Shaggy-Dog-Geschichten sind eine typische Form des englischen Humors. Ihren Namen erhielt die ganze Spezies von der ersten Story dieser Art, die sich um einen shaggy dog, einen zottigen Hund, dreht. Meist handeln diese Geschichten von Tieren; Kritiker sagten, die Shaggy-Dog-Stories dienten mehr dem Amüsement des Erzählers als dem des Zuhörers. Wie dem auch sei – das Verständnis dieser Geschichten setzt die Fähigkeit voraus, in sich hineinzulächeln. Gut, wir wollen es darauf ankommen lassen ...

I.

Zwei Strauße in der Wüste, ein männlicher, ein weiblicher, verabredeten ein Rendezvous. Er kommt zuerst und wartet. Fünf Minuten, acht Minuten, dreizehn Minuten, neunzehn Minuten. Da hört er Schritte in der Entfernung. Ob aus Ärger oder aus Spaß – jedenfalls steckt er den Kopf in den Sand. Sie kommt, schaut sich überall tun, schüttelt enttäuscht den Kopf und murmelt vor sich hin: "Und ich hätte wetten mögen, daß wir uns hier verabredet haben!"

II.

Ein bekannter Forschungsreisender und Tierjäger pirschte im afrikanischen Urwald. Da hörte er ein klägliches Trompeten, und ein Elefantenbaby brach durch das Dickicht, blieb stehen, hob sein rechtes Hinterbein, und der Jäger fand im Fuß einen langen Dom und zog ihn heraus; das Elefantenbaby trompetete und lief davon. – Jahre später... Der ehemalige Jäger steht in London am Piccadilly Circus. Er hat sein ganzes Geld verloren und in seiner Tasche befindet sich nur noch ein Schilling. Als alter Tierliebhaber beschließt er, mit diesem letzten Schilling in den Zirkus zu gehen. Er löst ein Billett und sitzt in der Nähe der teuersten Logen. In der Schlußnummer des Programms, dem Höhepunkt der Vorstellung, stürmt eine ganze Herde Elefanten in die Arena, in der Mitte ein besonders großes, hübsches Exemplar. (Dieser Elefant sieht den ehemals reichen, heute so armen Urwaldjäger, läuft auf ihn zu, hebt ihn mit seinem Rüssel empor, schmeißt ihn in die Luft und zerbricht ihm sämtliche Rippen... An dieser Stelle angekommen, pflegt der Erzähler dieser Shaggy-Dog-Story hinzuzufügen: "Es war nämlich ein ganz anderer Elefant... Wäre es derselbe gewesen, so hätte er ihn sicher gepackt und auf den besten Logenplatz gesetzt, denn Elefanten sind dankbar!" R. Jordan