kaufen DM-Noten zu 4,97 Schilling ohne viel zu fragen. Sie verkaufen zu 6,01 Schilling, doch nur gegen Nationalbankbewilligung; also halbe Freizügigkeit, also neue Möglichkeiten für den Schwarzmarkt.

Ins rechte Licht

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Hamburg hatte Industrielle, Syndici, Großhändler und Professoren zu einer Wochenend-Debatte gebeten.

Chikago nach Europa-Vorbild

Am 7. August wird die „First International Trade Fair Chicago“ ihre Pforten öffnen, die erste Mustermesse nach europäischem Vorbild mit umfangreicher ausländischer Beteiligung auf dem Boden der USA.

Schweden betont Qualitätsansprüche

Der deutsch-schwedische Warenaustausch hat sich seit dem Herbst 1949 in einen Umfange und mit einer Geschwindigkeit entwickelt, die auch Fachleute überrascht haben.

Konkurrenz in Jugoslawien

österreichischen Exporteure schon angesichts der erwarten ist, zum Einheitskurs übergeht, würde bedeutend kürzeren Lieferfristen und der der. Preisvorteil wegfallen. Dann beliefe sich die R. A. N, Klagen fürt, im Juü ie nach dem.

Fische für Österreich

Obwohl Österreich im vergangenen Jahr die doppelte Menge an Fischen und Fischwaren wie vor dem Kriege eingeführt hat, fehlt Deutschland in der Reihe der österreichischen Lieferanten hierfür noch vollständig.

Konjunktur für Narvik

Die politischen und wirtschaftlichen Veränderungen in Europa als Auswirkung des Krieges und die Notwendigkeit einer engen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zur Beseitigung der Kriegsschäden weisen auch dem Schwedenerz wieder seinen ihm zukommenden Platz in der europäischen Wirtschaft zu, den es im letzten Jahrzehnt zum großen Teil verloren hatte.

Faschistisches Erbe

Daß die italienische Privatwirtschaft durchaus nicht immer die Außenhandelspolitik ihrer Regierung gutheißt, wird erst jetzt langsam außerhalb der Landesgrenzen bekannt, wo man bisher meist vermutete, daß es allein oder vorwiegend die Landwirtschaft sei, die für Liberalisierung aus Sorge um den Absatz ihrer Produkte eintrete.

In Essen peinlich

Mit sehr viel Geschick – und dem dazugehörigen Lärm – wurde aus der Frage der Ladenschlußzeiten eine Staatsaktion gemacht, obwohl die Saison dieser Frage längst vorbei ist, Aber mit konstanter Beharrlichkeit redet man nun schon seit Monaten davon und bringt tausend Gründe für den Sonnabend-Frühschluß herbei.

Jubiläum in Fulda

Als die Gummiwerke Fulda unter der Bezeichnung „Fabrik für technische Gummiwaren“ gegründet wurden, ahnte man nicht, wie weit sich das Geschäft ausdehnen würde.

Neue Produktion

Das Elektrowerk Radiola-Gesellschaft, Flierich (Westf.......................................................................

Aus dem Verkehr

Westdeutschlands Handelsflotte verfügte Ende Juni erst wieder über ein Zehntel der gesamtdeutschen Vorkriegstonnage. Es waren zu diesem Zeitpunkt Fracht- und Fahrgastschiffe mit einer Tonnage von 463 000 BRT vorhanden, während die deutsche Vorkriegshandelsflotte über 4,5 Mill.

Jugoslawien zwischen den Feuern

Die Korea-Krise hat Spekulationen darüber hervorgerufen, ob Jugoslawien einer der Brennpunkte der Auseinandersetzung zwischen den beiden großen Machtkomplexen West und Ost werden könnte.

+ Weitere Artikel anzeigen